05.
05.
1. Liga Männer | Autor: Streiter Constantin

Mucha-Zwillinge wieder vereint

Transfer-Coup im Kanton Baselland: Manuel Mucha wechselt von Eggiwil zum Erstligisten und spielt dort ab sofort wieder mit seinem Zwillingsbruder Dominic zusammen.

Mucha-Zwillinge wieder vereint Dominic (links) und Manuel Mucha im Trikot ihres neuen, gemeinsamen Teams. (Bild: Waldenburg Eagles)

Den Waldenburg Eagles ist ein richtiger Transfercoup gelungen. In der kommenden Saison wird eines der bekanntestes Brüderduos im Schweizer Unihockey den Gegnern wieder gemeinsam das Fürchten lernen. Manuel Mucha, Zwillingsbruder von Dominic Mucha, wechselt vom NLB-Verein UHT Eggiwil ins Oberbaselbiet zu den Waldenburg Eagles 1. Liga GF. Somit gehen die beiden Mucha-Brüder nach 5 Saisons in unterschiedlichen Teams nun wieder gemeinsam auf Punktejagd. Manuel wollte unbedingt noch einmal mit seinem Bruder Dominic zusammenspielen und freut sich auf die Herausforderung.

Die 38-jährigen Zwillinge spielten in der Nationalliga bereits für Basel Magic, Unihockey Mittelland, Rychenberg und Grünenmatt. Lange gehörten sie auch zu den Leistungsträgern im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft und erreichten an der WM 2012 in der Schweiz den überraschenden 4. Platz. Nach dem Abstieg von Unihockey Mittelland im April 2017 trennten sich die Wege der beiden Muchas aber. Dominic wechselte zu Waldenburg in die 2. Liga, in der zweiten Saison gelang der Aufstieg in die 1. Liga. Manuel ging in der NLB für Grünenmatt (2018/19) und Eggiwil (ab 2020) auf Punktejagd und spielte dazwischen für Deitingen in der 1. Liga. Somit kreuzten sich Ende 2019 die Wege der Muchas auf dem Spielfeld auch als Gegner. Von nun an stehen sie für Waldenburg also wieder vereint im Einsatz.

Pfannenstiel Egg erleidet in der Gruppe 2 der 1. Liga gegen die Vipers eine empfingliche Niederlage, wodurch Leader UBN den Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen kann. Im... Marmots mit 16 Toren
Nach unbefriedigendem Saisonverlauf kam es beim Männerteam der Red Lions Frauenfeld zu einer Veränderung uf dem Trainerposten. Yves Walker hat die Equipe auf eigenen Wunsch... Red Lions mit Trainerwechsel
Unihockey Limmattal, Olten Zofingen, Pfannenstiel Egg und Bassersdorf Nürensdorf verlieren allesamt ihre Partien. Auswirkungen auf die Tabelle hat dies jedoch nicht.... Niederlagen der Spitzenteams ohne Konsequenzen
In der ersten Doppelrunde nach der WM-Pause können in der 1. Liga die Top-Teams ihre Positionen behalten. Olten Zofingen, Konolfingen und Pfannenstiel Egg heissen die ersten... Spitzenteams weiter erfolgreich

Community Updates

Tabellen

1.Ad Astra Obwalden+2431.000
2.UHC Thun+2629.000
3.UHC Sarganserland+924.000
4.UHC Lok Reinach+622.000
5.Ticino Unihockey+122.000
6.Kloten-Dietlikon Jets+1219.000
7.UHT Eggiwil-1420.000
8.UHC Grünenmatt-818.000
9.Floorball Fribourg-917.000
10.RD March-Höfe Altendorf-913.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-1212.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-264.000
1.UH Appenzell+2127.000
2.Unihockey Basel Regio+1326.000
3.UH Lejon Zäziwil+1322.000
4.Aergera Giffers+1621.000
5.Floorball Uri+618.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+917.000
7.Nesslau Sharks-317.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-146.000
9.Visper Lions-326.000
10.UC Yverdon-295.000

Quicklinks