19.
09.
2023
NLB Frauen | Autor: Unihockey Basel Regio

UBR lässt gegen Zulgtal zwei Punkte liegen

Das sonntagabendliche Spiel in Seftigen verläuft nicht nach Basels Plänen. UBR muss sich nach einem hart umkämpften Spiel schliesslich im Penaltyschiessen mit 6:5 geschlagen geben.

Die Baslerinnen starteten optimal in das spätangesetzte Spiel. Bereits nach 46 Sekunden zimmerte Hofer nach einer präzisen Vorlage von Stoffers den Ball ins Eck. Doch nur fünf Minuten darauf konterten die Eagles und glichen das Spiel wieder aus. So munter ging es weiter und abermals nur wenige Minuten später fand Kramer auf Zuspiel von Stocker die Lücke, um für UBR auf 2:1 zu stellen. Die Freude währte jedoch erneut nicht lange und kurz nach Drittelshälfte schlugen die Eagles zum zweiten Mal zurück und erzielten den Ausgleich. Mit dem Zwischenstand von 2:2 gingen die Teams in die erste Pause.

Im zweiten Drittel sah das Publikum eine stärker auftretende Basler Equipe, aber dennoch kassierte UBR zwei Gegentreffer, anstatt selber ins Schwarze zu treffen. Auch ein intensives Powerplay der Baslerinnen vermochte nicht, etwas Zählbares hervorzubringen. Doch die Überzahlspielerinnen liessen auch nach Ablauf der Strafe nicht locker. Obwohl bereits mehr als zwei Minuten auf dem Feld, preschten Stocker und Stoffers nochmal vor. Stoffers fand Stocker vor dem Tor und diese musste nur noch zum vielumjubelten 3:4 einschieben.

Basel startete mit Schwung ins letzte Drittel. Es dauerte keine vier Minuten und UBR hatte aus dem Rückstand mit zwei Toren eine Führung gemacht. Als erstes gelang Yildiz auf Pass von Bröckelmann der Ausgleich und nur wenig später liess Morf das Netz zappeln. UBR war bemüht, weitere Tore zu erzielen, doch die Zulgtaler Verteidigung verstand es gut, die Räume hinten dicht zu machen. Knappe fünf Minuten vor Schluss musste Morf auf der Strafbank platznehmen. In dem darauffolgenden Boxplay der Baslerinnen kam es zu einer höchstumstrittenen Szene im Basler Schutzraum, in der die Torhüterin dermassen behindert wurde, dass sie einen bereits sichergeglaubten Ball wieder gehenlassen musste, was das Heimteam zum abermaligen Ausgleich ausnutzte. In den verblieben knapp drei Minuten gelang keinem der beiden Teams ein weiteres Tor und es ging in die zehnminütige Verlängerung. Auch in dieser wollten keine Tore mehr fallen und so musste das Spiel im Penaltyschiessen entschieden werden. In diesem behielten die Zulgtaler Eagles schliesslich das bessere Ende für sich.

UBR überzeugte an diesem Sonntagabend nicht. Die Niederlage kann definitiv nicht nur auf die eher unglückliche Schlussphase geschoben werden. Bereits viel früher hätten die Tore fallen und das Spiel entschieden werden müssen. Gegen äusserst effiziente, wenn auch spielerisch durchaus nicht bessere Eagles, war so nichts zu holen.

Bereits am Freitag kann Basel zeigen, dass man am Rheinknie besseres Unihockey gewöhnt ist. Um 19:30 Uhr sind dann nämlich die Nesslau Sharks im heimischen Pfaffenholz zu Gast. UBR freut sich auf jedmögliche Unterstützung von den Rängen.

 


UH Zulgtal Eagles - Unihockey Basel Regio 6:5 n.P. (2:2, 2:1, 1:2, 0:0)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 80 Zuschauer. SR Kämpfer/Würgler.
Tore: 1. N. Hofer (I. Stoffers) 0:1. 6. Li. Wyss (I. Schenk) 1:1. 8. N. Kramer (N. Stocker) 1:2. 11. F. Ryf 2:2. 29. A. Wyss 3:2. 35. Li. Wyss 4:2. 39. N. Stocker (I. Stoffers) 4:3. 43. Y. Yildiz (E. Bröckelmann) 4:4. 44. A. Morf 4:5. 58. F. Ryf (Li. Wyss) 5:5.
Penaltyschiessen: 
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Zulgtal Eagles. 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

 

Bei den Frauen von Basel Regio kommt es im Hinblick auf die Saison 24/25 zu Wechseln auf den Trainerpositionen. Cheftrainer Tero Tähtinen verlässt UBR und wird durch Justin... Aarauer Trainerduo übernimmt die UBR-Frauen
Die ersten Spiele im NLB-Halbfinal der Frauen gehen zugunsten der Heimteams aus. Insgesamt fallen in den zwei Partien nur neun Tore, wobei WaSa und Zäziwil das bessere Ende... WaSa und Zäziwil legen vor
Nach der erfolgreichen Playoff-Halbfinal-Qualifikation des NLB-Frauenteams kann der UHC Waldkirch-St. Gallen auch neben dem Platz erfreuliche Neuigkeiten verkünden: Simone... Simone Baratin übernimmt WaSa-Frauen
Das siebtplatzierte Floorball Uri und das fünftplatzierte Appenzell bezwingen ihre besser klassierten Gegnerinnen im Viertelfinal mit 3:1 Siegen. Auch Qualisieger WaSa zieht... Uri und Appenzell in vier Spielen zur Überraschung

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks