07.
04.
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

BEO: Neues Torhüterduo, Zurbriggen zurück

UH Berner Oberland steigt mit einem neuen Torhüter-Duo in die Saison 2022/23. Krista Nieminen verlässt BEO genauso wie Emmi, Hanna und Flavia Niemelä. Jelena Zurbriggen kehrt aus Finnland zurück, Ela Piotrowska bleibt Headcoach.

BEO: Neues Torhüterduo, Zurbriggen zurück Jelena Zurbriggen (Nr. 11) steht derzeit im Playoff-Final. (Bild: Jari Turunen)

Torhüterin Anja von Allmen kehrt von den Red Ants zu UH BEO zurück. Die junge Oberländerin bildet nächste Saison gemeinsam mit Ladina Töndury, welche von den Wizards Bern Burgdorf zu BEO wechselt, das Goalie-Duo. Ebenfalls ins Berner Oberland zurück kehrt Jelena Zurbriggen nach einem Jahr in Finnland. Sie spielt derzeit noch den Playoff-Final mit Titelverteidiger PSS. In der Qualifikation kam Zurbriggen auf 9 Tore und 3 Assists in 19 Spielen, in den 8 Playoff-Partien war sie aber meist nur Ersatz und blieb ohne Skorerpunkte.

Sechs Abgänge, davon drei zu SSRA
Nächste Saison nicht mehr im Berner Oberland spielen wird Sara Piispa. Die Flügelstürmerin, die an der letzten Frauen-WM in der Linie mit den Kauppi-Zwillingen spielte, wechselt zu den Kloten-Dietlikon Jets. Die Zukunft von Torhüterin Krista Nieminen, ebenfalls WM-Teilnehmerin mit Finnland, ist noch offen.

Die Familie Niemelä mit Hanna (Stürmerin), Flavia (Torhüterin) und Emmi (Assistenztrainerin) kehrt nach nur einer Saison wieder nach Finnland zurück und schliesst sich SS Rankat Ankat an. Ebenfalls in die F-Liiga wechselt Centerin Annique Meyer. Sie verlässt BEO nach vier Saisons und macht ebenfalls den Transfer zu SSRA. Jana Zwahlen schliesslich wird nächste Saison bei Lejon Zäziwil in der NLB spielen.

Im Trainerstaff wird Ela Piotrowska das Team weiterhin als Headcoach führen. Sie kam im November von der U21 BEO's in die NLA, nachdem man sich von Seppo Pulkkinen getrennt hatte. Als Assistent wurde neu Benjamin Abplanalp verpflichtet.

Folgende Spielerinnen haben ihren Vertrag bei BEO verlängert: Hannah Soltermann, Melea Grossenbacher, Jasmiina Järivinen, Vera Meer, Eliane Fäs, Sandrine Eggel, Stephanie Krähenbühl (Verteidigerinnen), Patricia Greber, Lisa Willener, Karin Wenger, Karin Bieri, Corina Maurer, Jorina Rutschi, Andrea Müller, Noelia Trottmann, Christel Köstinger, Flavia Kuratli (Stürmerinnen).

 

Die Kaderplanung beim amtierenden Schweizer Meister der Frauen ist fast abgeschlossen. Einzig auf den Ausländerinnenpositionen könnte sich noch etwas tun. Drei Spielerinnen... Kader der Jets-Frauen steht mehrheitlich
Lukas Studer, Aufstiegstrainer 2016/17 der WaSa-Frauen, kehrt als Assistenztrainer zum UHC Waldkirch-St.Gallen zurück. Studer kehrt zu WaSa zurück
Die Nationaltorhüterin Monika Schmid wagt den Schritt nach Schweden: Zum ersten Mal in ihrer Karriere wird sie nächste Saison in der SSL auflaufen. Die 32-Jährige... Monika Schmid zu Västerås Rönnby IBK
Die Estin Katrin Kivirand wechselt von Laupen zu den Zurich Lioness. Daneben engagiert sie sich bei den Wizards Bern Burgdorf als Trainerin der U21 und U17. Kivirand zu den Lioness

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks