09.
03.
NLA Frauen | Autor: UHC Dietlikon

Dietlikon mit zwei Neuzugängen

Die bald 22-jährige Schwedin Ellenor Bengtsson wechselt vom Ligakonkurrent Red Ants Rychenberg Winterthur zu den Zürcher Unterländerinnen. Von Waldkirch-St. Gallen stösst die 24-jährige Stürmerin Natalie Schürpf zum UHC Dietlikon.

Dietlikon mit zwei Neuzugängen Ellenor Bengtsson wagt den Schritt zum UHC Dietlikon. (Bild: Damian Keller)

Die ehemalige schwedische U19-Nationalspielerin wechselte vor 2 Jahren von Malmö FBC in die Eulachstadt. In bisher 43 Meisterschaftsspielen erzielte Bengtsson 36 Skorerpunkte (13 Tore, 23 Assists) und stand mit den Red Ants im diesjährigen Schweizer Cupfinal.

Sportchef Sascha Brendler über Ellenor Bengtsson: "Mit Ellenor Bengtsson erhalten wir eine sehr polyvalente Spielerin, welche als ehemalige U19-Nationalspielerin Schwedens eine hervorragende Basis mitbringt, um den nächsten Schritt zur Top-Spielerin zu machen."

Nach Nina Metzger stösst mit Natalie Schürpf bereits die zweite WaSa-Spielerin zum UHC Dietlikon. Schürpf war mit bereits 21 Jahren Captain bei WaSa und hat trotz ihres jungen Alters bereits 6 NLB-Saisons hinter sich. Aktuell spielt sie mit den St. Gallerinnen ihre erste NLA-Saison und ist mit 6 Skorerpunkten die fünftbeste Skorerin ihres Teams.

Natalie Schürpf freut sich auf kommende Saison: "Ich freue mich sehr, die Chance erhalten zu haben, in einem Spitzenteam wie dem UHC Dietlikon mitzuspielen. Diese sportliche Herausforderung nehme ich mit grosser Motivation an. Weiter spornt sie mich an, auch in Zukunft mein Bestes fürs Unihockey zu geben, um mich persönlich weiterzuentwickeln."

Sportchef Sascha Brendler über Natalie Schürpf: "Natalie Schürpf hat uns auf dem Spielfeld durch ihre Technik und ihre physische Spielweise überzeugt. In den Begegnungen gegen WaSa hat sie uns das Leben schwer gemacht. Sie hat das Potenzial sich bei uns durchzusetzen und wir freuen uns, dass sie diese Herausforderung annimmt."

 

Für Livia Danuser waren die letzten zwei Monate eine Achterbahn der Gefühle. Zuerst der bittere fünfte Platz an der U19-Weltmeisterschaft in St. Gallen. Danach die... Enttäuschung, Frust und Freude
Die Red Ants verlieren zwei Blöcke ihrer letztjährigen Stammformation. Den jungen Spielerinnen bietet das viel Raum für Entwicklung - den einen oder anderen Transfer werden... Ein Umbruch als Chance
Der UHC Laupen verpflichtet auf die erste NLA-Saison hin zwei ausländische Spielerinnen. Nordisches Duo für Aufsteiger Laupen
Die NLA-Frauen der Red Lions Frauenfeld nehmen dieses Jahr im August am Czech Open in Prag teil - und suchen noch einige private Gönner, um die Reise ans Vorbereitungsturnier... Crowdfunding bei den Red Lions

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen155:8754
2.Floorball Köniz176:11049
3.Tigers Langnau170:13046
4.Grasshopper Club Zürich175:12542
5.UHC Alligator Malans145:12938
6.HC Rychenberg Winterthur137:13932
7.Zug United135:15230
8.UHC Uster124:13929
9.Waldkirch-St. Gallen121:16525
10.Chur Unihockey114:16521
11.UHC Thun104:15215
12.Kloten-Bülach Jets101:16415
1.piranha chur147:5350
2.UHC Dietlikon138:6447
3.Wizards Bern Burgdorf104:7240
4.R.A. Rychenberg Winterthur97:6934
5.Skorpion Emmental Zollbrück107:8434
6.Unihockey Berner Oberland67:8323
7.Aergera Giffers69:10416
8.UH Red Lions Frauenfeld57:12311
9.Waldkirch-St. Gallen49:1198
10.Zug United50:1147
1.Unihockey Basel Regio178:10359
2.Floorball Thurgau155:10948
3.Ad Astra Sarnen162:12446
4.Unihockey Langenthal Aarwangen123:11140
5.Floorball Fribourg131:11638
6.Regazzi Verbano UH Gordola108:12031
7.UHC Sarganserland122:12630
8.I. M. Davos-Klosters144:13729
9.UHC Grünenmatt103:13125
10.Ticino Unihockey133:17123
11.RD March-Höfe Altendorf104:16016
12.Pfannenstiel Egg72:12711
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf111:5451
2.UHC Laupen ZH131:5947
3.Unihockey Basel Regio109:8542
4.FB Riders DBR86:7135
5.UH Lejon Zäziwil95:9527
6.Mendrisiotto Ligornetto78:12027
7.Floorball Uri81:10422
8.UHC Trimbach54:1571

Quicklinks