30.
03.
NLB Männer | Autor: Floorball Thurgau

Vehanen verstärkt Thurgau

Mit dem Finnen Eetu Vehanen bekommt das NLB-Trainerteam einen neuen Assistant-Coach. Vehanen unterschreibt bei den Ostschweizern einen Zweijahres-Vertrag bis Ende Saison 2022/2023. Es ist nicht seine erste Station in der Schweiz.

Vehanen verstärkt Thurgau Etu Vehanen führte einst Ad Astra Sarnen in die NLA. (Bild: Dieter Meierhans)

NLB-Cheftrainer Jukka Ruotsalainen kann sich glücklich schätzen: Mit Eetu Vehanen erhält er einen absoluten Unihockey-Fachmann an seine Seite. Die beiden sprechen nicht nur dieselbe Sprache, sondern ergänzen sich optimal an der Bande. Vehanen war von 2016 bis 2018 in der höchsten finnischen Liga zuerst als Assistant-Coach und dann als Headcoach tätig. Von 2018 bis Ende der Saison 2020/2021 stand Vehanen beim Innerschweizer Verein Ad Astra Sarnen unter Vertrag. Dort gelang es ihm, in seiner ersten Saison als Headcoach in der Schweiz, Sarnen von der NLB in die NLA zu führen. Eetu Vehanen kennt somit das Schweizer Unihockey und weiss, wie man die Hürde «Aufstieg» nehmen kann.

Sportchef Daniel Costa freut sich auf das zusätzliche Know-how: «Für Floorball Thurgau ist Eetu Vehanen ein Glücksfall. Als Assistant-Coach ergänzt er Head-Coach Jukka Ruotsalainen perfekt. Dank Eetu wird der Coaching-Staff noch breiter abgestützt. So können die individuellen Stärken im Team weiter gefördert werden.»

Eetu Vehanen wird im April mit seiner Familie in den schönen Thurgau ziehen und ab ersten Mai seine Tätigkeit mit dem NLB-Team aufnehmen. Gleichzeitig wird er das U21-Team als Assistant-Coach unterstützen und Head-Coach Olli Oilinki ein wenig entlasten, da sein ursprünglicher Assistant-Coach Elia Schweizer nach den Osterferien ins U16A-Team der Thurgauer Unihockey Schule Erlen wechselt. Zudem wird Eetu Vehanen in Erlen in einer Teilzeitanstellung die Ausbildung der jungen Thurgauer Talente unterstützen.

Mit Eetu Vehanen ist der Coaching-Staff bei den Leistungsteams von Floorball Thurgau komplett. Beim Kader sind weitere Vertrags-Verhandlungen im Gange und werden zu gegebener Zeit kommuniziert.

Vom finnischen Top-Team Happee stösst Iiro Lankinen zu den Thurgauern. Er hat einen Einjahres-Vertrag mit Option für ein weiteres Jahr unterschrieben. Ein Finne für Thurgau
Die Taskforce von swiss unihockey entschied sich, den Vorschlag der Arbeitsgruppe offen zu halten und am 22. August definitiv darüber zu entscheiden, ob es in der... Entscheid über Ligastruktur im August
Nach einer von Corona geprägten Saison verlässt der finnische Spitzenathlet Sami Saarinen das Thurgauer NLB-Team und kehrt in seine Heimat Finnland zurück. Saarinen verlässt Thurgau
Durch die Corona-Pandemie musste auch im Unihockey der Spielbetrieb sämtlicher Ligen unterhalb der NLA eingestellt werden. Dies traf vor allem die NLB-Vereine mit... Moser: "Sportlicher Stillstand"

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks