09.
01.
NLA Frauen | Autor: Streiter Constantin

Piranha, Laupen und Jets siegen

Während der Leader Kloten-Dietlikon Jets deutlich in Burgdorf gewinnt, kommt Piranha Chur im Verfolgerduell zu einem knappen Sieg gegen die Skorps. Im Kampf um die Playoffs holt sich Laupen drei Punkte gegen die Riders.

Piranha, Laupen und Jets siegen Piranha Chur bezwang die Skorps und nähert sich dem 2. Tabellenrang. (Bild: Fabrice Duc)

Der UHC Laupen und die Floorball Riders lagen zu Jahresbeginn punktgleich auf den Rängen 8 und 9, also knapp über respektive unter dem Strich. Das Derby war also auch ein Sechs-Punkte-Spiel um die Playoffteilnahme. Die Gastgeberinnen konnten durch das Sturmtrio mit Hanka Lackova, Yara Hofmann und Vanessa Kapp bis zur 34. Minute mit 4:0 vorlegen. Auf den Anschlusstreffer der Riders reagierte Laupen mit dem 5:1 durch Anna Ankudinova - es war das erste NLA-Tor der Lettin, die neu mit einer Doppellizenz von den Zurich Lioness gekommen ist. Am Ende setzten sich die Oberländerinnen mit 7:2 durch und verbesserten sich in der Tabelle um zwei Ränge, während die Riders weiter unter dem Strich liegen.

Spitzentrio setzt sich ab
An der Tabellenspitze sind die Jets, die Skorps und Piranha der Konkurrenz mittlerweile voraus - trotz unterschiedlicher Anzahl Spiele. Die Jets gewannen in Burgdorf dank zehn fulminanten Minuten im Mitteldrittel mit 9:1, sechs der neun Zürcher Tore fielen zwischen der 30. und der 40. Minute. Piranha Chur setzte sich zuhause gegen die Skorps mit 3:1 durch, Julia Suter zeichnete sich als zweifache Torschützin aus. Es war erst die zweite Saisonniederlage für die Emmentalerinnen, nach Verlustpunkten liegen sie nun aber mit Piranha gleichauf.

In der nach Punktequotient geführten Tabelle wird die Differenz zwischen den drei Topteams und dem Rest der Liga deutlich: Piranha ist mit 2.4 Punkten pro Spiel Dritter, die viertplatzierten Red Ants bereits nur noch 1.5 Punkte pro Spiel.

 


UHC Laupen ZH - FB Riders DBR 7:2 (2:0, 2:1, 3:1)
Sporthalle Elba, Wald ZH. 149 Zuschauer. SR Siegfried/Sprecher.
Tore: 9. H. Lackova (Y. Hofmann) 1:0. 20. Y. Hofmann 2:0. 28. H. Lackova (V. Kapp) 3:0. 34. V. Kapp (Y. Hofmann) 4:0. 38. S. Gmür (A. Bachrata) 4:1. 43. A. Ankudinova (T. Fritschi) 5:1. 45. H. Poláková (V. Loudová) 5:2. 50. V. Manser (A. Eisenbart) 6:2. 52. T. Fritschi (M. Schaffer) 7:2.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

piranha chur - Skorpion Emmental Zollbrück 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 122 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 12. J. Suter (L. Ediz) 1:0. 36. L. Hanimann (N. Reinhard) 1:1. 38. J. Suter (L. Rensch) 2:1. 53. A. Schneller (M. Wick) 3:1.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen piranha chur. 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.

Wizards Bern Burgdorf - Kloten-Dietlikon Jets 1:9 (0:2, 1:6, 0:1)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. 103 Zuschauer. SR Bajoni/Lehmann.
Tore: 5. J. Taivaloja (A. Gämperli) 0:1. 20. P. Blom (M. Hintermann) 0:2. 24. P. Blom (T. Bühler) 0:3. 30. R. Bieri 1:3. 34. B. Mischler (P. Blom) 1:4. 36. L. Wieland (A. Gämperli) 1:5. 38. B. Mischler (M. Hintermann) 1:6. 39. L. Wieland (A. Gämperli) 1:7. 40. N. Metzger (R. Niederberger) 1:8. 50. P. Blom (B. Mischler) 1:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf. 1mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets.

Die 21-jährige Isabella Munck Sundman wechselt von der SSL - von Nacka IBK - ins NLB-Team zu den Löwinnen. Die Schwedin verstärkt die Defensive und wird mit ihrem... Red Lions verstärken sich mit Schwedin
Die 20-jährige tschechische Stürmerin Veronika Kopecka spielt neu für die Kloten-Dietlikon Jets. Sie stösst von Tatran zum amtierenden Schweizer Meister. Junge Tschechin für die Jets
Der UHC Laupen kann auch in der nächsten Saison auf die Dienste der erfahrenen Tschechin Hanka Lackova zählen. Die Stürmerin wird ihre dritte Saison bei den Zürcherinnen... Lackova bleibt bei Laupen
Im Update der Silly Season gibt es vor allem bei Laupen und den Jets Veränderungen. Während einige Teams ihre Kaderplanung bereits offiziell abgeschlossen haben, sind andere... Silly Season Women 2.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks