08.
01.
NLB Männer | Autor: Streiter Constantin

Gordola und Limmattal rücken vor

Zum Jahresauftakt in der NLB holen sich die vier Spitzenteams drei weitere Punkte. Durch den klaren Sieg von Fribourg gegen das fünftplatzierte Ticino dürfte die Entscheidung um das Playoff-Heimrecht gefallen sein. Limmattal macht zwei Plätze gut und Gordola verkleinert den Rückstand auf Rang acht.

Gordola und Limmattal rücken vor Der UHC Thun fand zum Siegen zurück. (Bild: Wilfried Hinz/Archiv)

Dem Leader Ad Astra Obwalden ist der Start ins neue Jahr gelungen. Beim 7:4 auswärts gegen die Iron Marmots feierten die Zentralschweizer ihren achten Sieg in Folge, zudem waren sie als einziges Team in der 16. Runde auswärts siegreich. Die Bündner hielte aber gut mit, nach 33 Minuten stand es 3:3 und nach 43 Minuten 4:4. Danach trafen Arvidsson, Markus Furrer und Stöckel für die erneut nur mit 13 Feldspielern angetretenen Obwaldner zum Sieg.

Die Verfolger aus Kloten, Fribourg und Thun holten sich ebenfalls drei Punkte. Fribourg schenkte den beiden Ticino-Goalies gleich ein Dutzend Tore ein und Thun besiegte Eggiwil diskussionslos mit 8:1. Die Jets gingen gegen Sarganserland bis zur 9. Minute mit 3:0 in Führung und verwalteten diesen Vorsprung, der in einem nur auf den ersten Blick knappen 5:3-Sieg resultierte. Wegen Ticinos Niederlage ist die Differenz zwischen den Rängen 4 und 5 nun bereits auf elf und mehr Punkte angewachsen.

Die Sieger des Wochenendes hiessen rangmässig Limmattal und Gordola. In Urdorf gewann der Aufsteiger gegen Lok Reinach mit 6:3 und kletterte so an den Aargauern und Davos-Klosters vorbei 8. vom auf den 6. Platz. Bis elf Minuten vor Schluss stand es 2:2, ehe Limmattal mit vier Treffern den Sack zumachte. Gordola führte gegen Grünenmatt kurz vor der zweiten Pause bereits mit 6:1 und kommt somit bis auf drei Punkte an den Strich heran. Die "Mätteler" verpassten somit die Chance, vom letzten Platz wegzukommen.

 

NLB Männer, 16. Runde

UHC Thun - UHT Eggiwil 8:1
Floorball Fribourg - Ticino Unihockey 12:4
Unihockey Limmattal - Lok Reinach 6:3
Iron Marmots Davos-Klosters - Ad Astra Obwalden 4:7
Kloten-Dietlikon Jets - UHC Sarganserland 5:3
Verbano Gordola - UHC Grünenmatt 9:5
Der UHC Thun verstärkt sich auf die kommende Saison im Sturm und in der Verteidigung. Stürmer Adam Torkelsson stösst auf nächste Saison von Ligakonkurrent Lok Reinach ins... Thun verpflichtet Torkelsson und Haldemann
Der UHC Thun verwertet seinen zweiten Matchball gegen die Jets und spielt um den Aufstieg in die UPL. In den Playouts sichern sich Gordola und Grünenmatt den Ligaerhalt,... Thun, Gordola und Grünenmatt setzen sich durch
NLB-Qualisieger Floorball Fribourg steht in den Aufstiegsspielen zur UPL. Die Saanestädter beenden die Serie gegen die Iron Marmots mit dem dritten Sieg im dritten Spiel.... Jets erstmals siegreich, Fribourg qualifiziert
Schon seit Anfang Februar sind zwei Drittel des Kaders der ersten Mannschaft des UHC Thun für die Saison 2024/25 beisammen. Nun ist klar, dass auch Nicolas Ammann, Timo... Trio bleibt in Thun - Ruch geht

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks