08.
08.
NLB Männer | Autor: Kloten-Dietlikon Jets

Jets schliessen Kaderplanung ab

Mit der Verpflichtung von Kevins Smits und Jann Gartmann sowie zwei Spielern aus der eigenen U21-Mannschaft schliessen die Jets die Kaderplanung ab.

Jets schliessen Kaderplanung ab Jürg Garf gehört bei den Jets schon fast zum Inventar. (Bild: Hinz Wilfried)

23 Spieler und vier Torhüter umfasst das Spielerkader für die im September beginnende Saison (Heimspiel am 11.9. gegen Verbano Gordola). „Sehr zufrieden mit dem Mix" sei er, Sven Engeler, der erstmals überhaupt als Cheftrainer das Fanionteam der Jets coacht. „Es ist eine gute Durchmischung von jungen, unbekümmerten und erfahrenen Spielern", findet er. Anzeichen dafür, dass die Richtung stimmt, lieferte das Testspiel im Trainingslager gegen den HC Rychenberg, gegen welchen die Jets trotz vieler Trainingsstunden in den Beinen nur mit 4:5 verloren.

Vier Spieler ziehen weiter
Nicht mehr für die Jets auflaufen werden Marco Eyer, Basile Diem, Tassio Suter und Lukas Deola. Eyer wechselt zu seinem Stammverein HC Rychenberg Winterthur, Basile Diem kehrt nach vier Jahren bei den Jets in die Westschweiz zurück und wird fortan mit einer Doppellizenz für Floorball Fribourg (NLB) und LUC Epalinges (2. Liga) spielen. Tassio Suter wechselt zurück zu Ligakonkurrent Red Devils March-Höfe Altendorf und Lukas Deola versucht sich beim UHC Uster. Dazu kommt, dass Pascal Beutler einen mehrmonatigen Auslandaufenthalt antreten und dem Team bis Ende Jahr fehlen wird. Gar die ganze Saison abwesend sein wird Verteidiger Sven Gisiger (Militär).

Smits soll Eyer und Beutler ersetzen
Auf der Suche nach Ersatz auf der linken Angriffsseite ist Sportchef Samuel Kuhn in der Person von Kevins Smits in Lettland fündig geworden. „Smits gehört trotz seines jungen Alters seit mehreren Jahren zu den dominierenden Spielern in der lettischen Liga", sagt Kuhn, der den 20-jährigen Linksausleger diesen Frühling regelmässig beobachtete. Mit Lekrings gewann Smits in den vergangenen zwei Jahren jeweils die Qualifikation und lieferte dabei einen beachtlichen Punkteschnitt ab. Auch für die U19 sowie zuletzt die A-Nationalmannschaft Lettlands lief er auf. „Vorne links waren wir durch den Abgang von Eyer sowie die Abwesenheit von Beutler dünn besetzt. Mit Smits kriegen wir einen abschlussstarken Spieler mit Spielwitz und Spielübersicht", erklärt Kuhn. Ebenfalls neu zur ersten Mannschaft stossen werden Michel Bill und Indi Andretta zwei Spieler aus der eigenen U21-Mannschaft sowie der ehemalige Jets-Junior Jann Gartmann von der U21A-Mannschaft von GC-Unihockey.

Kader der Kloten-Dietlikon Jets, Herren NLB 21/22

Torhüter: Simon Bergström (SWE), Nick Häfliger, Simon Hagen, Ioanni Kaldis.

Spieler: Nick Bregenzer, Jacob Glas (SWE), Jürg Graf, Yannick Jaunin, Emil Johansson (SWE), Tim Lemke, Lukas Schellenberg, Mischa Schmid, Michael Schmied, Yannick Steffen, Leander Stüssi, Alessandro Tomatis, Andrea Vitali, Michel Wüst, Jann Gartmann, Michel Bill, Indi Andretta, Pascal Giger, David Kissling, Silas Isler, Kevins Smits (LAT).

Zuzüge: Michel Wüst (von Uster), Simon Bergström (von Linköping), Joel Renold (von Bülach), Kevins Smits (von Lekrings), Jann Gartmann (von GC U21A), Nick Häfliger, Michel Bill, Indi Andreetta (alle U21).

Abgänge: Basile Diem (LUC Floorball Epalinges/Floorball Fribourg), Marco Eyer (HC Rychenberg), Tassio Suter (Red Devils March-Höfe Altendorf), Lukas Deola (UHC Uster), Patrick Dürst (Bülach Floorball).

 

Floorball Thurgau, Basel Regio und Ticino Unihockey haben in der zweiten Runde der NLB ihr Punktekonto auf sechs Zähler erhöht und führen die Tabelle an. Für Floorball... Trio an der Tabellenspitze
Zum Auftakt der Meisterschaft in der NLB ging nur ein Spiel in die Verlängerung. Die Kloten-Dietlikon Jets unterliegen dabei Verbano Gordola mit 4:5. Basel Regio und... Favoriten starten gut
Verbano Gordola verpflichtet den 31-jährigen finnischen Verteidiger Jalo Kuovonen von Nokian KrP. Ausserdem kehrt sein Landsmann Joni Peltola zurück, der bereits 2019/20... Zwei Finnen für Gordola

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks