05.
07.
NLA Frauen | Autor: Waldkirch St. Gallen

Ungarische Stürmerin für WASA

Mit dem Zuzug der ungarischen Stürmerin Petra Magyar schliesst das Frauenteam des UHC Waldkirch-St. Gallen die Kaderplanung für die Saison 2024/25 ab. Für die Ungarin ist es nicht das erste Engagement in der Schweiz.

Ungarische Stürmerin für WASA Petra Magyar spielte vorletzte Saison für Frauenfeld. (Bild: Dieter Meierhans/Archiv)

Petra Magyar hat als 11-Jährige in Budapest mit Unihockey spielen begonnen. Die heute 22-Jährige spielte von 2017 bis 2019 in der ungarischen U19-Nationalmannschaft und lernte so auch St. Gallen kennen: 2018 nahm sie an den U19-Weltmeisterschaften in St. Gallen und Herisau teil. Heute ist sie Captain der ungarischen Nationalmannschaft.

Rückkehr in die Schweiz
In Ungarn gibt es nur sehr wenige Unihockeyspielerinnen und -spieler, entsprechend tief ist das Niveau der höchsten Liga. Vor zwei Jahren entschied sich Petra Magyar deshalb, in die Schweiz zu ziehen, um sich spielerisch weiterzuentwickeln. Sie schloss sich den Red Lions Frauenfeld an. Dieses Abenteuer war leider von Pech begleitet: Petra riss sich Mitte Saison das Kreuzband und kehrte für die Reha in ihre Heimat zurück. Nun ist sie bereit, noch einmal durchzustarten: «Ich bin überglücklich, in die Schweiz zurückzukehren, denn ich möchte lernen und mich entwickeln und WASA gibt mir diese Möglichkeit.» «Petra bringt viel Erfahrung, Skorerqualitäten und vor allem einen grossen Willen mit, das gefällt uns», sagt Lara Eschbach, Mitglied der Sportkommission. Petra Magyar wird Anfang August in die Schweiz kommen.

Kader ist komplett
Mit der Verpflichtung von Petra Magyar schliesst WASA die Kaderplanung ab. Im Kader stehen drei Torhüterinnen und 20 Feldspielerinnen. Mit drei Ausländerinnen halten sich die WASA-Frauen - wie übrigens auch die Männer - an das Gentlemens Agreement der Liga. Dieses besagt, dass pro Team drei Spielerinnen aus dem Ausland eingesetzt werden können plus eine ausländische Spielerin mit Nachwuchslizenz. «Das Sommertraining läuft sehr gut und wir freuen uns schon jetzt auf den Saisonstart im September», sagt Lara Eschbach.

 

WASA Kader 2024/2025

Torhüterinnen: Nicole Sieber, Sascha Egger (neu, U21), Lynn Latzer (neu, U21)
Feldspielerinnen: Anina Beck, Shannon Brändli, Selina Buchegger (neu, U21), Sanja Breu, Livia Hug (neu, U21), Melanie Judas, Jenni Leppänen (neu, FIN), Lara Longatti, Petra Magyar (neu, HUN), Janina Manetsch, Stefanie Meister (neu, Frauenfeld), Cécile Müller (neu, RL Frauenfeld), Mirjam Neff, Tamara Perl (neu, Piranha Academy Regio), Andrina Schaller, Ariana Steiger (neu, Frauenfeld), Malin Sulzberger (neu, U21), Simona Sutter (neu, U21), Bea Taipale (neu, FIN), Michelle Wagner

 

Die Wizards Bern Burgdorf vermelden einen weiteren Zuzug im Angriff. Lisa Willener wechselt von NLB-Absteiger Zulgtal zu den Zauberinnen. Lisa Willener zu den Wizards
Piranha Chur verpflichtet die deutsche Nationalspielerin Elena Bröker. Sie spielte zuletzt in der zweithöchsten schwedischen Liga, der Allsvenskan. Ausserdem hat Chiara... Elena Bröker zu Piranha Chur
Nach zwei Saisons bei BEO und einem Jahr Pause läuft Flavia Kuratli künftig wieder für Skorpion Emmental auf. Aus dem eigenen Nachwuchs holen die Emmentalerinnen  Sheryl... Kuratli zurück bei den Skorps

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks