14.
09.
1. Liga Männer | Autor: Güngerich Etienne

Pfanni und Schüpbach erste Leader

Weil der UHC Pfannstiel Egg und Unihockey Schüpbach zum Auftakt der 1. Liga-Saison am meisten Tore schossen, stehen diese als erste beiden Teams an der Tabellenspitze der jeweiligen Gruppen. Gründlich missraten ist der Saisonstart dagegen den Hornets Moosseedorf und Zürisee.

Pfanni und Schüpbach erste Leader Die Pfanni-Akteure lassen sich nach dem geglückten Saisonstart von den Fans feiern. (Bild: Pfannenstiel Egg)

In der Gruppe 1 gab es am Wochenende zum Auftakt der neuen Saison zwei klare Resultate. Unihockey Schüpbach fertigte Moosseedorf in der eigenen Halle mit 11:4 ab und die Zuger Highlands bezwangen die Bern Capitals vor eigenem Publikum mit 4:0. Zu drei Punkten kamen auch Lok Reinach, Konolfingen und Luzern. In der Ost-Gruppehat Pfannenstiel Egg dank eines 9:3-Erfolges gegen die Vipers die Tabellenspitze erobert. Auch Bassersdorf Nürensdorf, Limmattal, Bülach und die Rheintal Gators waren erfolgreich. Die einzige Punkteteilung in der ersten Runde gab es in der Partie zwischen Frauenfeld und Laupen. Die Zürcher Oberländer setzten sich in der Verlängerung mit 6:5 durch.

 

1. Liga Männer, Resultate 1. Runde

Gruppe 1

Baden-Birmenstorf
-
Lok Reinach
4:6
Lions Konolfingen - Waldenburg Eagles 7:6
Zuger Highlands - Bern Capitals 4:0
Unihockey Fricktal - Unihockey Deitingen 6:7 n.V
Unihockey Luzern - Olten Zofingen 3:2
Hornets Moosseedorf - Unihockey Schüpbach 4:11

Gruppe 2

Glattal Falcons
-
Bassersdorf Nürensdorf
3:8
Unihockey Limmattal - Zürisee Unihockey 6:0
Jona-Uznach Flames - Rheintal Gators 0:4
Pfannenstiel Egg - Vipers InnerSchwyz 9:3
UHC Herisau - Bülach Floorball 5:7
Red Lions Frauenfeld - UHC Laupen 5:6 n.V.

 

 

Peter 194.230.155.205

12:45:34
14. 09. 2021
Fricktal und Deitingen wurde auch erst in der Verlängerung entschieden
Nach zwei Spieltagen ergeben sich in den beiden Gruppen der 1. Liga bereits erste leichte Tendenzen. Während in der West-Gruppe Schüpbach und Zug nach ihren Startsiegen... Vier Teams mit Punktemaximum
Roman Pass (37) verteidigte während acht Jahren für Unihockey Mittelland und kehrt nun als Cheftrainer zum 1.-Liga-Team zurück. Jetzt endet das Spiel erst in der Garderobe
Unihockey Mittelland ist auf der Suche nach einem neuen Headcoach fündig geworden: Der Este Roman Pass, früher bereits als Spieler in Olten tätig, wird der Nachfolger von... Roman Pass übernimmt Mittelland

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks