20.
03.
2017
1. Liga Männer | Autor: Grob David

Herren 1. Liga, Playoff-Finalspiele 2 und 3

Mit Unihockey Fribourg und Pfannenstiel Egg stehen die beiden Sieger der Playoff-Finalspiele der beiden Gruppen fest. Während Pfannenstiel Egg seinen Sieg bereits im zweiten Spiel klarmachte, entschied Unihockey Fribourg seine Serie erst in der Belle. Beide Teams treffen nun in einer Best-of-Five-Serie auf NLB-Ligisten.

Herren 1. Liga, Playoff-Finalspiele 2 und 3 Unihockey Fribourg bejubelt seinen Finalsieg. (Bild: lieberherr.photography)

Drei eher knappe Spiele mit Siegen für das Heim-Team bot die Final-Serie zwischen Unihockey Fribourg und Unihockey Luzern. Wussten die Fribourger das erste Heimspiel noch knapp mit 5:4 für sich zu entscheiden, waren es in Spiel 2 die Luzerner, die den Sieg davontrugen. Die Belle musste somit entscheiden. Bereits früh konnte Fribourg in Führung gehen und führte zur zweiten Drittelspause mit 4:2. Der 5:2-Treffer Fribourgs in der 56. Minute kam auch dem Schlussreslutat, dem Finalsieg und dem Einzug in die Auf-/Abstiegsspiele gleich. Nachdem Unihockey Fribourg in der letzten Saison in den Finalspielen knapp - alle Spiele wurden erst in der Verlängerung entschieden - an Mendelins Herzensangelegenheit Basel Regio scheiterte, bietet sich den Üechtländern eine weitere Chance zum Aufstieg in die NLB. Unihockey Fribourg trifft nun auf Unihockey Mittelland Olten-Zofingen, die mit den Mucha-Brüdern, Ex-Könizer Sam Schneiter und dem estischen Nationalspieler Roman Pass einige namhafte Akteure in ihren Reihen wissen.

Weniger knapp verlief die Finalserie zwischen dem UHC Pfannenstiel Egg und den Zuger Highlands, war die Serie doch nach zwei deutlichen Spielen bereits entschieden. Bereits am vergangenen Sonntag siegte Pfannenstiel Egg deutlich zuhause mit 10:4. Auch im zweiten Spiel der Serie fuhr Pfannenstiel Egg einen klaren Sieg ein und gewann auswärts mit 7:2. Basis für den Auswärtserfolg war hierbei das erste Drittel, welches Pfannensiel Egg mit viel Druck gleich 4:0 für sich entscheiden konnte. Nach zwei weiteren Treffern Pfannenstiels im zweiten Drittel kam die Reaktion der Innerschweizer mit ihrem ersten Treffer knapp vor der zweiten Drittelspause zu spät, sodass die Zürcher im Schlussdrittel nur noch erfolgreich ihre Führung verwalten mussten und sich so den Finalsieg sichern konnten. Pfannenstiel Egg sicherte sich nun ohne Niederlage in den Playoffs den grössten Erfolg seiner Vereinsgeschichte und trifft nun in den Auf-/Abstiegsspielen auf das UHT Schüpbach, welches die Playoffs der NLB nur aufgrund des Torverhältnisses verpasste.

Spielberichte unter "Mehr zum Thema".

Nach der fünften Doppelrunde der laufenden Saison gab es für einmal nur in einer Gruppe einen Leaderwechsel. Die Jona-Uznach Flames konnten ihre Tabellenführung in der... 1. Liga Männer, 14./15. Runde
Vor der WM-Pause stand in der 1. Liga nochmals eine Doppelrunde an, was erneut zu Leaderwechseln in beiden Gruppen führte. Zürisee und Konolfingen mussten den ersten Platz... 1. Liga Männer, 13./14. Runde
Ab sofort wird Nico Scalvinoni wieder das Trikot von Bassersdorf Nürensdorf überziehen. Anhaltende Rückenprobleme führten dazu, dass sich Scalvinoni entschieden hat seinen... Nico Scalvinoni wechselt zu UBN
Neun von zwölf Partien wurden in der zwölften Runde der 1. Liga von den Heimteams gewonnen. Während es in der Ost-Gruppe zu einem erneuten Leaderwechsel kam, gab es in der... 1. Liga Männer, 12. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich74:3532
2.SV Wiler-Ersigen92:4930
3.Floorball Köniz73:6327
4.UHC Alligator Malans73:5024
5.UHC Uster63:6820
6.Tigers Langnau74:7719
7.Zug United91:8318
8.Chur Unihockey66:8017
9.HC Rychenberg Winterthur69:9515
10.Waldkirch-St. Gallen61:7714
11.UHC Thun66:899
12.Kloten-Dietlikon Jets58:946
1.piranha chur88:2936
2.Kloten-Dietlikon Jets76:3630
3.Skorpion Emmental Zollbrück65:4125
4.Unihockey Berner Oberland62:4124
5.Wizards Bern Burgdorf65:4023
6.UHC Laupen ZH35:6612
7.R.A. Rychenberg Winterthur36:6912
8.Zug United36:699
9.Aergera Giffers40:835
10.UH Red Lions Frauenfeld27:564
1.Ad Astra Sarnen100:6238
2.Unihockey Basel Regio94:6137
3.Floorball Thurgau95:7129
4.Ticino Unihockey81:8026
5.Unihockey Langenthal Aarwangen85:9124
6.UHC Sarganserland73:7422
7.Regazzi Verbano UH Gordola79:7721
8.I. M. Davos-Klosters82:8421
9.Floorball Fribourg58:7317
10.RD March-Höfe Altendorf75:9715
11.Pfannenstiel Egg65:8910
12.UHC Grünenmatt62:9010
1.FB Riders DBR53:4128
2.SU Mendrisiotto65:4426
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf51:3426
4.Waldkirch-St. Gallen58:4123
5.Unihockey Basel Regio76:5622
6.UH Appenzell51:4417
7.UC Yverdon31:4713
8.UH Lejon Zäziwil47:5712
9.Floorball Uri34:568
10.UHC Trimbach30:765

Quicklinks