14.
12.
2002
NLB Männer | Autor: UHC Uster

Herren NLB: Aufsteiger übernimmt Tabellenspitze

Usters NLB-Unihockeyaner überraschen weiter positiv. In einem spannenden Spiel bezwangen sie den Leader Waldkirch-St. Gallen 7:5. Dank der gleichzeitigen Niederlage von Reinach gegen Thun steht der Aufsteiger überraschend zuoberst an der Tabellenspitze.

Eigentlich hätte das Spiel für die Einheimischen nicht schlechter beginnen können. Bereits nach 42 Sekunden konnten die Ostschweizer das 0:1 bejubeln. Die Ustermer brauchten dann einige Minute um zu ihrem Spiel zu finden. Nach dem Ausgleich durch Jan Binggeli kontrollierten die Ustermer aber das Spiel und erarbeiteten sich ein Chancenplus. Die St. Galler wirkten etwas gehemmt und konnten nicht an ihr druckvolles Powerhockey vom Hinspiel anknüpfen. Innert 16 Sekunden nützten Thomas Hürlimann und James Bücheler mit einem Doppelschlag die ihnen gewährten Freiheiten eiskalt aus und schossen die Rot/Weissen 3:1 in Front.

Der zweite Abschnitt gehörte dann aber ganz klar den Gästen. Sie diktierten jetzt das Spiel und zwangen so die Ustermer in der eigenen Zone zu Fehlern. Brunners Anschlusstor zum 3:2 konterte David Kaufmann zwar postwendend, doch nach 32. Minuten schafften die Ostschweizer den Ausgleich zum 4:4. Die Freude darüber währte allerdings nur gerade mal 15 Sekunden. Thomas Hürlimann zeichnete sich zum zweiten mal an diesem Abend als Torschütze verantwortlich und traf zur erneuten Ustermer Führung. Es kam sogar noch besser. Eben von der Strafbank zurück bediente Mikael Lundin mit einem idealen Zuspiel Jan Binggeli, welcher alleine auf Müggler zulaufen konnten und diesen sicher bezwang. Aufgrund der gezeigten Leistung im zweiten Abschnitt war die Ustermer Führung allerdings mehr als nur schmeichelhaft.

Wer nun im Schlussdrittel ein offensives Feuerwerk der Ostschweizer erwartete sah sich getäuscht. Es waren die Ustermer, welche das Spiel wieder besser in den Griff bekamen und das Geschehen auf dem Feld kontrollierten. Das es zum Schluss doch noch einmal spannend wurde, dafür sorgten die Oberländer einmal mehr selbst. Zwar in Unterzahl agierend vertändelten sie in der eigenen Zone den Ball, was Preisig zum 6:5 Anschlusstor eiskalt ausnützte. Zu mehr reichte es den Fürstenländer allerdings nicht mehr. 33. Sekunden vor Schluss traf Binggeli ins verlassen St. Galler Tor. Dank diesem Sieg haben die Ustermer die Leaderposition übernommen und überraschen in der zweithöchsten Liga weiterhin positiv.


UHC Uster - Waldkirch-St. Gallen 7:5 (3:1, 3:3, 1:1)
Buchholz, Uster - 304 Zuschauer
SR: Schoch / Estermann
UHC Uster: Friedli, Sallenbach, Zuppinger, Aellig, Bücheler, Hürlimann, Binggeli, Lundin, Schneider, Huber, Kaufmann, Künzler, Maag, Sigg, Gschwend, Huber, Wolf, Ambühl, Cejka, Schütz
Waldkirch-St. Gallen: Müggler, Kläger, Meier, Silvola, Brunner, Widmer, Valt, Thürlemann, Steiener, Künzler, Furrer, I. Bischof, R. Bischof, Preisig, Möller, Stauffer, Frehner, Birrer.
Tore: 1. Preisig, 0:1. 9. Binggeli (Sigg) 1:1. 18. Hürlimann 2:1. 18. Bücheler (Zuppinger) 3:1. 24. Brunner 3:2. 26. Kaufmann 4:2. 27. Brunner (Silvola) 4:3. 33. Preisig 4:4. 33. Hürlimann 5:4. 38. Binggeli (Lundin) 6:4. 56. Preisig (Valt) (Ausschluss Hürlimann) 6:5. 60. Binggeli (Aellig) (Waldirch ohne Torhüter) 7:5
Strafen: Uster 4x2', Waldkirch 1x2'
Ticino Unihockey hat den Vertrag mit Roope Kainulainen verlängert, Tatu Kiipeli hingegen tritt zurück. Neu stossen der finnische Stürmer Joonatan Surakka und der... Ausländer-Rochade bei Ticino
Die Kloten-Dietlikon Jets komplettieren den Staff des Männer NLB-Teams. Jukka Kinnunen, der in der Schweiz für diverse Teams als Spieler und später als Trainer aktiv war,... Kinnunen komplettiert Jets-Staff
Der UHC Pfannenstiel kann nach dem NLB-Aufstieg einen ersten Zuzug für die kommende Saison vermelden. Von den NLB-Verein Iron Marmots Davos-Klosters stösst der in Zürich... Rizzi verstärkt den NLB-Aufsteiger
Nachdem vor gut zwei Wochen die erfolgreichste Pfanni-Saison der Geschichte mit Cup-Viertelfinal-Einzug, 1.Liga-Meistertitel und dem abschliessenden NLB-Aufstieg gekrönt... Konstanz und zwei Abgänge bei Pfanni

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks

  • Womit verbringst du die Sommerpause?
  • 12%
    Plauschturniere und Street Floorball sind angesagt - den Stock lege ich sicher nicht ganz weg!
  • 21%
    Ich leide im Konditionstraining
  • 10%
    Ich geniesse das Konditionstraining
  • 19%
    Champions League, Fussball-EM, Olympia - Sport findet jetzt vor dem TV statt!
  • 14%
    Ich bin polysportiv unterwegs, ohne fixen Trainingsplan
  • 24%
    Netflix, Grillbieren und die Seele baumeln lassen