05.
05.
2009
1. Liga Männer | Autor: Unihockey Freiburg

Yvan Jungo zu Unihockey Freiburg

Der 26-fache Internationale Yvan Jungo wird in der kommenden Saison vom aktuellen Schweizer Meister SV Wiler-Ersigen zu Unihockey Freiburg wechseln. Der Verteidiger wird in der kommenden Saison die Spieler in der 1. Liga das Fürchten lernen. Ist doch Jungo für sein hartes, aber immer faires Körperspiel in der ganzen Schweiz bekannt.
Yvan Jungo zu Unihockey Freiburg

Jungo durchlief alle Juniorenstufen beim UHC Aergera Giffers und spielte 2 Saisons in der 1.Mannschaft. Im Alter von 19 Jahren wechselte Yvan Jungo zum NLA Team von Floorball Köniz. Dort schaffte er den Durchbruch in der höchsten Spielklasse und spielte 4 Saisons für diesen Verein. In der Saison 2006/2007 zog es ihn dann zum SV Wiler-Ersigen, wo er in den letzten 3 Jahren auch 3 Mal den Schweizermeistertitel holte und zudem am letzten Europacup in Winterthur die Silbermedaille gewann. Einzig der Cupsieg fehlt im Medaillensatz des erfolgreichen Freiburgers.

Jungo2003 gab Yvan Jungo sein Debüt in der Schweizer Nationalmannschaft. Insgesamt kam er seither auf 26 Einsätze. Zuletzt an der Weltmeisterschaft vom vergangenen Dezember in Tschechien, wo die Schweiz die Bronzemedaille holte.

Der Nativerteidiger ist nach einer happigen Saison mit zwei Europacups, einer WM, 100 Prozent Arbeit und einer Weiterbildung am Anschlag. Da nun auch noch Prüfungen auf dem Programm stehen, nimmt der Freiburger eine Auszeit. Jungo wird in der 1.Liga aber weiter am Ball bleiben, denn eine Rückkehr zu Wiler ist in Zukunft nicht ausgeschlossen.

Nach zwei Saisons bei den Red Devils wechselt der Finne Janne Mälkiä zu Alligator Malans, wo er Cheftrainer der U21-Junioren wird. Beim Erstligisten treten Philipp Düsel... Mälkiä zu Malans, Düsel/Saluz übernehmen
Nach dem Abstieg in die 1. Liga gibt es beim UHC Sarganserland einen Trainerwechsel. Tomas Sladky übernimmt als Headcoach die erste Mannschaft für die nächste Saison. Neben... Trainerwechsel bei Sarganserland
Am vergangenen Wochenende fielen die letzten Entscheidungen in den Auf-/Abstiegsspielen zwischen der 1. Liga und der 2. Liga der Männer. Insgesamt gibt es drei Aufsteiger in... Ligaerhalt um eine Sekunde verpasst
Eggiwil rettet sich mit dem ersten Sieg in der Serie gegen Pfannenstiel in extremis vor dem Abstieg in die 1. Liga. Zwischen ULA und Sarganserland setzt sich in den drei... Vier Teams mit je einem Sieg am Wochenende

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks