28.
04.
NLB Männer | Autor: UHC Grünenmatt

Finnischer Trainer für Grünenmatt

Der UHC Grünenmatt hat einen neuen Trainer für das NLB-Team der Männer gefunden. Der 50-jährige Marko Paju übernimmt die Funktion als Headcoach der Saison 2021/22.

Finnischer Trainer für Grünenmatt Marko Paju bei seinem letzten Verein Tikkurilan Tiikerit. (Bild: F-Liiga)

Kurz vor Abbruch der Saison 2020/21 im Herbst 2020 zog sich Andreas Leibungut als Headcoach der NLB zurück. Aus persönlichen Gründen konnte er das Amt nicht länger ausführen. Der darauffolgender Saisonabbruch nutzte der Vorstand des UHC Grünenmatt, um einen neuen Trainer für das NLB-Team zu suchen.

Nach diversen Gesprächen konnte Marko Paju für die kommende Saison 2021/22 verpflichtet werden. Paju reist Anfangs August aus Finnland an und wird zusammen mit Patrick Gugger das NLB Team übernehmen. Von 2014 bis 2015 war Marko als Headcoach der finnischen Frauennationalmannschaft tätig und holte sich mit ihnen an der WM 2015 den zweiten Platz.

Marko Paju nimmt ein grosses Trainerwissen mit ins Emmental und kann auf diverse Trainertätigkeiten zurückblicken. Seit 2019 war er nun bei Tikkurilan Tiikerit in der New F League als Assistenztrainer tätig.

Der UHC Grünenmatt wird mehrheitlich mit dem gleichen Team wie in der abgebrochenen letzten Saison das Sommertraining aufnehmen. Neben zwei Zuzügen aus dem U21-Team der... Grünenmatt behält Team zusammen
Marco Eberhöfer, Sportchef des NLB-Teams der Red Devils March-Höfe Altendorf, hat einen neuen finnischen Verstärkungsspieler an Land gezogen. Julian Rüger wird die Devils... Ausländerrochade bei den Red Devils
Bei den Iron Marmots hat sich einiges getan, seit Ende Oktober die Meisterschaft unterbrochen wurde. Nicht weniger als acht Spieler gaben ihren Rücktritt, dem gegenüber... Kadermutationen bei Davos

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks