05.
12.
2016
NLB Frauen | Autor: Floorball Riders

Riders bezwingen BEO deutlich

Am Samstag 03.12.16 spielten die Riders in der Roosriet gegen die Zweitplatzierten aus dem Berner Oberland. Die Riders gewannen mit einer geschlossenen und konstanten Teamleistung 5:0.

Die Mannschaften starteten konzentriert ins Spiel. Nach gegenseitigem Abtasten und Chancen auf beiden Seiten, waren es die Riders die in der neunten Minute 1:0 in Führung gehen konnten. Eveline Scherrer verwertete eiskalt einen Abpraller von der Torhüterin. Beide Mannschaften blieben geduldig und gingen kein unnötiges Risiko ein. In der letzten Minuten des ersten Drittels wurde eine Zweiminutenstrafe gegen die Riders ausgesprochen.

Die Riders starteten in Unterzahl ins zweite Drittel. Sie konnten die Strafe unbeschadet überstehen. In der 26. Minute konnte Iris Brünn auf Pass von Fabienne Thoma zum 2:0 skoren und die Führung ausbauen. In der 31. Minute waren es die Berner Oberländerinnen, welche eine Strafe nahmen. Das Überzahlspiel funktionierte wie gewünscht und Jasmin Bühler traf auf einen herrlichen Pass von Tamara Schmucki. Nach dem zweiten Drittel stand es 3:0 für die Riders.

Im letzten Drittel versuchten die Berner Oberländerinnen noch einmal alles. Sie kamen zweitweise zu gefährlichen Chancen, welche jedoch alle von der Torhüterin Nancy Gatzsch pariert wurden. Die Riders versuchten das hektische Spiel zu beruhigen, indem sie den Ball in den eigenen Reihen laufen liessen. In der 56. Minute gelang der frisch eingewechselten Natascha Hansen, welche nach langer Verletzungspause zum Einsatz kam, das 4. Tor für die Riders. Auch mit der sechten Feldspielerin gelang es BEO nicht das Spiel zu wenden und Malin Brolund versenkte den Ball im leeren Tor zum Schlussresultat von 5:0 für die FB Riders.


FB Riders DBR - UH BEO 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)
Roosriet Rüti ZH, 67 Zuschauer SR Sigg/Polo
Tore: 9. E. Scherrer 1:0. 26. I. Brünn (F. Thoma) 2:0. 31. J. Bühler (T. Schmucki) 3:0 PP. 56. N. Hansen 4:0. 59. M. Brolund 5:0.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen FB Riders. 2mal 2 Minuten gegen UH BEO. 
Floorball Riders: Nancy Gatzsch (Christa Brünn), Fabienne Thoma, Pascale Pfister, Jasmin Bühler, Malin Brolund (C), Nadine Stadelmann, Tamara Schmucki, Angela Scheibli, Dominique Linhardt, Sandra Kuster, Rea Benedetti, Sharon Ulrich, Natascha Hansen, Iris Brünn, Eveline Scherrer, Anja Werz, Andrea Stübi.
Verletzt, abwesend: Ramona Malzacher, Livia Gerber, Christina Widmer, Michèle Grob, Lisa Devenoge, Eva Brünn, Marie Forsman, Michelle Carisch, Karin Kern, Malgorzata Jablonowska.

Die UHC Visper Lions sind auf der Suche nach einem neuen Headcoach für das NLB-Frauenteam fündig geworden: Wie der Verein auf seinen sozialen Kanälen bekannt gibt, handelt... Visper Lions finden neuen Trainer
Nach langer Suche wurde Unihockey Appenzell auf der Suche nach einem neuen Headcoach für die Damen NLB fündig. Mit Marco Kipfer übernimmt ein ausgewiesener Fachmann mit... Marco Kipfer übernimmt Appenzell-Frauen
Dominik Schellenberg bleibt Trainer der Red Lions Frauenfeld. Er übernahm das Team im Abstiegskampf nach der Trennung von Felix Coray. Die beiden Spielerinnen Pavlina... Frauenfeld: Trainer bleibt, zwei Rückritte
Die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen sind nach vier Jahren Abstinenz wieder zurück in der NLA. Die Ostschweizerinnen setzen sich in der Auf-/Abstiegsserie gegen die Red... WaSa zurück im Oberhaus

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks