19.
09.
NLB Männer | Autor: Güngerich Etienne

Trio an der Tabellenspitze

Floorball Thurgau, Basel Regio und Ticino Unihockey haben in der zweiten Runde der NLB ihr Punktekonto auf sechs Zähler erhöht und führen die Tabelle an. Für Floorball Fribourg und ULA setzte es derweil die zweite Niederlage ab.

Trio an der Tabellenspitze Floorball Thurgau befindet sich in der noch jungen Saison in Torlaune. (Bild: Silvan Hänsch, Floorball Thurgau)

Eröffnet wurde die zweite Runde in der NLB der Männer am Freitagabend mit dem Tessiner-Derby in Tenero. Die über 300 Zuschauer kamen debei ein spannendes und torreiches Spiel zu Gesicht, dass Ticino schlussendlich knapp mit 7:6 für sich entscheiden konnte. Bereits zum zweiten Mal in die Verlängerung mussten die Jets, wobei sich die Zürcher Unterländer im Gegensatz zur Vorwoche gegen die Red Devils den Zusatzpunkt sichern konnten.

Ebenfalls nur mit einem Tor Unterschied gewannen Sargenserland (5:4 gegen Fribourg) und Davos Klosters (3:2 gegen ULA). Floorball Thurgau schraubte in der Zwischenzeit weiter mächtig an seinem Torverhältnis. Nachdem den Ostschweizern bereits zum Saisonstart 14 Tore gelangen, legten sie gegen Grünenmatt zwölf weitere Buden nach. Das Sonntagsspiel gewann Basel Regio auswärts gegen das UHT Eggiwil mit 9:5.

NLB Männer, 2. Runde

Verbano Gordola - Ticino Unihockey 7:6
Floorball Fribourg - UHC Sarganserland 4:5
March-Höfe Altendorf - Kloten-Dietlikon Jets 8:9 n.V.
Floorball Thurgau - UHC Grünenmatt 12:5
Davos-Klosters - ULA 3:2
UHT Eggiwil - Basel Regio 5:9

 

 

 

 

Durch einen 8:3-Sieg gegen die Kloten-Dietlikon Jets kann Basel Regio die am letzten Spieltag eroberte Leaderposition behalten. Erster Verfolger sind weiterhin Floorball... Basel verteidigt Leaderthron
Mit dem Punktemaximum aus der Doppelrunde erobert Basel Regio den Leaderthron in der NLB, auch weil Thurgau bei den Iron Marmots im Penaltyschiessen verliert. Die Bündner... Hochs und Tiefs in der NLB
In der NLB der Männer marschiert Floorball Thurgau nach dem Sieg gegen die Kloten-Dietlikon Jets weiter voran. Gefolgt werden die Ostschweizer von den zwei Mannschaften aus... Jets verpassen den Anschluss
Nach der ersten Doppelrunde kam es in der Tabelle der NLB Männer zum grossen Zusammenschluss. Gleich fünf Teams weisen neune Punkte auf. Im Spitzenkampf vom Sonntag bodigte... Basel mit herbem Rückschlag

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+3220.000
2.Floorball Köniz+1315.000
3.SV Wiler-Ersigen+1315.000
4.HC Rychenberg Winterthur-213.000
5.UHC Alligator Malans+1112.000
6.Zug United+312.000
7.Chur Unihockey+411.000
8.UHC Uster-39.000
9.Tigers Langnau-67.000
10.Waldkirch-St. Gallen-76.000
11.Ad Astra Sarnen-176.000
12.UHC Thun-410.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+2215.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+1915.000
3.Wizards Bern Burgdorf+189.000
4.piranha chur+149.000
5.R.A. Rychenberg Winterthur+39.000
6.Unihockey Berner Oberland+06.000
7.Zug United-56.000
8.FB Riders DBR-146.000
9.UHC Laupen ZH-200.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-370.000
1.Unihockey Basel Regio+1720.000
2.Floorball Thurgau+3119.000
3.UHC Grünenmatt+1819.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+817.000
5.Ticino Unihockey+515.000
6.UHT Eggiwil+113.000
7.UHC Sarganserland-1112.000
8.I. M. Davos-Klosters-119.000
9.Kloten-Dietlikon Jets-58.000
10.RD March-Höfe Altendorf-156.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-215.000
12.Floorball Fribourg-171.000
1.Waldkirch-St. Gallen+3318.000
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1113.000
3.UH Appenzell+813.000
4.Aergera Giffers+611.000
5.UH Lejon Zäziwil+710.000
6.Nesslau Sharks-49.000
7.Unihockey Basel Regio-77.000
8.Floorball Uri-96.000
9.UC Yverdon-213.000
10.Visper Lions-240.000

Quicklinks