29.
10.
2017
NLA Frauen | Autor: Keller Damian

Leone: „Tore und Punkte werden kommen“

In der NLA-Premierensaison hatte Frauenfeld nach acht Runden drei Punkte mehr und sogar einen Sieg gegen Dietlikon in trockenen Tüchern. Patrizia Leone (21), die Schwester des Klotener Eishockeyprofis Robin Leone, will dennoch nichts von der berühmten „schwierigen zweiten Saison" wissen.

Leone: „Tore und Punkte werden kommen“ Für Patrizia Leone war das Frauenfelder Gastspiel in Oberseen eine Rückkehr. (Bild: Damian Keller)

Am letzten Wochenende trafst du mit Frauenfeld in der Liga und im Cup gleich zweimal auf die Red Ants - sind das für dich immer noch spezielle Spiele?
Patrizia Leone: Ich begann mit 6 Jahren in Oberseen mit Unihockey und kannte bis zu meinem Transfer letzte Saison zu Frauenfeld keinen anderen Verein. Von daher ist schon ein spezielles Duell, aber nicht mehr so sehr wie letzte Saison.

In der Liga fehlten nur acht Sekunden für einen Punktgewinn.
Ja, das späte Gegentor war bitter, da lag ein Punkt drin. Auch beim 0:3 im Cupspiel verloren wir nur ein Drittel. Die Defensivarbeit war gut, vorne fehlte etwas das Glück. Mit den Leistungen können wir zufrieden sein.

Der Punktestand war letzte Saison nach acht Runden aber höher. Ist es die berühmte „schwierige zweite Saison" für Frauenfeld?
Ich finde, wir sind spielerisch besser unterwegs als letzte Saison, bewegen uns auf einem höheren Level. Letztes Jahr hatten wir einfach etwas mehr Glück als jetzt. Ich bin sicher, dass die Tore und Punkte noch kommen werden.

Persönlich sind dir in vier NLA-Saisons mit den Red Ants nur vier Tore gelungen - jetzt sind es bei Frauenfeld bereits deren 13 in knapp 30 Partien. Wieso das?
Das liegt an der Einsatzzeit. Wenn man spielt, kann man Tore machen - auf der Bank nicht.

Fotogalerie

1/8-Final Cup Frauen 1/8-Final Cup Frauen 1/8-Final Cup Frauen 1/8-Final Cup Frauen
Fotogalerie anzeigen
Am Samstag und Sonntag werden je drei Partien ausgetragen, Dietlikon trifft wegen eines Nachtragsspiels gleich zweimal auf Giffers und möchte den Rückstand auf Piranha Chur... NLA Frauen, Vorschau 14. Runde
Die Damen NLA von Unihockey Berner Oberland verlieren gegen UHC Dietlikon mit 3:4. Die Hoffnung auf einen Sieg wurde mit dem kurz vor Schluss eingehenden Tor vernichtet und... BEO verliert im letzten Moment
Piranha Chur holt sich im dreizehnten Spiel der Qualifikation den dreizehnten Sieg. Zollbrück und Dietlikon gewinnen nur mit einem Tor Unterschied, die Wizards schlagen WaSa... NLA Frauen, 13. Runde
Im Spitzenspiel der Runde empfängt Piranha Chur die Red Ants. Giffers könnte mit einem Sieg gegen Zug die Grundlage für eine mögliche Playoff-Qualifikation legen. Die... NLA Frauen, Vorschau 13. Runde

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen141:7847
2.Floorball Köniz142:9240
3.Tigers Langnau144:11040
4.Grasshopper Club Zürich152:10237
5.UHC Alligator Malans123:10532
6.HC Rychenberg Winterthur125:12132
7.Zug United113:12624
8.UHC Uster107:12621
9.Waldkirch-St. Gallen102:14521
10.Chur Unihockey92:13518
11.Kloten-Bülach Jets87:14115
12.UHC Thun88:13512
1.piranha chur117:3641
2.UHC Dietlikon99:5132
3.Wizards Bern Burgdorf76:5428
4.Skorpion Emmental Zollbrück91:7028
5.R.A. Rychenberg Winterthur80:5925
6.Unihockey Berner Oberland49:5717
7.Aergera Giffers47:7411
8.UH Red Lions Frauenfeld41:978
9.Zug United40:826
10.Waldkirch-St. Gallen33:935
1.Unihockey Basel Regio150:9350
2.Floorball Thurgau134:9342
3.Ad Astra Sarnen147:11240
4.Floorball Fribourg114:9435
5.Unihockey Langenthal Aarwangen99:9334
6.UHC Sarganserland114:11627
7.I. M. Davos-Klosters133:12026
8.Regazzi Verbano UH Gordola93:10625
9.UHC Grünenmatt87:11422
10.Ticino Unihockey111:14817
11.RD March-Höfe Altendorf88:13913
12.Pfannenstiel Egg66:10811
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf95:4744
2.UHC Laupen ZH105:5138
3.Unihockey Basel Regio90:7634
4.FB Riders DBR77:5832
5.UH Lejon Zäziwil85:8325
6.Mendrisiotto Ligornetto66:10024
7.Floorball Uri71:9418
8.UHC Trimbach48:1281

Quicklinks