13.
10.
2001
NLB Frauen | Autor: Squirrels Ettingen-Laufen

Damen NLB: Verdienter Mini-Sieg der Damen in Urdorf

Gegen einen bescheidenen und defensiv eingestellten Gegner aus Urdorf kamen die NLB-Damen der Squirrels am Samstagabend zu einem verdienten aber vielzu knappen Erfolg.

Das Team muss sich den Vorwurf gefallen lassen, mit einer Vielzahl an erstklassigen Tormöglichkeiten äusserst fahrlässig umgegangen zu sein. Schon nach dem ersten Drittel hätte das Score 4:0 oder höher stehen müssen, konnte der Gegner sich doch kaum aus dem eigenen Drittel befreien und selten einmal über die Mittellinie vorstossen. Die Squirrels agierten allerdings zu umständlich und ungenau und anstatt Urdorf locker auszuspielen und so zu Toren zu kommen, war viel dem Zufall überlassen und die besten Torchancen für die Leimentalerinnen bereiteten die Verteidiger des Gegners vor... Allerdings wurden sämtliche Einladungen ausgeschlagen und so mussten die Ettingerinnen zum Schluss zufrieden sein, durch einen Powerplay-Treffer von Michèle Bernhard zum 1:0 wenigstens drei Punkte zu sichern.
Mit drei Siegen aus den ersten drei Saisonspielen und somit dem Punktemaximum ist ein ausgezeichneter Saisonstart gelungen. In den nächsten.
Spielen muss die Leistung allerdings noch gesteigert werden, um weiterhin auf Erfolgskurs und an der Tabellenspitze der NLB zu bleiben.


UHC Urdorf - Squirrels Ettingen-Laufen 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)
Zentrumshalle Urdorf - 100 Zuschauer
SR: Keine Meldung
Squirrels: Baumgartner, Roth, Bernhard, Rozde, Gysel, Schmutz, Berner, Studer, Mosimann, Brogli, Etter, Rutschi, Sterk, Pecoraro, Prica Tore: 44. Bernhard (Rutschi) 0:1
Strafen: 1x2 Minuten gegen Urdorf
Bemerkungen: Squirrels ohne Zahnd (Ausland), Rüeger (verletzt) und Ritter (2.Mannschaft)
Das Frauen-Team von Waldkirch-St. Gallen bezwingt in der Doppelrunde der NLB sowohl Yverdon als Basel und ist damit zwei Runden vor Ende der Qualifikation icht mehr vom... WaSa bereits Qualisieger
Die Frauen von WaSa bezwingen den ersten Verfolger Appenzell und gehen mit neun und mehr Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz ins neue Jahr. Da die Chilis aus der Doppelrunde... Hot Chilis überholen Appenzell
Die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen schlagen in der Doppelrunde die Hot Chilis und Uri. Da Appenzell in Nesslau strauchelt, wächst WaSas Vorsprung auf sechs und mehr... WaSa zieht davon
Dank einem Treffer in der letzten Sekunde bleiben die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen in der NLB Tabellenführer. Auch die Verfolger Appenzell und Hot Chilis holten drei... WaSa in Extremis

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+4636.000
2.Floorball Köniz+3135.000
3.SV Wiler-Ersigen+2632.000
4.UHC Alligator Malans+2726.000
5.UHC Uster+124.000
6.Zug United+021.000
7.Chur Unihockey+1019.000
8.HC Rychenberg Winterthur-919.000
9.Waldkirch-St. Gallen-920.000
10.Tigers Langnau-1710.000
11.UHC Thun-659.000
12.Ad Astra Sarnen-417.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+5436.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Red Ants Winterthur-118.000
5.Wizards Bern Burgdorf+1419.000
6.Zug United-216.000
7.Unihockey Berner Oberland-414.000
8.UHC Laupen ZH-2313.000
9.FB Riders DBR-4110.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-960.000
1.Floorball Thurgau+8546.000
2.Unihockey Basel Regio+4942.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2337.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola-430.000
5.Ticino Unihockey-928.000
6.UHT Eggiwil-1427.000
7.UHC Grünenmatt+425.000
8.UHC Sarganserland-2124.000
9.Floorball Fribourg-1221.000
10.Unihockey Langenthal Aarwangen-2919.000
11.I. M. Davos-Klosters-3518.000
12.RD March-Höfe Altendorf-3710.000
1.Waldkirch-St. Gallen+5749.000
2.UH Appenzell+3034.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2131.000
4.Aergera Giffers+2029.000
5.UH Lejon Zäziwil+1223.000
6.Nesslau Sharks-620.000
7.Unihockey Basel Regio-1619.000
8.UC Yverdon-3614.000
9.Floorball Uri-2810.000
10.Visper Lions-548.000

Quicklinks