08.
11.
2021
1. Liga Männer | Autor: Rheintal Gators Widnau

Gators unterligen Pfanni

Der Rheintaler Unihockeyclub verliert das Topspiel um den momentan zweiten Tabellenplatz nach einer intensiv geführten Partie schlussendlich klar mit 9:3. Allerdings wird das Resultat dem aktuellen Spielverlauf wenig gerecht, da der Gegner vor allem durch seine Effizienz im letzten Abschnitt bestach.

Gators unterligen Pfanni Die Gators scheiterten immer wieder vor dem Pfanni-Tor. (Bild: Pfannenstiel Egg)

Innerhalb von sechs Minuten netzten die Gäste aus Pfannenstiel Egg gleich viermal ein. Mit dem Spiel vom Sonntag ist die Halbzeit der Saison erreicht. Trotz der bitteren Niederlage sind die Rheinkrokos auf Playoff-Kurs, punktgleich mit dem dritten Rang.

Pfannenstiel fand deutlich besser in die Partie und konnte bereits nach drei Spielminuten zum ersten Mal jubeln. Mit dem frühen Gegentreffer schienen auch die Hausherren wachgerüttelt worden zu sein, ein weiterer Treffer viel in dieser Spielzeit allerdings keiner mehr. Auch im zweiten Drittel gelang es den Gästen einen Blitzstart hinzulegen: gerade mal nach zwei Minuten gelang es Pfannenstiel die Führung auszubauen. Allerdings gestaltete sich das Spiel im Mittelabschnitt durchaus ausgeglichen, wenn nicht sogar mit mehr Ballbesitz für die Gators. So war es dann auch Koskela, welcher mit einem herrlichen Weitschuss das Heimteam zum ersten Mal jubeln liess. Nachdem wiederum die Gäste erhöht haben, traf Waibel auf Vorarbeit von Wyss kurz vor der zweiten Sirene.

Das knappe Pausenresultat schien für die letzten zwanzig Minuten einiges zu versprechen. Wie das Endresultat zeigt, wurden diese Erwartungen nicht erfüllt. Innerhalb weniger Minuten erhöhte Pfannenstiel auf 7:2, ehe Papaj den letzten Treffer für die Gators verbuchte. In der Folge netzten die Gäste noch zwei Mal ein, was zum Schlussresultat führte. Aufreger des Abends war ein Treffer der Gators, welcher von den Schiedsrichter nicht registriert wurde, was die rund hundert Zuschauer von den Sitzen riss. Schlussendlich gehören die Credits den Gästen, welche den Sieg mit Sicherheit nicht gestohlen haben, wenn auch das Resultat etwas zu klar ausfiel. Sowohl Ball- als auch Schussverhältnis war aus Sicht der Gators mehr als ausgeglichen - damit allein ist allerdings noch nichts gewonnen.

Bereits am kommenden Wochenende steht die nächste Partie an. Am Sonntag empfangen die Rheinkrokos die Jona-Uznach Flames zum ersten Spiel der Rückrunde. Anpfiff ist um 20.00 Uhr.


 

Unihockey Rheintal Gators - Pfannenstiel Egg 3:9 (0:1, 2:2, 1:6)
Aegeten, Widnau. 90 Zuschauer. SR Oertle/Vetsch.
Tore: 3. T. Bartenstein (F. Luchsinger) 0:1. 22. F. Nideröst (T. Scharfenberger) 0:2. 28. M. Koskela (L. Bischof) 1:2. 30. D. Kyburz (S. Suter) 1:3. 40. D. Waibel (N. Wyss) 2:3. 41. M. Carigiet (S. Kellermüller) 2:4. 44. M. Carigiet (S. Kellermüller) 2:5. 44. F. Hafner (S. Forrer) 2:6. 46. M. Carigiet (S. Kellermüller) 2:7. 52. A. Papaj (L. Bischof) 3:7. 59. S. Suter (F. Luchsinger) 3:8. 60. F. Nideröst (F. Hafner) 3:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Rheintal Gators. 2mal 2 Minuten gegen Pfannenstiel Egg.
Flury, Tobler, Jääsekläinen, Koskela, Nieminen, Bischof L., Bischof N., Hunziker M., Hunziker R., Waibel, Papaj, Ostransky, Blaser, Wyss, Müller, Stieger, Frei, Ryser, Sigrist, Paus, Aerni, Meile

 

Nach Gesprächen in Bezug auf die kommende Saison sind die sportliche Leitung von Bülach Floorball und Raphael Röthlin zum Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit am Schluss... Röthlin verlässt Bülach
Weil Lok Reinach in der Doppelrunde gegen die Bern Capitals und Olten Zofingen Punkte liegen lässt, übernehmen die Lions Konolfingen die Tabellenführung in der Gruppe 1. Im... Konolfingen und Bülach "überwintern" auf dem ersten Platz
In beiden 1. Liga-Gruppen entfaltet sich um Rang 4 eine immer grösser werdende Zäsur. Während in der Gruppe 2 die Top-Teams allesamt punkteten, waren im Westen sämtliche... Lauter Heimsiege im Westen
Im 13. Spiel der Saison musste Bülach Floorball erstmals das Feld als Verlierer verlassen. Trotz der Niederlage gegen Pfannsentiel Egg bleiben die Zürcher aber Leader in der... Die Leader patzen

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks