01.
12.
2018
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

NLA Frauen: Vorschau 11. Runde

Während die Männer in Prag die WM eröffnen, wird in der Frauen-NLA noch eine Runde absolviert, ehe ein Wochenende spielfrei ist. BEO empfängt die Jets zum Verfolgerduell, die Red Lions hoffen gegen Zug auf den ersten Saisonsieg.

NLA Frauen: Vorschau 11. Runde Michelle Wiki und die Jets sind zurück auf dem 2. Platz. (Bild: Dieter Meierhans)

Das Topspiel der 11. Runde findet in Seftigen zwischen BEO und den Kloten-Dietlikon Jets statt. Die heimstarken Berner Oberländerinnen haben sich in ihrer zweiten NLA-Saison in der vorderen Tabellenhälfte etabliert. Bei den Jets unterlag BEO Anfang Saison noch knapp mit 4:2. Derweil können die Dietlikerinnen trotz dem 2. Platz bisher noch nicht rundum mit ihrer Saison zufrieden sein.

Die Red Ants Winterthur konnten sich in den letzten Wochen mit zwei neuen Stürmerinnen verstärken. Nun steht gegen die Skorps aus dem Emmental eine Revanche an - im September gingen die Winterthurerinnen auswärts gleich mit 2:9 unter. Doch die Skorps gehören zu den positiven Überraschungen der Saison, während der Vorsprung der Red Ants auf den Playoffstrich zuletzt auf einen einzigen Punkt geschrumpf ist.

Der UHC Laupen ist derzeit so etwas wie das "Puffer-Team" zwischen der Tabellenspitze und den Mannschaften im Strichkampf. Gegen die besser klassierten Mannschaften gab es noch keinen einzigen Punkt, gegen die schlechter rangierten Teams hingegen das Punktemaximum. Nach dieser Logik müssten sich die Wizards diesmal auswärts durchsetzen - doch jede Serie im Sport findet einmal ihr Ende. Trotz der Zäsur in der Tabelle handelt es sich hier immerhin um ein Duell zwischen Tabellennachbarn, und Laupen forderte auch manchem Spitzenteam schon einiges ab.

Piranha Chur zieht noch einsamer als in früheren Jahren seine Kreise an der Tabellenspitze - sechs und mehr Punkte beträgt der Vorsprung auf die Konkurrenz, die sich gegenseitig Punkte wegschnappt. Am Samstag ist Aergera Giffers der krasse Aussenseiter in Chur, hat aber immerhin dank dem zweiten Saisonsieg Moral tanken können und liegt nur noch einen Punkt hinter den Playoffrängen.

Ebenfalls mitten im Kampf um die Playoffplätze sind Zug United und die Red Lions Frauenfeld, die am Sonntag in der Kantihalle zu einer Art Sechs-Punkte-Spiel antreten. Das Hinspiel gewannen die Zentralschweizerinnen haarscharf mit 2:1 - die grosse Frage bleibt vor allem: Wann holt sich auch Frauenfeld seinen ersten Saisonsieg? Nahe dran waren die Thurgauerinnen schon oft, und die Leistungen sind besser, als es die mageren zwei Punkte in der Tabelle vermuten lassen.

 

NLA Frauen, 11. Runde

Samstag, 1. Dezember
Piranha Chur - Aergera Giffers
19:00 Uhr - Gewerbliche Berufsschule, Chur

Red Ants Rychenberg Winterthur - Skorpion Emmental Zollbrück
19:00 Uhr - Oberseen, Winterthur

UH Berner Oberland - Kloten-Dietlikon Jets
19:00 Uhr - Raiffeisen Arena Gürbetal, Seftigen

UHC Laupen - Wizards Bern Burgdorf
20:00 Uhr - Sporthalle Elba, Wald ZH

Sonntag, 2. Dezember
Red Lions Frauenfeld - Zug United
19:00 Uhr - Kantihalle, Frauenfeld

Auch bei den Frauen ging in Sachen Transferaktivitäten schon einiges. Vor allem im Emmental und Berner Oberland ist man mächtig am aufrüsten - ein Zeichen an die Konkurrenz... Silly Season Women 1.0
Zuzüge, Abgänge, Änderungen in der Leitung: Beim NLA-Team vom UH Red Lions Frauenfeld stehen diverse Anpassungen an. Die grösste: Sportchefin Diana Schönwetter tritt... Änderungen bei den Red Lions
Am 14. Juni findet im Auditiorium der Graubündner Kantonalbank wiederum die Bündner Sportnacht statt. In der Kategorie "Bündner Sportler des Jahres 2019" ist mit Corin... Rüttimann als Sportlerin des Jahres nominiert
Mit Julia Turunen darf Unihockey Berner Oberland einen weiteren Zuzug kommunizieren. Die Finnin verlässt ihr Heimatland und wird in der nächsten Saison für UH BEO im... BEO holt weitere Finnin

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks