18.
11.
2023
NLB Männer | Autor: UHC Thun

Ammann mit Doppellizenz zu Thun

Nicolas Ammann kehrt nach knapp eineinhalb Saisons bei Floorball Köniz Bern per sofort mit einer Doppellizenz zum UHC Thun zurück. Der Stürmer kommt aus einer langen Verletzungspause und erhält so die Chance, beim UHC Thun Spielpraxis zu sammeln. Der Stadtberner L-UPL-Club kann Ammann jederzeit wieder zurückholen.

Ammann mit Doppellizenz zu Thun Nicolas Ammann ist zurück in der MUR-Halle. (Bild: Til Bürgy/Archiv)

Der UHC Thun verstärkt seine Offensive mit einem Spieler aus der L-UPL. Von Floorball Köniz Bern wechselt Nicolas Ammann per sofort mit einer Doppellizenz zum UHC Thun. Der Stürmer kämpfte in der letzten sowie zu Beginn dieser Saison mit einer langwierigen Verletzung und konnte deshalb nur wenige Spiele bestreiten. Nun ist Ammann auf bestem Weg zurück und erhält mit der Doppellizenz die Möglichkeit, beim UHC Thun Spielpraxis zu sammeln. Floorball Köniz Bern kann den Stürmer jederzeit wieder zurückholen. Die Vereinbarung gilt vorerst bis Mitte Januar. Anschliessend wird die Situation neu beurteilt.

«Wir sind überzeugt von dieser Gelegenheit», sagt Präsident Martin Wenger. «Nicolas hat nach wie vor einen grossen Bezug zum UHC Thun und wird das Fanionteam bereichern. Deshalb geben wir ihm sehr gerne die Möglichkeit, dass er nach seiner Verletzung bei uns zurück in den Spiel-Rhythmus finden kann. Selbstverständlich gilt für ihn das gleiche Leistungsprinzip wie für alle anderen Spieler.»

Für Ammann ist der Transfer eine Rückkehr. Vor seinem Wechsel zu Floorball Köniz Bern im Sommer 2022 spielte er mehrere Jahre im Nachwuchs sowie der ersten Mannschaft des UHC Thun. In seiner letzten Saison im Berner Oberland sammelte Ammann in 29 NLA-Spielen 41 Skorerpunkte (26 Tore, 15 Assists) und gehörte damit zu den zehn besten Skorern der Liga. Ammann sagt: «Ich freue mich auf die Zeit beim UHC Thun und kann es nicht erwarten, wieder auf dem Unihockey-Feld zu stehen.»

 

Ticino Unihockey hat den Vertrag mit Roope Kainulainen verlängert, Tatu Kiipeli hingegen tritt zurück. Neu stossen der finnische Stürmer Joonatan Surakka und der... Ausländer-Rochade bei Ticino
Die Kloten-Dietlikon Jets komplettieren den Staff des Männer NLB-Teams. Jukka Kinnunen, der in der Schweiz für diverse Teams als Spieler und später als Trainer aktiv war,... Kinnunen komplettiert Jets-Staff
Der UHC Pfannenstiel kann nach dem NLB-Aufstieg einen ersten Zuzug für die kommende Saison vermelden. Von den NLB-Verein Iron Marmots Davos-Klosters stösst der in Zürich... Rizzi verstärkt den NLB-Aufsteiger
Nachdem vor gut zwei Wochen die erfolgreichste Pfanni-Saison der Geschichte mit Cup-Viertelfinal-Einzug, 1.Liga-Meistertitel und dem abschliessenden NLB-Aufstieg gekrönt... Konstanz und zwei Abgänge bei Pfanni

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks