18.
12.
2017
NLA Frauen | Autor: Wizards Bern Burgdorf

Auch Malecek geht Ende Saison

Nachdem zuletzt schon Piranha Chur den Rücktritt von Headcoach Mirco Torri vermeldete, müssen sich auch die Wizards Bern Burgdorf für die neue Saison nach einem neuen Trainer umsehen. Die beiden Parteien haben sich dazu entschieden, nach der Saison getrennte Wege zu gehen.

Auch Malecek geht Ende Saison Nach fünf Saisons wird Radomir Malecek die Wizards Bern Burgdorf Ende Saison verlassen. (Bild: Michael Peter)

Mit dem Trainerwechsel wollen die Wizards Bern Burgdorf zu neuen Impulsen für die Weiterentwicklung des Teams anregen und den eingeschlagenen Weg in Richtung Superfinal-Qualifikation konsequent weitergehen. Die Weichen für die kommende Saison sollen so rechtzeitig gestellt werden können.

Radomir Maleček übernahm die Wizards auf die Saison 2013/14 und schaffte bereits in seiner zweiten Saison die erstmalige Halbfinalqualifikation. Es spricht für die Qualitäten Malečeks, dass die Halbfinalqualifikation ebenfalls 2015/16 sowie 2016/17 realisiert werden konnte. Unter der Leitung von Maleček haben sich die Bernerinnen zu einem der Top3-Teams der Schweiz entwickelt.

Die Wizards Bern Burgdorf bedanken sich herzlich für das Engagement von Radomir Maleček während den vergangenen Jahren und wünschen ihm schon heute für seine persönliche wie auch sportliche Zukunft alles Gute. Nun versuchen die Wizards zusammen mit Maleček erstmals den Superfinal zu erreichen. Die Trainersuche für die neue Saison läuft.

 

Bündner 85.195.241.192

13:29:36
18. 12. 2017
Nun zieht es den 30-jährigen Torri ins Bernbiet, wo er eine neue berufliche Herausforderung gefunden hat.
Mit einer einfachen Runde geht die Meisterschaft bei den Frauen weiter, vier der fünf Spiele werden am Samstag ausgetragen. Die Jets empfangen BEO zum Spitzenspiel der Runde. NLA Frauen: Vorschau 2. Runde
Von der Spielecke im Kindergarten Bassersdorf über die Wohnung in Kloten bis hin zum sportlichen Engagement für das NLA-Spitzenteam der Kloten-Dietlikon Jets - die... Alles neu für Metzger
Im Sommer wurde Nicole Mattle 20 Jahre jung, gehört bei den extrem verjüngten Red Ants in ihrer fünften NLA-Saison aber schon fast zu den Routiniers. Die Stürmerin über... Mattle: „Eine coole Rolle“
In der ersten Runde der Frauen-NLA setzten sich die Meisterschaftsfavoriten Piranha und Kloten-Dietlikon durch ohne zu glänzen. BEO und die Wizards kommen zu deutlichen... NLA Frauen: 1. Runde

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen31:109
2.UHC Alligator Malans22:108
3.UHC Uster16:137
4.Floorball Köniz18:216
5.Waldkirch-St. Gallen23:306
6.Grasshopper Club Zürich12:115
7.HC Rychenberg Winterthur13:184
8.Tigers Langnau14:163
9.Zug United18:213
10.Chur Unihockey13:183
11.UHC Thun13:172
12.Kloten-Dietlikon Jets11:191
1.Wizards Bern Burgdorf15:36
2.piranha chur13:36
3.Kloten-Dietlikon Jets9:46
4.Unihockey Berner Oberland10:73
5.Zug United5:93
6.Aergera Giffers5:122
7.UH Red Lions Frauenfeld4:61
8.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
9.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
10.UHC Laupen ZH4:130
1.Ad Astra Sarnen17:98
2.Unihockey Basel Regio17:97
3.I. M. Davos-Klosters25:197
4.Floorball Thurgau24:207
5.Unihockey Langenthal Aarwangen19:156
6.Regazzi Verbano UH Gordola18:176
7.UHC Sarganserland13:153
8.Ticino Unihockey17:203
9.Pfannenstiel Egg15:183
10.RD March-Höfe Altendorf14:222
11.Floorball Fribourg14:211
12.UHC Grünenmatt11:191
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks