16.
11.
2021
1. Liga Männer | Autor: Rheintal Gators Widnau

Gators leisten Überzeit

Die Rheinkrokos beweisen in einer spannenden Verlängerung Nerven und gewinnen das erste Spiel der Rückrunde knapp mit 4 : 3. Beide Mannschaften überzeugten mit einer soliden Defensivleistung, allerdings blieb die sonst vielfach gelobte Gators-Offensive wieder einmal unter ihren Erwartungen.

Das Spiel in der Heerbrugger Blattacker startete gemächlich, als schienen beide Mannschaften nichts riskieren zu wollen. Den rund hundert Zuschauern bot sich wenig Spektakel, so verzeichneten beide Teams kaum Abschlüsse im ersten Abschnitt. Auch das Resultat nach zwanzig Minuten war kennzeichnend für die Partie: 1:1.

Das zweite Drittel lief zunächst auf gleicher Tonlage. Als die Gäste dann zur erneuten Führung einschossen, gelang Ramon Hunziker postwendend der Ausgleich. Danach traten die Krokos engagierter auf, wobei auch in diesem Abschnitt kein weiterer Treffer mehr fallen wollte.

Im letzten Abschnitt nahm die Intensität zu. Beide Teams bemühten sich um die Führung, wobei dies wiederum den Gästen gelang. Allerdings hatte auch hier Hunziker wieder eine Antwort parat: Zehn Minuten vor Schluss stand es 3 : 3. In der Endphase versuchten die Rheintaler alles, um doch noch alle Punkte zu gewinnen. Dies wollte allerdings nicht mehr gelingen, obwohl ein Lattenknaller von Jääskeläinen kurz vor Schluss die Gators-Fans beinahe jubeln liess.

So ging es am späten Sonntagabend in die Verlängerung, welche ebengenannter mit einem herrlichen Weitschuss beendete. Immerhin konnten die Gators diesen wichtigen Sieg einfahren, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. Für das Heimteam scheint die Torproduktion allerdings zum neuen Sorgenkind zu avancieren, erzielte man in den letzten 120 Minuten nur 6 Tore. Dies, obwohl es offensichtlich weder an Talent noch Breite in den Stürmerreihen fehlt.

Auf jeden Fall wollen die Alligatoren nächste Woche drei Punkte in einem Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Frauenfeld gewinnen. Das Spiel findet am Sonntag um 17.00 Uhr auswärts statt. Das nächste Heimspiel findet am 27.11.2021 ebenfalls um 17.00 Uhr in der Aegeten statt.


 

Unihockey Rheintal Gators - Jona-Uznach Flames 4:3 n.V. (1:1, 1:1, 1:1, 1:0)
Dreifach-TH Blattacker, Heerbrugg. 105 Zuschauer. SR Brändle/Manser.
Tore: 4. P. Füllemann (C. Aebersold) 0:1. 10. J. Kurzmann 1:1. 23. N. Federli (S. Liechti) 1:2. 24. R. Hunziker (A. Papaj) 2:2. 45. D. Dürr (C. Aebersold) 2:3. 49. R. Hunziker (A. Papaj) 3:3. 66. A. Jääskeläinen 4:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Rheintal Gators. 2mal 2 Minuten gegen Jona-Uznach Flames.
Gators: Flury, Tobler, Frei, Oehler, Hunziker M., Hunziker R., Meile, Ryser, Jääsekläinen, Papaj, Blaser, Aerni, Sigrist, Bischof L., Bischof N., Koskela, Waibel, Kurzmann, Wyss, Stieger

 

Nach Gesprächen in Bezug auf die kommende Saison sind die sportliche Leitung von Bülach Floorball und Raphael Röthlin zum Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit am Schluss... Röthlin verlässt Bülach
Weil Lok Reinach in der Doppelrunde gegen die Bern Capitals und Olten Zofingen Punkte liegen lässt, übernehmen die Lions Konolfingen die Tabellenführung in der Gruppe 1. Im... Konolfingen und Bülach "überwintern" auf dem ersten Platz
In beiden 1. Liga-Gruppen entfaltet sich um Rang 4 eine immer grösser werdende Zäsur. Während in der Gruppe 2 die Top-Teams allesamt punkteten, waren im Westen sämtliche... Lauter Heimsiege im Westen
Im 13. Spiel der Saison musste Bülach Floorball erstmals das Feld als Verlierer verlassen. Trotz der Niederlage gegen Pfannsentiel Egg bleiben die Zürcher aber Leader in der... Die Leader patzen

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks