02.
10.
2023
NLB Frauen | Autor: Domeisen Olivia

Die Favoritinnen werden ihrer Rolle gerecht

In der NLB werden Waldkirch und Appenzell ihren Favoritenrollen gerecht und gewinnen klar. Die Spiele zwischen Nesslau und Uri, sowie Zäziwil und Basel fallen weniger deutlich aus, während die Red Lions zuhause gegen die Chilis eine weitere Niederlage hinnehmen müssen.

Die Favoritinnen werden ihrer Rolle gerecht Waldkirch bejubelt seinen vierten Sieg im vierten Spiel. (Bild: Paul Wellauer-Weber)

Von Beginn an hatten die Leaderinnen aus St. Gallen die Überhand gegen die Aufsteigerinnen aus dem Zulgtal. Bereits nach 30 Sekunden ging Waldkirch durch Vivienne Pema in Führung, bevor ihre neue Teamkollegin aus Finnland, Anni Räisänen, nachdoppeln konnte. Den Ostschweizerinnen gelang es auch in den restlichen 40 Minuten ihre Führung stetig auszubauen und sie liessen den Eagles keine Chance auf ein Tor. Mit der gleichen Konstanz bezwang Appenzell die Visper Lions. Nach 12 Minuten stand es schon 4:0 für die Appenzellerinnen, ehe Shayen Brantschen für die Walliserinnen ein Treffer gelang. Das zweite Drittel war von Strafen und wenigen Toren geprägt, im dritten Drittel machten die Ostschweizerinnen die Sache aber mit vier weiteren Toren endgültig klar.

Ebenso furios starteten die Nesslau Sharks gegen Floorball Uri in die Partie. Nach gut zwei gespielten Minuten führten die Toggenburgerinnen mit 2:0. Danach war es ein Hin und Her, bei dem die Urnerinnen, insbesondere Nikol Drabekova mit drei von vier Urner Toren, immer wieder an die Sharks herankamen, die Ostschweizerinnen aber doch ihre Führung behaupten konnten. Im Spiel zwischen Lejon und Basel Regio legten die Bernerinnen vor heimischem Publikum mit einer 3:0-Führung gut los. Anschliessend lancierten die Baslerinnen aber eine regelrechte Torlawine und erzielten, verteilt auf drei Drittel, sieben Tore in Serie.

Nach ausgeglichenen ersten 20 Minuten zwischen den Red Lions und den Chilis folgte ein entscheidender Treffer von Sara Rogenmoser zum 2:1 für die Chilis. Kurz darauf mussten die Löwinnen auf der Gegenseite wegen zwei Strafen innert 30 Sekunden in doppelter Unterzahl agieren, was den Chilis zwei Powerplaytore bescherte. Sarina Merz erhöhte schliesslich für die Chilis zum Schlussresultat von 5:1.

 

NLB Frauen, 4. Runde

UH Red Lions Frauenfeld - Chilis Rümlang-Regensdorf 1:5

UH Appenzell - Visper Lions 10:1

UH Lejon Zäziwil - Unihockey Basel Regio 4:7

Waldkirch-St. Gallen - UH Zulgtal Eagles 6:0

Nesslau Sharks - Floorball Uri 5:4

Die Nationalliga erhält mit den Frauen des UHC Bremgarten ein neues Gesicht: Die Aargauerinnen gewinnen das vierte Spiel der Serie gegen die Zulgtal Eagles und steigen in die... Bremgarten steigt in die NLB auf
In den Auf-/Abstiegsspielen zwischen der Frauen NLB und der 1. Liga geht das unterklassige Bremgarten erst mit 2:0 in Führung, ehe Zulgtal am Sonntag den ersten Sieg feiert.... Zulgtal wehrt ersten Matchball ab
In der Nationalliga B der Frauen holte sich Lejon Zäziwil am Wochenende den Meistertitel. In der Final-Serie «Best of 5» setzten sich die Bernerinnen 3:1 gegen... Lejon Zäziwil feiert NLB-Meistertitel
In der Finalserie zwischen WaSa und Zäziwil gewinnen die Emmentalerinnen gleich das erste Spiel auswärts und doppeln am Sonntag. Lejon fehlt somit noch ein Sieg zum... Zäziwil führt mit Break

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks