04.
06.
2022
Meisterschaft | Autor: Streiter Constantin

Zweite Lettin für die Lioness

Erstligist Floorball Zurich Lioness verstärkt sich mit der lettischen Allrounderin Kate Meldere. Die 20-Jährige wechselt von ihrem Heimatverein Lekrings in die Schweiz.

Zweite Lettin für die Lioness Kate Meldere (rechts) an der U19-WM im September 2021 in Uppsala. (Bild: Adam Troy)

Kate Meldere kann als Verteidigerin oder im Sturm eingesetzt werden. In der lettischen Liga war sie mit 43 Punkten in 23 Spielen die beste Skorerin ihres Teams. Nun verlässt sie FK Lekrings kurz nach ihrem 20. Geburtstag zum ersten Mal in wechselt in die Schweiz zu den Floorball Zurich Lioness.

Der ambitionierte Erstligist, der zuletzt in den Aufstiegsspielen zur NLB an den Visper Lions scheiterte, verpflichtet somit nach Anna Ankudinova eine zweite junge Lettin. Gemeinsam spielten Meldere und Ankudinova an der U19-WM in Uppsala, insgesamt kommt die Rechtsauslegerin Meldere auf 14 Länderspiele mit der U19-Nationalmannschaft. Sie unterschrieb bei den Löwinnen einen Vertrag über eine Saison mit Option auf eine weitere. Sie bestritt im Mai ein Tryout und überzeugte die Verantwortlichen mit ihrer smarten Spielweise.

Kate Meldere wird Anfang Juli zum Team stossen.

Die Florida Vikings dürfen sich seit gut zwei Wochen als erster NAFL-Champion nennen. Die North American Floorball League besteht aus vier amerikanischen Teams und führte... Die etwas andere Liga
Die 30-jährige Estin Diana Klavan wechselt vom finnischen Meister TPS in die Schweiz. Sie spielt mit einer Doppellizenz für Laupen und Zurich Lioness. Die Löwinnen können... Lioness: Klavan kommt, Ankudinova bleibt
An der U15-Trophy in Sarnen und Kerns holt sich die Berner Auswahl den Titel zurück, nachdem Zürich das Turnier dreimal nacheinander gewonnen hatte. Somit gewinnt der Kanton... Bern gewinnt U15-Trophy

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks