15.
06.
2012
NLB Männer | Autor: Voneschen Reto

ULA holt Rybka und Chrapek

Der B-Ligist Langenthal-Aarwangen hat die Verpflichtung der beiden tschechischen Nationalspieler Michal Rybka und und Tomas Chrapek bekannt gegeben. Dazu wechselt auch Adrian Schiffmann von Wiler-Ersigens Reserve zu ULA.

ULA holt Rybka und Chrapek Tomas Chrapek (am Ball) wechselt in die NLB (Bild Erwin Keller)

Was bereits seit längerem als Gerücht kursierte, wurde heute von Unihockey Langenthal-Aarwangen (ULA) offiziell bestätigt: Michal Rybka (von Tigers Langnau) und Tomas Chrapek (von Grünenmatt) wechseln aus der SML zum letztjährigen NLB-Achten. Rybka spielte während zwei Saisons bei den Langnauer Tigern, nachdem er zuvor nach einer Knieverletzung nahe vor dem Karrierenende stand. Ende April wurde er erstmals für die tschechische Nationalmannschaft aufgeboten. Chrapek war während drei Saisons bei Grünenmatt tätig und erzielte dort als Offensiv-Verteidiger 68 Skorerpunkte (41 Tore/27 Assists). Auch er ist Mitglied der tschechischen Nationalauswahl.

Bei ULA treffen Rybka und Chrapek auf ihren Nationaltrainer Tomas Trnavsky, welcher die Oberaargauer seit letzter Saison trainiert. Ebenfalls neu bei ULA ist Adrian Schiffmann, welcher letzte Saison in der 2. Mannschaft von Wiler-Ersigen (2. Liga) spielte und zuvor die Junioren-Abteilung beim Schweizermeister durchlief. Mit den drei Transfers will Langenthal-Aarwangen vor allem in der Offensive neue Akzente setzen, wie der Verein in einer Medienmitteilung schrieb.

 

Simon Brechbühler Headcoach der Red Devils March-Höfe Altendorf, tritt auf eigenen Wunsch per sofort in den Hintergrund. An seine Stelle treten Marcel Züger und Franz... Brechbühler legt Pause ein
Der NLB-Unihockeyverein Floorball Thurgau setzt auch in Zukunft auf den Nachwuchs aus der eigenen Region. Mit den Vertragsverlängerungen von nicht weniger als sechs... Floorball Thurgau baut an der Zukunft
Die 13. Runde in der NLB der Männer stand im Zeichen der Spitzenspiele. Die ersten Vier der Tabelle trafen sich zu Direktduellen. Dabei fuhren Basel Regio und Floorball... NLB Männer, 13. Runde
Die Favoriten geben sich auch in der Doppelrunde keine Blösse: ULA, Basel, Thurgau und Sarnen holen allesamt zwei Siege, nur Thurgau lässt bei Ticino einen Punkt liegen.... NLB Männer, 11. und 12. Runde

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen100:5835
2.Tigers Langnau104:7530
3.Floorball Köniz104:7229
4.Grasshopper Club Zürich116:7525
5.UHC Alligator Malans86:7824
6.Zug United89:9420
7.HC Rychenberg Winterthur83:9619
8.Waldkirch-St. Gallen82:10119
9.Chur Unihockey71:9916
10.UHC Uster78:9314
11.Kloten-Bülach Jets70:10012
12.UHC Thun61:1039
1.piranha chur82:1929
2.UHC Dietlikon76:2824
3.Wizards Bern Burgdorf57:4321
4.Skorpion Emmental Zollbrück60:4719
5.R.A. Rychenberg Winterthur57:4316
6.Unihockey Berner Oberland36:4714
7.Aergera Giffers32:4711
8.UH Red Lions Frauenfeld32:797
9.Zug United30:563
10.Waldkirch-St. Gallen21:743
1.Unihockey Basel Regio104:6438
2.Floorball Thurgau94:6529
3.Ad Astra Sarnen102:6728
4.Unihockey Langenthal Aarwangen75:5928
5.Floorball Fribourg75:6223
6.I. M. Davos-Klosters83:8217
7.UHC Sarganserland77:8417
8.Ticino Unihockey77:9315
9.Regazzi Verbano UH Gordola62:7514
10.UHC Grünenmatt58:8511
11.RD March-Höfe Altendorf59:9310
12.Pfannenstiel Egg43:804
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf67:2134
2.UHC Laupen ZH69:3026
3.Unihockey Basel Regio57:5223
4.Mendrisiotto Ligornetto47:5821
5.FB Riders DBR46:3720
6.UH Lejon Zäziwil50:6213
7.Floorball Uri38:656
8.UHC Trimbach32:811

Quicklinks