19.
04.
NLB Männer | Autor: Iron Marmots Davos-Klosters

Kadermutationen bei Davos

Bei den Iron Marmots hat sich einiges getan, seit Ende Oktober die Meisterschaft unterbrochen wurde. Nicht weniger als acht Spieler gaben ihren Rücktritt, dem gegenüber stehen vier Zuzüge.

Kadermutationen bei Davos Gabor Büsser wechselt von Uster zu den Iron Marmots. (Bild: André Düsel)

Acht Jahre lang stand er im Kader vom UHC Uster. Sämtliche Juniorenstufen durchlief Gabor Büsser bei den Zürcher um zum Ende seiner Karriere möchte er nochmals eine ganz spezielle Erfahrung sammeln. «Es hat unglaublich sympathische Leute bei den Marmots welche in den letzten Jahren kennengelernt habe und als der Anruf von Sportchef Janson Bürgi kam, musste ich keine Minute lang überlegen diese Abenteuer anzunehmen», meint der gebürtige Wetziker auf Anfrage.

Weiter erhalten die Marmots Verstärkung aus dem Prättigau. Von den U21 Junioren von Alligator Malans wechselt Timo Britt, Sohn des Kulttrainers Patrick Britt zu den Landwassertalern. Der technisch versierte Grüscher, bekannt für seine gute Übersicht, soll die Lücken in der Abwehr füllen. Ebenfalls wieder in der Verteidigung zu finden ist Patrick Bebi, der bereits vor zwei Jahren für die Marmots auflief und danach die Ausbildung zum Polizisten machte. Nun möchte sich der gebürtige Prättigauer wieder in der NLB behaupten.

Aus den eigenen Junioren macht Simon Liebing den Sprung in die NLB. Liebing durchlief sämtliche Juniorenstufen der Marmots und versucht sich im Fanionteam einen Stammplatz zu erarbeiten.

Spieler treten kürzer
Gleich acht Spieler haben sich dazu entschieden, nicht mehr für die Marmots aufzulaufen. Mit Pascal Mathis, Janni Hoffmann, Paul Fopp, Severin Wenger sind es gleich vier Spieler, welche die komplette Marmotsschule durchliefen. Bei Wenger, der bereits vor der letzten Saison aus gesundheitlichen Gründen den Rücktritt gab ist es bei den anderen drei Akteuren die Kombination von Arbeitswelt und Leistungssport, welche eine weitere Spielzeit nicht mehr zulassen. Besonders erfreulich ist allerdings, dass Mathis weiterhin als Schiedsrichterobmann und Hoffmann in einer anderen Funktion den Marmots erhalten bleiben.

Ebenfalls werden Claudio Hartmann und Sandro Joos nicht mehr für die Marmots auflaufen. Hartmann strebt eine militärische Karriere an und Joos wird seinen Arbeitsumfeld nach Stuttgart verlagern.

Zurück nach Weissenfels geht Max Blanke. Der sympathische Deutsche, der sich in die Herzen der Marmots gespielt hat, sagte ursprünglich für eine Saison zu - daraus wurden drei: «Der Abschied fällt mir sehr schwer, ich habe hier gute Freunde gefunden und konnte mich auch als Sportler und Mensch weiterentwickeln, die Marmots werden mir sehr fehlen», meint der Deutsche Natispieler auf Anfrage.

Jäger in die NLA
Nicht den Rücktritt, sondern eine neue Herausforderung gewählt hat Mike Jäger. Der Captain möchte sich nochmals in der NLA beweisen und schliesst sich in der nächsten Saison Alligator Malans an.

Die Kaderplanung bei den Marmots ist noch nicht komplett abgeschlossen.

 

Nach dem erneuten Meisterschafsabbruch ist beim Basler NLB-Team im Hinblick auf die kommende Spielzeit ein grosser Teil der Kaderplanung abgeschlossen. Es gibt gleichzeitig... Nur wenige Wechsel bei Basel Regio
Der UHC Grünenmatt wird mehrheitlich mit dem gleichen Team wie in der abgebrochenen letzten Saison das Sommertraining aufnehmen. Neben zwei Zuzügen aus dem U21-Team der... Grünenmatt behält Team zusammen
Marco Eberhöfer, Sportchef des NLB-Teams der Red Devils March-Höfe Altendorf, hat einen neuen finnischen Verstärkungsspieler an Land gezogen. Julian Rüger wird die Devils... Ausländerrochade bei den Red Devils
Der UHC Grünenmatt hat einen neuen Trainer für das NLB-Team der Männer gefunden. Der 50-jährige Marko Paju übernimmt die Funktion als Headcoach der Saison 2021/22. Finnischer Trainer für Grünenmatt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks