22.
11.
2021
NLB Männer | Autor: UHC Grünenmatt

Grünenmatt unterliegt Thurgau

Schon bei der Hinrunde gehen die Mätteler gegen Floorball Thurgau ohne Punkte aus. Trotz einer sichtbaren Steigerung, gelingt es ihnen auch Zuhause im Forum nicht gegen Thurgau zu punkten. Mit 3:6 geht der UHCG als Verlierer vom Platz.

Innerhalb von eineinhalb Minuten musste der UHC Grünenmatt schon das erste Tor gegen Floorball Thurgau in Kauf nehmen. 40 Sekunden später kam aber dann die prompte Antwort von dem Duo Gurtner/Schilt, welche den Ausgleich wieder herstellten. Auch der nächste Treffer liess nicht lange auf sich warten. Diesmal waren es wieder die Gäste, welche für ihr Team scoren konnten. Ein ständiger Schlagabtausch lieferten sich die beiden Teams. Trotz der aufmüpfigen Spielweise der Mätteler, blieb es enorm schwierig die gut durchdachte Spieltechnik der Thurgauer zu durchkreuzen. Grünenmatt konnte nur darauf hoffen, dass den Gästen Fehler unterliefen und sie diese für sich nutzen konnten. Wenige Minuten vor Drittelsende bezwang Thurgau Stern erneut und erhöhte auf 1:3.

Kleine Steigerung
Der Start ins zweite Drittel war eher ruhig. Schon bald aber übernahm Thurgau die Oberhand im Spiel und setzten die Mätteler in ihre Hälfte zurück. In der 30. Minute wurde es dann plötzlich hektisch auf dem Spielfeld. Die Emmentaler übten vermehrt Druck auf die Thurgauerabwehr aus. Kurze Zeit später wurde dies auch belohnt. Jon. Ruch war es welcher den Anschlusstreffer für den UHCG erzielen konnte. Die Freude über diesen Treffer hielt aber nicht lange an. Knapp eine Minute später stellte Thurgau den zweitore Vorsprung wieder her. Bis zur Pause änderte Grünenmatt nichts mehr an dem Zwischenresultat von 2:4. Aus diesem Grund ging erneut Thurgau führend in die zweite Pause.

Aufschwung
Nach dem ein Powerplay der Mätteler nicht zum gewünschten Effekt führte, konnten sie in der 48. Minute dann doch den Ball hinter die Torlinie bringen. Diesmal war es Jon. Ruch, welcher von Schwarz bedient wurde und den Treffer eiskalt verwertete. Dieses Tor verhalf dem UHCG zu einem regelrechten Aufschwung. Zuvor immer einen Schritt hinter den Thurgauern, wechselte dies plötzlich. Mutiger und überzeugter spielte Grünenmatt in den letzten Minuten gegen Floorball Thurgau. Bis zum Schlusspfiff des Spiels, gelang es den Gästen noch zweimal den Mättelergoalie zu bezwingen. Nach 60 Minuten musste sich der UHC Grünenmatt gegen Floorball Thurgau mit 3:6 geschlagen geben.


 

UHC Grünenmatt - Floorball Thurgau 3:6 (1:3, 1:1, 1:2)
Forum Sumiswald AG, Sumiswald. 154 Zuschauer. SR Amstutz/Gestach.
Tore: 2. N. Graf (O. Wiedmer) 0:1. 3. S. Gurtner (S. Schilt) 1:1. 7. N. Juhola (O. Wiedmer) 1:2. 19. N. Graf (N. Juhola) 1:3. 32. Jon. Ruch 2:3. 33. I. Lankinen (N. Siegfried) 2:4. 48. Jon. Ruch (M. Schwarz) 3:4. 53. Y. Fitzi (J. Föhr) 3:5. 59. N. Graf (T. Haudanlampi) 3:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Grünenmatt. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.
Grünenmatt: Stern, Röthlisberger, Gfeller, Spühler, Schuler, Lüthi, Strohl, Gygli, Weber, Joë. Ruch, L. Ruch, Jon. Ruch, Gurtner, Schilt, Briggen, Savukoski, Reber, Schwarz, Schwab, Dominguez, Schulthess.
Bemerkungen: Grünenmatt ohne Gerber, Hügli (verletzt). Sahli (abwesend).
58. Timeout UHC Grünenmatt-Sumiswald.
Jon. Ruch und Fitzi zu den Bestplayern gewählt

 

Floorball Thurgau muss in der entscheidenden Phase auf seinen finnischen Verstärkungsspieler Niko Juhola verzichten. Der Stürmer muss kann wegen einer Krankheit in dieser... Vorzeitiges Saisonende für Niko Juhola
Zwei Runden vor Ende der Qualifikation sind in der NLB der Männer noch fünf Teams im Playoff-Kampf verwickelt. Floorball Fribourg und Sarganserland haben am Wochenende einen... Playoff-Kampf spitzt sich zu
Basel Regio gewinnt gegen Thurgau nach Penaltyschiessen und liegt nur noch drei Punkte hinter dem Leader. Für Ticino und Eggiwil rückt die Playoffqualifikation nach... Basel gewinnt Spitzenduell
Mit Arbnor Papaj wird per sofort ein Spieler der Rheintal Gators für die Thurgauer NLB Unihockeyaner auf Punktejagd gehen. Der Unterbruch in der 1. Liga ermöglichte es... Arbnor Papaj zu Floorball Thurgau

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks