08.
06.
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

Julia Suter zu Endre IF!

Mit Julia Suter verlässt eine weitere Nationalspielerin die Kloten-Dietlikon Jets. Sie spielt in der neuen Saison für das SSL-Team Endre IF, das bereits Isabelle Gerig verpflichten konnte.

Julia Suter zu Endre IF! Julia Suter hatte grossen Anteil am Titelgewinn der Jets. (Bild: Dieter Meierhans)

Ende Februar hatten die Kloten-Dietlikon Jets die Vertragsverlängerung von Julia Suter bekanntgegeben. Nun bleibt die Nationalstürmerin doch nicht beim amtierenden Schweizer Meister: Der SSL-Verein Endre IF, wo seit Weihnachten bereits die Schweizerin Corin Rüttimann tätig war, gab den Zuzug von Suter für die Saison 2021/22 bekannt. Kurz nach dem Titelgewinn war bereits der Wechsel von Isabelle Gerig von den Jets zu Endre kommuniziert worden.

Nach Michelle Wiki, Isabelle Gerig und Tanja Stella ist die 30-jährige Stürmerin Julia Suter bereits die vierte Nationalspielerin, die die Jets in Richtung SSL verlässt. Schlimmer noch: Mit dem Trio Wiki-Suter-Gerig verlieren die Fliegerinnen ihre komplette 1. Sturmlinie, die 2020/21 nicht weniger als 83 Tore in 20 Spielen erzielte.

Neuer Headcoach der Red Lions NLA-Frauen wird Felix (Fige) Coray. Der erfahrene NLA-Trainer will das noch junge Frauenteam aufbauen, entwickeln und Schritt für Schritt nach... Coray übernimmt die Red Lions
Im Vorstand der Wizards Bern Burgdorf kommt es zu einigen Wechseln. Vier verdienstvolle Mitglieder treten nach vielen ausserordentlich engagierten Jahren zurück. Aufgrund der... Wizards mit Wechsel im Vorstand
Die 28-jährige Verteidigerin Iza Rydfjäll verlängert ihren Vertrag bei den Kloten-Dietlikon Jets. Die Schwedin steigt somit in ihre dritte Saison bei den Fliegerinnen. Rydfjäll bleibt den Jets erhalten
Malgorzata Jablonowska verlängert ihren Vertrag um eine weitere Saison, die Finninnen Iina Autio und Niina Rinkinen (Staff) gehen zurück nach Finnland und auch Petra... Eine Vertragsverlängerung, drei Abgänge

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks