05.
01.
NLB Männer | Autor: Floorball Thurgau

Thurgau befördert zwei Junioren

Mit Oliver Wiedmer und Milo Brauchli konnten die Verantwortlichen bei Floorball Thurgau zwei Junioren mit einem Vertrag für die erste Mannschaft ausstatten, welche beide aus dem eigenen Nachwuchs stammen.

Thurgau befördert zwei Junioren Oliver Wiedmer ist bereits fester Bestandteil des NLB-Teams von Thurgau. (Bild: Silvan Hänsch)

Oliver Wiedmer, der noch bei den U21-Junioren spielen könnte, hat den Sprung bereits geschafft und ist im aktuellen Herrenkader nicht mehr wegzudenken. Im Spät-Frühling 2021 stiess Oliver Wiedmer zum Herrenteam, mit der Idee der Coaches, ihn langsam an das NLB-Niveau heranzuführen. Wiedmer brauchte jedoch nicht lange, hat sich sofort im Team integriert und auch sehr bald einen Stammplatz in den ersten drei Linien erkämpft. In jedem Meisterschaftsspiel lief der junge Weinfelder, der alle Juniorenstufen bei Floorball Thurgau durchlaufen hat, von Beginn an auf.

Oliver Wiedmer meint zu seiner ersten Saison in der NLB und zu seinem ersten Herrenvertrag: «Das erste richtige Spiel mit den Herren machte ich diesen Sommer gegen den SV Wiler-Ersigen am Floorball Day. Zu Beginn war ich schon sehr nervös, jedoch legte sich das bald und ich habe das Spiel einfach nur genossen. Früher war ich als kleiner Junior bei allen Spielen der Herren als Fan auf der Tribüne dabei und habe mit der Pauke versucht, meine Idole anzutreiben. Nun habe ich einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben und bin selber Teil des Herrenteams. Einfach nur genial!»

Milo Brauchli spielt zwar aktuell mehrheitlich noch im Team der U21A-Junioren, er durfte jedoch im vergangenen Sommer die ganze Vorbereitung mit dem NLB-Team absolvieren und konnte bereits seine Spuren hinterlassen. Die Position auf dem linken Flügel ist bei den Herren zwar zurzeit gut besetzt, dank seinem jungen Alter kann er aber auch nächste Saison bei den U21A-Junioren eingesetzt werden. Somit hat Milo genügend Zeit, sich langsam in das Herrenteam zu integrieren.

Sportchef Daniel Costa meint zu den beiden Verpflichtungen: «Es freut mich sehr, dass wir mit Oliver Wiedmer ein grosses Talent langfristig binden konnten. Oliver ist für das Herrenteam eine Bereicherung und er kann hier weiterwachsen. Auch Milo hat grosses Potenzial und kann und wird sich weiterentwickeln. Wichtig ist, dass er sich die Zeit dazu nimmt. Es ist ein grosser Vorteil, dass er noch bei den U21-Junioren spielen kann und so die besten Voraussetzungen geniesst.»

Weitere Kadermutationen werden demnächst kommuniziert.

 

Floorball Thurgau muss in der entscheidenden Phase auf seinen finnischen Verstärkungsspieler Niko Juhola verzichten. Der Stürmer muss kann wegen einer Krankheit in dieser... Vorzeitiges Saisonende für Niko Juhola
Zwei Runden vor Ende der Qualifikation sind in der NLB der Männer noch fünf Teams im Playoff-Kampf verwickelt. Floorball Fribourg und Sarganserland haben am Wochenende einen... Playoff-Kampf spitzt sich zu
Basel Regio gewinnt gegen Thurgau nach Penaltyschiessen und liegt nur noch drei Punkte hinter dem Leader. Für Ticino und Eggiwil rückt die Playoffqualifikation nach... Basel gewinnt Spitzenduell
Mit Arbnor Papaj wird per sofort ein Spieler der Rheintal Gators für die Thurgauer NLB Unihockeyaner auf Punktejagd gehen. Der Unterbruch in der 1. Liga ermöglichte es... Arbnor Papaj zu Floorball Thurgau

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks