09.
11.
NLA Frauen | Autor: Piranha Chur

Weitere Piranha-Spiele abgesagt

Der Kantonsarzt des Kantons GR hat für die ganze NLA-Mannschaft von Piranha Chur bis und mit 16. November 2021 ein Spiel- und Trainingsverbot verfügt. Dies, weil sich letzte Woche mehrere Spielerinnen mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Weitere Piranha-Spiele abgesagt Zwangspause für Pirahna - Doris Berger und Co. müssen die Stöcke derzeit liegen lassen. (Bild: Fabrice Duc)

Die einleitend erwähnte Verfügung hat zur Folge, dass nebst den Partien vom letzten Wochenende auch das bevorstehende 1/4-Finalspiel im Mobiliar Unihockey Cup vom Samstag, 13. November, gegen die Kloten-Dietlikon Jets und das Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 14. November, gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur abgesagt/verschoben werden müssen.

Gemäss Covid-19-Reglement von swiss unihockey können diese Spiele nachgeholt werden. Die TK von swiss unihockey hat entschieden, dass das Cupspiel im Zeitraum vom 14.-31. Dezember 2021 nachgeholt werden muss. Die abgesagten/verschobenen Meisterschaftsspiele bis spätestens vor Ende der Qualifikation.

 

Nach der Trennung von Seppo Pulkkinen übernimmt Ela Piotrowska das Amt als NLA-Cheftrainerin bei Unihockey Berner Oberland. Piotrowska trainiert aktuell die U21 von BEO und... Piotrowska übernimmt das NLA-Team
In der letzten Meisterschaftsrunde vor der WM-Pause bestätigt Laupen seine ansteigende Formkurve. BEO gelingt gegen die Wizards mit einem hohen Sieg der erhoffte... Laupen findet Anschluss, BEO mit Befreiungsschlag
Unihockey Berner Oberland und NLA-Headcoach Seppo Pulkkinen gehen per sofort getrennte Wege. BEO trennt sich von Pulkkinen

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+4331.000
2.Floorball Köniz+3132.000
3.SV Wiler-Ersigen+2426.000
4.UHC Alligator Malans+2924.000
5.Zug United-318.000
6.HC Rychenberg Winterthur-915.000
7.UHC Uster-318.000
8.Chur Unihockey+916.000
9.Waldkirch-St. Gallen-1213.000
10.Tigers Langnau-1210.000
11.Ad Astra Sarnen-307.000
12.UHC Thun-673.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+3227.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+2824.000
3.piranha chur+1815.000
4.Red Ants Winterthur-712.000
5.Wizards Bern Burgdorf+1413.000
6.Unihockey Berner Oberland+412.000
7.FB Riders DBR-1510.000
8.Zug United-59.000
9.UHC Laupen ZH-137.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-560.000
1.Floorball Thurgau+6537.000
2.Unihockey Basel Regio+4033.000
3.UHC Grünenmatt+1425.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+1225.000
5.Ticino Unihockey+125.000
6.Regazzi Verbano UH Gordola+025.000
7.UHC Sarganserland-1423.000
8.UHT Eggiwil-1922.000
9.I. M. Davos-Klosters-1718.000
10.Floorball Fribourg-1715.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-2912.000
12.RD March-Höfe Altendorf-367.000
1.Waldkirch-St. Gallen+4334.000
2.UH Appenzell+2028.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1925.000
4.UH Lejon Zäziwil+1823.000
5.Nesslau Sharks+018.000
6.Aergera Giffers-217.000
7.Unihockey Basel Regio-915.000
8.UC Yverdon-309.000
9.Floorball Uri-178.000
10.Visper Lions-423.000

Quicklinks