05.
02.
Meisterschaft | Autor: UHC Thun

Thuns U16 gewinnt Berner Kantonalcup

Vor über 400 Zuschauern schlägt die U16-Mannschaft des UHC Thun im Final des Kantonal Bernischen Unihockeyverbandes (KBUV) den SV Wiler-Ersigen trotz eines 0:2-Rückstandes mit 4:3 und sichert sich damit zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den Berner Kantonal-Titel.

Thuns U16 gewinnt Berner Kantonalcup Vor grosser Kulisse holt sich die U16-Mannschaft vom UHC Thun den Berner Kantonalcup. (Bild: UHCT Thun)

Die über 400 Zuschauer, wovon deutlich mehr als die Hälfte dem Lager des UHC Thun angehörten, sorgten bereits beim Einmarsch des Teams für Gänsehautstimmung. Das Team hat sich vorgenommen ruhig und kontrolliert ins Spiel zu starten, doch die Nervosität führte zu mehreren unnötigen Ballverlusten. So war es dann Wiler-Ersigen, das nach weniger als vier Minuten durch eine schöne Kombination mit 1:0 in Führung gingen. Nur drei Minuten später erhöhte Wiler-Ersigen mit einer gut ausgeführten Freistossvariante auf 2:0. Obwohl die Thuner Mühe bekundeten, ins Spiel zu finden und Druck aufs gegnerische Tor aufzubauen, gelang kurz vor der Drittelspause der wichtige Anschlusstreffer. Dieser wurde jedoch wegen eines zu hohen Stocks des vermeintlichen Torschützen Arno Althaus annulliert.

Zu Beginn des zweiten Drittels, gelang es dem Team die anfängliche Nervosität - welche hinsichtlich der für die Mannschaft ungewohnten Kulisse nachvollziehbar war - abzuschütteln, mehr Druck auf den Gegner aufzubauen, die Mittelzone zu festigen und so das Spieldiktat an sich zu reissen. Auf den Anschlusstreffer mussten sich die Fans aber lange gedulden. Erst in der 35. Minute gelang Lionel Biffiger mit einem Schuss ins weite hohe Eck der erste Treffer für die Thuner. Kurz vor Ende des zweiten Drittels bekam Wiler-Ersigen wegen «Stossens» die erste Strafe des Spiels. Es war Tim Schwendimann, der im anschliessenden Powerplay mittels Direktabnahme den Ausgleich erzielte.

Die ersten Minuten des letzten Drittels galt es in Unterzahl zu überstehen. Anschliessend entwickelte sich ein munteres Hin und Her. Wiler-Ersigen kam nun im Gegensatz zum zweiten Drittel zwar wieder zu gefährlichen Torszenen, aber die Thuner blieben nach wie vor spielbestimmend. In der 45. Minute war es erneut Lionel Biffiger, der nach einem schönen Spielaufbau und Zuspiel von Jannis Baumann die erstmalige Thuner Führung sicherstellte. Drei Minuten später kam es nach einem Abschluss von Captain Mike Hofer zu einem Gewühl vor dem Torhüter des Heimteams. Lionel Biffiger behielt die Übersicht und verwertete den Abpraller zum 4:2. Anschliessend machten sich die Thuner mit drei Strafen in den letzten zwölf Minuten das Leben selber schwer. Direkt nach der ersten Strafe erzielte Janis Siegenthaler den 4:3-Anschlusstreffer. Wiler-Ersigen riskierte nun deutlich mehr und bot den Thunern so mehrere Konterchancen an, die aber zu keinem weiteren Torerfolg führten. Es benötigte etwas Glück (Lattentreffer) und mehrere «Big Saves» des einmal mehr überragenden Mathias Juon im Thuner-Tor, um den Minimalvorsprung über die Zeit zu bringen und den erst zweiten Cupsieg in der Vereinsgeschichte sicherzustellen.

Der Triumph ist auch ein Produkt der «Zusammenarbeit Berner Oberland» (ZUBEO). Die talentiertesten Junioren aus der Umgebung bilden mittlerweile eine schlagkräftige U16-Mannschaft. Der Titelgewinn bestätigt auch, dass der UHC Thun im Bereich der Juniorenausbildung den richtigen Weg eingeschlagen hat.


 

UHC Thun - SV Wiler-Ersigen 4:3 (0:2, 2:0, 2:1)
Sportanlage Grossmatt, Kirchberg, 400 Zuschauer.
Tore: 4. T. Eser (L. Rothenbühler) 0:1; 8. L. Rothenbühler (J. Davet) 0:2; 35. L. Biffiger 1:2; 39. T. Schwendimann (J. Baumann; Ausschluss N. Flury) 2:2; 45. L. Biffiger (J. Baumann) 3:2; 48. L. Biffiger (J. Steiner) 4:2; J. Siegenthaler 4:3.

 

Diverse Meisterschaftsentscheidungen sind auch im Juniorenbereich gefallen. Bei der U18, U16 und U14 heisst der Schweizer Meister jeweils Floorball Köniz. Köniz räumt im Nachwuchs ab
Blau-Gelb Cazis und der UHC Oekingen setzen sich in den Playoff-Finalserien durch und dürfen sich Schweizer Meister auf dem Kleinfeld nennen. Für beide Verein ist es der... Cazis und Oekingen mit dem Hattrick
Auf dem Kleinfeld steht an diesem Wochenende sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Meisterschaftsentscheidung an. Blau-Gelb Cazis und der UHC Oekingen können... Zwei Teams vor dem Titel-Hattrick
Dank einem 5:4-Heimerfolg über den HC Rychenberg Winterthur sicherte sich am Wochenende der SV Wiler-Ersigen den Schweizermeistertitel in der U21-Stufe. Für das Team von... Wilers U21 marschiert durch

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks