13.
09.
NLB Männer | Autor: UHC Grünenmatt

Grünenmatt glückt der Saisonstart

Geglückter Start in die neue Saison Gegen Floorball Fribourg starten die Mätteler in die Saison 2021/22. Im Forum Sumiswald erscheinen zahlreiche Fans, welche den lang ersehnten Start in die neue Unihockeysaison nicht verpassen wollten.

Erste Führung Trotz ausgeglichenem Start ging der UHCG in seinem ersten Meisterschaftsspiel der Saison 21/22 bereits in der 6. Minute in Rückstand. An Torchancen fehlte es den Mättelern jedoch ganz und gar nicht, lediglich die letzte Überzeugung und ein wenig Glück fehlte. Dank einem Überzahlspiel konnte in der Hälfte des ersten Drittels durch die Brüder Ruch, der Ausgleichstreffer erzielt werden. Nur knapp eine Minute später konnte Gygli sogar auf 2:1 erhöhen. Die Fribourger auf ihrer Seite liessen dies aber nicht auf sich sitzen, sie versuchten den UHCG vermehrt unter Druck zu setzen. Zur ersten Pause hiess es trotz allem 2:1 für den UHC Grünenmatt.

Verlorenes Mitteldrittel
Kaum gestartet ging das Tore schiessen für die Mätteler weiter. Luca Ruch erzielte, auf Pass von seinem Bruder Joël, den dritten Treffer für sein Team. Zum zittern kamen die Mätteler in der 25. Minute, da den Fribourgern ein Penalty zugesprochen wurde. Ohne sich aus der Ruhe bringen zu lassen hielt Stern und verhinderte den Anschlusstreffer. Abschreiben durfte Grünenmatt den Gast aus Fribourg dennoch nicht, da der Anschlusstreffer zum 3:2 folgte. Besser wurde es nach diesem Tor für die Mätteler auch nicht. In Unterzahlen müssen sie gar das 3:3 hinnehmen. Bei diesem Zwischenresultat blieb es bis zur zweiten Pause.

Gekämpft bis am Schluss
Dank einem schönen Zuspiel von Savukoski, konnte sich Jonas Ruch bis zum gegnerischen Torhüter durchspielen und versenkte den Ball in den Maschen des fribourger Tors. Mit dieser erneuten Führung gewann Grünenmatt wieder an Selbstvertrauen und kämpfte nun vermehrt um den Ball. Der Dämpfer für den UHCG kam 4 Minuten später, da der Ausglich von den Gästen wieder hergestellt wurde. Eine Strafe für die Fribourger bildete die Ausgangslage für das 5:4 von dem Duo Gurtner und Jon. Ruch. 6 Minuten vor Ende der Spielzeit erhöhten die Mätteler mit einem Doppelschlag gar auf 7:4. Der letzte Treffer erfolgte noch durch Jonas Ruch ins leere Tor. Mit einem 8:4 gewann der UHC Grünenmatt das erste Meisterschaftsspiel verdient gegen Fribourg.


 

UHC Grünenmatt - Floorball Fribourg 8:4 (2:1, 1:2, 5:1)
Forum Sumiswald AG, Sumiswald. 67 Zuschauer. SR Bühler/Bühler.
Tore: 6. T. Zürcher (S. Halter) 0:1. 11. L. Ruch (Jon. Ruch) 1:1. 12. F. Gygli 2:1. 21. Joë. Ruch (L. Ruch) 3:1. 32. L. Fasel (L. Roulin) 3:2. 38. L. Roulin (O. Müller) 3:3. 42. Jon. Ruch (T. Savukoski) 4:3. 46. B. Zurich (E. Aerschmann) 4:4. 50. S. Gurtner (Jon. Ruch) 5:4. 55. S. Weber 6:4. 55. T. Savukoski (L. Ruch) 7:4. 57. Jon. Ruch (T. Savukoski) 8:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Grünenmatt. 4mal 2 Minuten gegen Floorball Fribourg.
Grünenmatt: Stern, Röthlisberger, Hügli, Gfeller, Spühler, Schuler, Lüthi, Strohl, Gygli, Weber, J. Ruch, L. Ruch, Jon. Ruch, Gurtner, Schilt, Briggen, Savukoski, Reber, Schwarz, Schwab.
Bemerkungen: Grünenmatt ohne Dominguez, Gerber (beide verletzt). Schulthess, Sahli (beide abwesend). 56. Timeout Floorball Fribourg. Schilt und Zurich zu den Bestplayern gewählt.

 

Floorball Thurgau, Basel Regio und Ticino Unihockey haben in der zweiten Runde der NLB ihr Punktekonto auf sechs Zähler erhöht und führen die Tabelle an. Für Floorball... Trio an der Tabellenspitze
Zum Auftakt der Meisterschaft in der NLB ging nur ein Spiel in die Verlängerung. Die Kloten-Dietlikon Jets unterliegen dabei Verbano Gordola mit 4:5. Basel Regio und... Favoriten starten gut
Mit der Verpflichtung von Kevins Smits und Jann Gartmann sowie zwei Spielern aus der eigenen U21-Mannschaft schliessen die Jets die Kaderplanung ab. Jets schliessen Kaderplanung ab
Verbano Gordola verpflichtet den 31-jährigen finnischen Verteidiger Jalo Kuovonen von Nokian KrP. Ausserdem kehrt sein Landsmann Joni Peltola zurück, der bereits 2019/20... Zwei Finnen für Gordola

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks