20.
11.
NLA Frauen | Autor: Piranha Chur

Chur kantert WaSa nieder

Piranha war gestern Abend beim Start in die Rückrunde in Torlaune. Ganze 21 Tore schossen die Churerinnen gegen Aufsteiger Waldkirch-St. Gallen und liessen diesen keine Chance.

Chur kantert WaSa nieder Zu Jubeln gab es für die Piranhas gegen WaSa haufenweise. (Bild: Damian Keller)

Bereits vor Spielbeginn war klar, dass die Favoritenrolle bei piranha chur lag. So spielten die Churerinnen von Beginn an dominant und spielbestimmend. Der erste Treffer lies dementsprechend auch nicht lange auf sich warten. Bereits in der dritten Minute versenkte Corin Rüttimann, die gestern ihr Comeback nach einer Verletzungspause gab, den Ball im Netz. Auch in den anschliessenden Einsätzen hielt piranha chur die Oberhand. Die St. Gallerinnen hatten kaum Abschlussmöglichkeiten, obwohl sie sich gut wehrten.

In der zehnten Minute traf Luisa Cotti ins «Engeli». Die nächsten Tore liessen auch nicht lange auf sich warten. Dank guter Slotarbeit versenkte Nathalie Spichiger im ersten Drittel zwei Bälle im Tor. Katrin Zwinggi konnte sich ebenfalls noch einen Treffer gutschreiben lassen, sodass piranha bereits zur ersten Pause mit 5:0 in Führung lag.

Im zweiten Abschnitt bekundeten die Churerinnen ein wenig mehr Mühe. Sie spielten unsauber und liessen den St. Gallerinnen Platz für Kontermöglichkeiten. Diese wurden jedoch nicht genutzt und es blieb bei wenigen gefährlichen Szenen vor dem Tor von Corinne Waldburger. Die vereinzelten St. Galler Chancen vermochte sie aber gekonnt abzuwehren. Trotz der schwächeren Phase machte piranha weiterhin das Spiel.

Nach der 30. Minute fingen sich die Churerinnen auch wieder und Anja Dellagiovanna, die heute eiskalt war, konnte sich in diesem Drittel dreimal in die Torschützenliste eintragen lassen. Flurina Marti, Seraina Ulber und Priska von Rickenbach trafen ebenfalls und bauten die Führung auf 0:11 aus. Für die in der Spielhälfte eingewechselte Lara Heini gab es kaum Arbeit.

Wie das zweite Drittel endete, begann auch das Dritte. Die St. Gallerinnen versuchten infolgedessen mit einem Mann-Mann-Deckungssystem dagegen zu halten, was die Churer Torlaune auch nicht zu bremsen vermochte. Es hagelte Tor um Tor und man merkte nach jedem Treffer mehr, wie sich WASA aufgab. Auch ein Torhüterwechsel in der 47. Minute brachte ihnen nichts mehr. Nathalie Spichiger versenkte in der letzten Spielminute den Penalty zum 21:0, was dann auch das Schlussresultat war.


 

Waldkirch-St. Gallen - piranha chur 0:21 (0:5, 0:6, 0:10)
Athletik-Zentrum, St. Gallen. 93 Zuschauer. SR Lehmann/Manser.
Tore: 3. C. Rüttimann (K. Zwinggi) 0:1. 10. L. Cotti (N. Spichiger) 0:2. 13. N. Spichiger (L. Cotti) 0:3. 16. K. Zwinggi (L. Rensch) 0:4. 18. N. Spichiger (N. Handl) 0:5. 24. P. Von Rickenbach (S. Eskelinen) 0:6. 29. A. Dellagiovanna (C. Rüttimann) 0:7. 32. F. Marti (C. Rüttimann) 0:8. 38. A. Dellagiovanna (K. Zwinggi) 0:9. 40. A. Dellagiovanna (C. Rüttimann) 0:10. 40. S. Ulber (S. Eskelinen) 0:11. 43. F. Marti (C. Rüttimann) 0:12. 46. F. Marti (L. Rensch) 0:13. 47. S. Eskelinen 0:14. 49. K. Zwinggi (S. Eskelinen) 0:15. 50. N. Handl (S. Buchli) 0:16. 51. P. Von Rickenbach (K. Zwinggi) 0:17. 52. S. Ulber (A. Dellagiovanna) 0:18. 52. K. Zwinggi (S. Eskelinen) 0:19. 59. P. Von Rickenbach (C. Rensch) 0:20. 60. N. Spichiger 0:21.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.
Bemerkungen: 60. Spichgier versenkt Penalty. Spichiger und Schürpf als beste Spielerinnnen ausgezeichnet.
Piranha chur: Waldburger (31. Heini), Marti, L. Rensch, Rüttimann, Dellagiovanna, Zwinggi, Eskelinen, Wieland (41. C. Rensch), Ulber, von Rickenbach, Buchli, Gredig, Handl, Cotti, Spichiger, Breu

 

 

Zwischen der Frauen-WM und den Festtagen wird noch eine einzelne NLA-Runde ausgetragen. Im Kampf um die begehrten Tabellenplätze Ränge eins, vier und acht beginnt nun die... NLA Frauen, Vorschau 11. Runde
Zum Auftakt der Rückrunde kommen Dietlikon und Chur zu Kantersiegen. Die Wizards und die Skorpions gewinnen auswärts knapp und Aergera Giffers bezwingt BEO. NLA Frauen, 10. Runde
Zum Auftakt der Rückrunde gelten Chur, Piranha und Zollbrück bei ihren Partien als klare Favoriten. Winterthur fordert die Wizards und Giffers möchte im Duell der... NLA Frauen, Vorschau 10. Runde
WaSa-Trainer Lukas Studer hat aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt per Ende Saison 17/18 bekannt gegeben. Vorerst steht für ihn aber nur etwas im Fokus: Der Start in... WaSa muss ohne Lukas Studer planen

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen100:5835
2.Tigers Langnau104:7530
3.Floorball Köniz104:7229
4.Grasshopper Club Zürich116:7525
5.UHC Alligator Malans86:7824
6.Zug United89:9420
7.HC Rychenberg Winterthur83:9619
8.Waldkirch-St. Gallen82:10119
9.Chur Unihockey71:9916
10.UHC Uster78:9314
11.Kloten-Bülach Jets70:10012
12.UHC Thun61:1039
1.piranha chur82:1929
2.UHC Dietlikon76:2824
3.Wizards Bern Burgdorf57:4321
4.Skorpion Emmental Zollbrück60:4719
5.R.A. Rychenberg Winterthur57:4316
6.Unihockey Berner Oberland36:4714
7.Aergera Giffers32:4711
8.UH Red Lions Frauenfeld32:797
9.Zug United30:563
10.Waldkirch-St. Gallen21:743
1.Unihockey Basel Regio104:6438
2.Floorball Thurgau94:6529
3.Ad Astra Sarnen102:6728
4.Unihockey Langenthal Aarwangen75:5928
5.Floorball Fribourg75:6223
6.I. M. Davos-Klosters83:8217
7.UHC Sarganserland77:8417
8.Ticino Unihockey77:9315
9.Regazzi Verbano UH Gordola62:7514
10.UHC Grünenmatt58:8511
11.RD March-Höfe Altendorf59:9310
12.Pfannenstiel Egg43:804
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf67:2134
2.UHC Laupen ZH69:3026
3.Unihockey Basel Regio57:5223
4.Mendrisiotto Ligornetto47:5821
5.FB Riders DBR46:3720
6.UH Lejon Zäziwil50:6213
7.Floorball Uri38:656
8.UHC Trimbach32:811

Quicklinks