09.
05.
NLB Männer | Autor: Unihockey Langenthal Aarwangen

Frisches Blut für ULA

Während der Staff bei ULA in der kommenden Saison unverändert ans Werk geht, sind die ersten Zuzüge bekannt. Sie kommen aus Tschechien, von Wiler-Ersigen und dem eigenen Nachwuchs.

Frisches Blut für ULA Tobias Känzig (r.) wechselt von Wiler-Ersigen in die NLB zu ULA. (Bild: svwe.ch)

Die bekannten Gesichter Tomas Chrapek, Matthias Althaus, Heini Sommer und Alina Tschirren werden auch in der neuen Saison am Spielfeldrand die Verantwortung übernehmen. Chrapek und Althaus leiten das Spielsystem und die Taktik gemeinsam - Chrapek als Headcoach, Althaus übernimmt zusätzliche administrative Aufgaben. Sommer wird weiterhin als Team-Manager wirken und zeichnet unter anderem die Verantwortung über das Vertragswesen und die gesamte Organisation. Zudem wird er sich wie bisher auch als Sportchef betätigen. Physio Alina Tschirren waltet auch in der neuen Saison ihres Amtes und kümmert sich um Blessuren aller art. Zudem wird Larissa Büttler die Verantwortung in Sachen Fitness im Sommertraining übernehmen. 

Bei den Spielermutationen wird sich in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges bewegen. Zu vermelden gibt es bereits die Zugänge der ULA-Eigengewächse Matthias Reinmann, Simon Joost und Lukas Flühmann. Von den Racoons Herzogenbuchsee stösst David Zumstein dazu. Vom Partnerteam SV Wiler-Ersigen werden neu Tobias Känzig und Nicola Siegenthaler für ULA auflaufen. In den Reigen der Neuzugänge wird sich ab Juli auch der Tscheche Tomas Kucharic (Topskorer des tschechischen Superliga-Vereins TJ Znojmo) einreihen.

Während Ad Astra Sarnen und Floorball Thurgau dank Auswärtssiegen gegen Sarganserland und Pfannenstiel Egg weiterhin an der NLB-Tabellenspitze zu finden sind, rutschte... NLB Männer, 6. Runde
In der NLB der Männer hat sich nach fünf Spielen mit Ad Astra Sarnen, Floorball Thurgau und Verbano Gordola ein Trio an die Tabellenspitze gesetzt. Mit Pfannenstiel Egg,... NLB Männer, 5. Runde
In der Doppelrunde der NLB Männer kamen Sarganserland, Verbano Gordola, ULA und Floorball Thurgau zu zwei Siegen. Die Ostschweizer bleiben damit das einzige Team ohne... NLB Männer, 3./4. Runde
Dank einem 8:6-Sieg über Verbano Gordola bleibt Davos-Klosters in der NLB der Männer das einzige Team ohne Punktverlust. Etliche Spiele in der zweiten Runde gingen nur sehr... NLB Männer, 2. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur46:1318
2.Kloten-Dietlikon Jets33:1615
3.Skorpion Emmental Zollbrück31:1913
4.Wizards Bern Burgdorf34:2011
5.Unihockey Berner Oberland27:219
6.UHC Laupen ZH21:259
7.R.A. Rychenberg Winterthur18:366
8.Zug United13:336
9.Aergera Giffers17:442
10.UH Red Lions Frauenfeld9:221
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR27:2115
2.Waldkirch-St. Gallen31:1713
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf24:2112
4.SU Mendrisiotto29:2111
5.UH Appenzell26:1810
6.Unihockey Basel Regio33:309
7.UH Lejon Zäziwil33:357
8.Floorball Uri20:246
9.UHC Trimbach17:414
10.UC Yverdon14:263

Quicklinks