18.
03.
NLB Männer | Autor: Streiter Constantin

Thun, Gordola und Grünenmatt setzen sich durch

Der UHC Thun verwertet seinen zweiten Matchball gegen die Jets und spielt um den Aufstieg in die UPL. In den Playouts sichern sich Gordola und Grünenmatt den Ligaerhalt, Sarganserland und Eggiwil spielen gegen einen Erstligisten, beide Paarungen sind noch offen.

Thun, Gordola und Grünenmatt setzen sich durch Thun feiert den Sieg gegen die Jets. (Bild: Ramona Schneider)

Am Samstagabend hatten die Jets-Männer in Thun zum zweiten Mal das Messer am Hals. Gelang am Mittwoch im Kloten mit dem ersten Sieg noch ein deutlicher Befreiungsschlag, nahm die Partie für die Gäste diesmal früh einen ungünstigen Verlauf. Kurz nach der ersten Pause stand es bereits 5:2 für Thun und die Jets nahmen ihr Timeout. Bis zum Ende des zweiten Drittels schossen beide Teams noch je zwei Tore. Danach baute Thun die Führung weiter aus und holte sich mit 11:4 einen klaren Sieg. Die Serie geht mit 3:1 an die Berner Oberländer, die jetzt gegen Basel um den Aufstieg in die UPL spielen.

Sargans und Eggiwil warten auf Gegner
In den Playouts konnte sich Verbano Gordola mit dem ersten Auswärtssieg in der Serie gegen Sarganserland gleich auch den Ligaerhalt sichern. Nach 40, 60 und 70 Minuten stand es im vierten Spiel 2:2, so musste das Penaltyschiessen über den Ausgang der Partie entscheiden. Die ersten beiden Schützen trafen, danach gab es sieben misslungene Versuche. Joel Prato schoss Gordola schliesslich zum Sieg. Eggiwil konnte am Samstag mit einem knappen 4:3 gegen Grünenmatt die Belle erzwingen. Das Siegtor durch David Lehmann fiel 21 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit. Einen Tag später feierte Grünenmatt einen klaren 9:3-Sieg. Nach zwei Dritteln stand es bereits 4:1 für die "Mätteler" die sich somit in die Ferien verabschieden.

Eggiwil und Sarganserland müssen nun gegen einen Erstligisten antreten. Einer der Gegner steht mit ULA bereits fest, die Paarungen hängen allerdings vom Ausgang der Serie zwischen Pfannenstiel und Bülach ab, "Pfanni" führt aktuell mit 2:1 Siegen und vergab am Wochenende den ersten Matchball. Bei einem Sieg von Pfannenstiel käme es zu den Serien Pfannenstiel - Eggiwil und ULA - Sarganserland. Bei einem Sieg von Bülach würden die Zürcher Unterländer auf Sarganserland treffen und ULA hätte ein Derby gegen Eggiwil.

 

NLB Männer, Halbfinal 4

Thun - Kloten-Dietlikon Jets 11:4 (3:1)

In Klammern: Stand in der Serie

NLB Männer, Playout 4

Sarganserland - Verbano Gordola 2:3 n.P. (1:3)
Eggiwil - Grünenmatt 4:3 (2:2)

In Klammern: Stand in der Serie

NLB Männer, Playout 5

Grünenmatt - Eggiwil 9:3 (3:2)

In Klammern: Stand in der Serie

 

Der UHC Thun verstärkt sich auf die kommende Saison im Sturm und in der Verteidigung. Stürmer Adam Torkelsson stösst auf nächste Saison von Ligakonkurrent Lok Reinach ins... Thun verpflichtet Torkelsson und Haldemann
NLB-Qualisieger Floorball Fribourg steht in den Aufstiegsspielen zur UPL. Die Saanestädter beenden die Serie gegen die Iron Marmots mit dem dritten Sieg im dritten Spiel.... Jets erstmals siegreich, Fribourg qualifiziert
Schon seit Anfang Februar sind zwei Drittel des Kaders der ersten Mannschaft des UHC Thun für die Saison 2024/25 beisammen. Nun ist klar, dass auch Nicolas Ammann, Timo... Trio bleibt in Thun - Ruch geht

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks