08.
08.
News | Autor: Unihockey Basel Regio

Jolma geht zu Basel Regio

Das weiterhin von Daniel Moser geführte NLB-Team Basel Regio hat das Sommertraining beendet und startet in diesen Tagen in die letzte Vorbereitungsphase. Neben je einem Trainingstag und -weekend stehen auch zwei Vorbereitungsturniere, einzelne Testspiele sowie die nächste Cuprunde gegen den Erstligisten Bülach Floorball am 19. August 2017 auf dem Programm der nächsten Wochen. Neu mit dabei wird der Finne Mikko Jolma sein.

Jolma geht zu Basel Regio Nach Rychenberg und Thurgau ist Basel Regio Mikko Jolmas dritte Station in der Schweiz. (Bild: Damian Keller)

Nach einer erfolgreichen ersten Saison in der NLB (3. Platz Qualifikation, Playoff-Halbfinal) soll sich das Team in der kommenden Saison an der Spitze der NLB etablieren. Seinen Teil dazu beitragen soll Mikko Jolma (FIN, 30), der von Ligakonkurrent Floorball Thurgau in die Nordwestschweiz wechselt und bereits in Basel eingetroffen ist.

Zusammen mit Tanel Kasenurm (EST, 21) bildet der Topskorer der letztjährigen NLB-Playoffs nächstes Jahr das Ausländer-Duo bei Basel Regio, welches für viel Torgefahr in der gegnerischen Hälfte sorgen wird. "Ich bin glücklich, Teil von Unihockey Basel Regio zu werden, und möchte meinen Teil dazu beitragen, die hohen Ziele des Vereins zu erreichen."

Dagegen werden Kaspar Kallion (EST) und Jaakko Levola (FIN) nach drei bzw. fünf Saisons berufsbedingt in ihre Heimat zurückkehren. Das Engagement von Jani Rajala (FIN), der auf die zweite Saisonhälfte 16/17 zu Basel stiess, war von Anfang an nur für drei Monate vorgesehen und wurde nicht verlängert.

Kurzinterview mit Mikko Jolma

UBR: Zuerst herzlich willkommen in Basel! Du hast letzte Saison beim Ligakonkurrenten Floorball Thurgau schlussendlich um den Aufstieg in die NLA gespielt. Was hat dich zum Wechsel zu UBR (Unihockey Basel Regio) bewogen?
Mikko: Vielen Dank! Ich bin glücklich, ein Teil von Unihockey Basel Regio zu sein, und bin stolz darauf, diese Saison für Basel spielen zu dürfen. Für mich war dieser Transfer ein weiterer grosser Schritt in meiner Karierre. Alles ist so organisiert, dass ich mich voll aufs Unihockeyspielen konzentrieren und so dem Team helfen kann, seine Ziele zu erreichen. Natürlich ist es auch eine grosse Chance zusammen mit Patrick Mendelin zu spielen und zu sehen, was wir alles zusammen in der NLB erreichen können.

Was für einen Eindruck hast du von der Mannschaft?
Das Team hat viele sehr gute Spieler. Ich freue mich darauf, mit einem extrem gut trainierten und hoch motivierten Team mit hohen Zielen, diese Saison in Angriff nehmen zu können.

Was sind deine persönlichen Ziele für die Saison?
Diese Saison wird mir als Spieler enorm helfen. Aus dem Trainer-Staff kenne ich vor allem Antti Peiponen sehr gut. Er kennt meine Stärken und Schwächen. Ich bin mir sicher, unter der Leitung von Headcoach Daniel Moser ein gutes Umfeld zu haben, um meine Stärken optimal einsetzen zu können und an meinen Schwächen zu arbeiten.

Wie gefällt dir Basel?
Mir gefällt die Schweiz ganz allgemein und besonders die Mentalität der Leute. Ich fühle mich bereits sehr wohl hier in Basel und freue mich riesig darauf, in einer der besten Städte der Schweiz gelandet zu sein.

 

Basel Regio zementiert die Tabellenführung mit einem deutlichen Sieg bei Ticino. Die Verfolger ULA und Thurgau geben je einen Punkt ab, sodass Sarnen auf Rang drei klettert.... NLB Männer, 8. Runde
Basel gewinnt den Spitzenkampf gegen ULA und ist nun alleiniger Leader. Auch Thurgau und Sarnen holen in der Doppelrunde das Punktemaximum und ziehen an Fribourg vorbei.... NLB Männer, 6. und 7. Runde
Floorball Thurgau setzte sich bei Aufsteiger „Pfanni" nur hauchdünn 4:3 durch. Stürmer Yannick Rubi (21) weiss, dass bis zur Aufstiegsform noch einiges fehlt. Nicht zwölf Jahre NLB
Nach fünf gespielten Runden in der NLB liegt Aufsteiger Pfannenstiel auf einem Playoffrang und war nur zum Saisonbeginn gegen Sarnen chancenlos. unihockey.ch hat bei Stürmer... „Wir sind zum Spass hier“

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz63:3720
2.SV Wiler-Ersigen63:3920
3.Grasshopper Club Zürich81:3618
4.Tigers Langnau59:4816
5.UHC Alligator Malans53:4715
6.Waldkirch-St. Gallen44:5911
7.Zug United52:5710
8.UHC Uster46:539
9.HC Rychenberg Winterthur49:658
10.Kloten-Bülach Jets44:617
11.Chur Unihockey41:617
12.UHC Thun31:633
1.piranha chur54:1823
2.UHC Dietlikon55:2418
3.Wizards Bern Burgdorf49:3816
4.R.A. Rychenberg Winterthur50:3415
5.Unihockey Berner Oberland31:3414
6.Skorpion Emmental Zollbrück50:3913
7.Aergera Giffers24:398
8.UH Red Lions Frauenfeld26:614
9.Zug United22:463
10.Waldkirch-St. Gallen18:463
1.Unihockey Basel Regio63:3623
2.Unihockey Langenthal Aarwangen43:3519
3.Ad Astra Sarnen62:4218
4.Floorball Thurgau53:3818
5.Floorball Fribourg43:3514
6.Ticino Unihockey50:5911
7.UHC Grünenmatt38:4610
8.UHC Sarganserland47:539
9.RD March-Höfe Altendorf37:547
10.I. M. Davos-Klosters43:536
11.Regazzi Verbano UH Gordola33:465
12.Pfannenstiel Egg24:394
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf39:1422
2.UHC Laupen ZH46:1817
3.Unihockey Basel Regio38:3017
4.FB Riders DBR37:2914
5.Mendrisiotto Ligornetto27:3512
6.UH Lejon Zäziwil32:4010
7.Floorball Uri19:433
8.UHC Trimbach24:531

Quicklinks