20.
03.
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

Piranha führt erstmals, Wizards verkürzen

Im fünften Viertelfinal-Spiel holen sich die Wizards in Winterthur das Break zurück, liegen aber immer noch mit 2:3 in Rückstand. Am Sonntag haben die Red Ants somit den nächsten Matchball. Piranha Chur geht gegen BEO erstmals in dieser Serie in Führung, hier sind allerdings erst drei Spiele absolviert.

Piranha führt erstmals, Wizards verkürzen Andrea Wildermuth ist vor ihren Gegnerinnen am Ball. (Bild: Dieter Meierhans)

Die Red Ants Winterthur hatten am Samstagabend die Chance, sich vor eigenem Anhang als drittes Team für den Playoff-Halbfinal zu qualifizieren. Bedingung dafür war der vierte Sieg im fünften Spiel gegen die Wizards aus Burgdorf. Nach dem frühen 0:1 durch Kyburz mussten sich die Zuschauer lange gedulden, ehe weitere Tore fielen - diese dann jedoch gleich im Dreierpack: Kurz vor der zweiten Pause zogen die Zauberinnen erst auf 0:2 davon, ehe Wieland und Kühne die Tore zum 2:2 erzielten. Im dritten Drittel schien Ariane Siegenthalers Treffer zum 2:3 die Entscheidung zu bedeuten, aber mit 6-gegen-4-Feldspielerinnen gelang Melea Brunner in der 59. Minute noch einmal der Ausgleich. In der Verlängerung war es Jasmin Weber, die einen Querpass von Anja Wyss in die Maschen beförderte und eine Fortsetzung der Serie bewirkte. Am Sonntag müssen die Wizards erneut gewinnen, um das frühzeitige Saisonende abzuwehren.

Fotogalerie

NLA Frauen, PO-Viertelfinal 5 I Saison 2021/2022 NLA Frauen, PO-Viertelfinal 5 I Saison 2021/2022 NLA Frauen, PO-Viertelfinal 5 I Saison 2021/2022 NLA Frauen, PO-Viertelfinal 5 I Saison 2021/2022
Fotogalerie anzeigen

Erst 1:1 stand es vor dem Wochenende in der Serie zwischen Piranha und BEO, die wegen Corona verspätet begonnen hatte. Nach zwei Auswärtssiegen sorgten die Bündnerinnen im dritten Akt für den ersten Heimsieg der Serie. Kurz vor der ersten Pause trafen Jirakova und Meer erstmals für ihre Farben, mit 1:1 ging das Startdrittel zuende. Bis zur 49. Minute erspielte sich Piranha eine 4:1-Führung, doch es wurde noch einmal knapp. Wenger und Järvinen verkürzten rasch auf 3:4 aus Sicht der Berner Oberländerinnen und läuteten eine spannende Schlussphase ein, die allerdings ohne weitere Tore endete. Am Sonntag muss BEO sich somit seinerseits den ersten Heimsieg der Serie holen, um nicht bereits mit dem Rücken zur Wand zu stehen.

 


 

Red Ants Winterthur - Wizards Bern Burgdorf 3:4 n.V. (0:1, 2:1, 1:2, 0:0)
Oberseen, Winterthur. 285 Zuschauer. SR Keel/Siegfried.
Tore: 7. T. Kyburz (J. Maurer) 0:1. 37. A. Siegenthaler 0:2. 39. L. Wieland (E. Garbare) 1:2. 40. V. Kühne (M. Brunner) 2:2. 52. A. Siegenthaler (A. Wildermuth) 2:3. 59. M. Brunner (L. Larsson) 3:3. 67. J. Weber (A. Wyss) 3:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Red Ants Winterthur. 1mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf.

piranha chur - Unihockey Berner Oberland 4:3 (1:1, 1:0, 2:2)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 140 Zuschauer. SR Bajoni/Lehmann.
Tore: 18. N. Jiráková (M. Repková) 1:0. 20. V. Meer (S. Piispa) 1:1. 33. C. Rüttimann (M. Repková) 2:1. 45. J. Suter (M. Repková) 3:1. 49. C. Rüttimann (N. Jiráková) 4:1. 49. K. Wenger (S. Piispa) 4:2. 50. J. Järvinen (M. Grossenbacher) 4:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen piranha chur. 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Berner Oberland.

Die 21-jährige Isabella Munck Sundman wechselt von der SSL - von Nacka IBK - ins NLB-Team zu den Löwinnen. Die Schwedin verstärkt die Defensive und wird mit ihrem... Red Lions verstärken sich mit Schwedin
Die 20-jährige tschechische Stürmerin Veronika Kopecka spielt neu für die Kloten-Dietlikon Jets. Sie stösst von Tatran zum amtierenden Schweizer Meister. Junge Tschechin für die Jets
Der UHC Laupen kann auch in der nächsten Saison auf die Dienste der erfahrenen Tschechin Hanka Lackova zählen. Die Stürmerin wird ihre dritte Saison bei den Zürcherinnen... Lackova bleibt bei Laupen
Im Update der Silly Season gibt es vor allem bei Laupen und den Jets Veränderungen. Während einige Teams ihre Kaderplanung bereits offiziell abgeschlossen haben, sind andere... Silly Season Women 2.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks