01.
03.
NLA Frauen | Autor: Red Lions Frauenfeld

Frauenfeld gelingt im Tessin das Break

Am Samstagnachmittag um 16:00 Uhr war Anpfiff im ersten Playoutspiel zwischen SU Mendrisiotto und den Red Lions Frauenfeld. Die Thurgauerinnen bewahrten in einem körperbetonten und hektischen Spiel den kühleren Kopf und konnten den ersten Sieg der Best of five Serie bejubeln.

Beiden Teams war die Nervosität zu Beginn des Spiels anzumerken. Die Frauenfelderinnen versuchten den Ball viel laufen zu lassen und so in den eigenen Reihen zu halten. Dies gelang ihnen gut, bereits in der 4. Spielminute erzielte Norina Lindenstruth das erste Tor des Abends auf Pass von Lea Hofmann. Nur kurze Zeit später konnten aber die Tessinerinnen in der 5. Spielminute das Spiel ausgleichen. Danach hatte man das Spiel aus Sicht der Thurgauerinnen wieder im Griff, allerdings gelang es nicht die gegnerische Torfrau zu bezwingen. In der 16. Minute wurde eine Strafe gegen Frauenfeld ausgesprochen. Diese Überzahlsituation nutzte das Heimteam aus dem Tessin aus und ging mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Pause musste erneut eine Löwin auf die Strafbank. Dieses Mal spielte man ein kompakteres Boxplay, weshalb es mit einem Spielstand von 2:1 in die 1. Pause ging.

Die Lions starten gut und mit viel Mut ins 2. Drittel. Dies wurde belohnt, in der 27. Minute konnte Pavlina Vacinova den Ausgleich für die Gäste aus dem Thurgau erzielen. In der 28. und 29. Minute doppelten die Löwinnen gleich nach, einmal durch Norina Lindenstruth, das 4. Tor schoss Julia Kradolfer auf Pass von Livia Müggler. Die Trainer der Tessinerinnen sahen sich gezwungen das Time Out zu nehmen. Allerdings konnte auch dies die Euphorie des Gastteams nicht stoppen, in der 35. Minute erzielte Sereina Fitzi auf Zuspiel von Norina Lindenstruth gar in Unterzahl das 5:2. Vor der Pause schossen beide Teams noch einmal ein Tor, SUM verkürzte im Powerplay in der 35. Minute auf 3:5, kurz vor der Pause schoss wiederum Norina Lindenstruth, ebenfalls in Überzahl, das 6:3 für die Thurgauerinnen. Mit diesem Spielstand ging es in die 2. Drittelspause.

Die Thurgauerinnen konnten in Überzahl ins letzte Drittel starten, in welcher man aber nicht erfolgreich war. In der 44. und 45. Minute wurden zwei Strafen gegen die Löwinnen ausgesprochen, weshalb man gar in doppelter Unterzahl war. Trotz Überstehen einer Zweiminutenstrafe nutzte das Heimteam diese Chance und verkürzte auf 4:6. Die Löwinnen reagierten gut, in der 48. Minute war es Janine Hohl, welche das wichtige Tor zum 7:4 auf Pass von Julia Kradolfer erzielte und den 3 Tore Vorsprung der Red Lions wieder herstellen konnte. Die Tessinerinnen versuchten noch einmal alles, um den Spielstand auszugleichen. So gelang es ihnen in der 57. Minute den Anschlusstreffer zum 5:7 zu schiessen. Sereina Fitzi nimmt ihnen die aufkeimende Hoffnung aber in der 58. Minute, als sie zum 8:5 für die Gäste trifft. 15 Sekunden vor Schluss erzielet SUM noch einen Shorthander, dies war allerdings nur noch Resultatkosmetik.

Die Freude der Frauenfelderinnen über den langersehnten Sieg war riesig, allerdings müssen noch zwei weitere Siege her, um die Serie zu gewinnen. Die nächste Chance dazu haben die Löwinnen nächsten Sonntag, 08.03.2020, in der Kantihalle in Frauenfeld. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Die Red Lions freuen sich über jede Unterstützung beim Ziel Ligaerhalt.


 

SU Mendrisiotto - UH Red Lions Frauenfeld 6:8 (2:1, 1:5, 3:2)
Palestra Liceo Cantonale di Mendrisio, Mendrisio. 50 Zuschauer. SR Keel/Siegfried.
Tore: 4. N. Lindenstruth (L. Hofmann) 0:1. 5. A. Zulji (G. Intraina) 1:1. 17. A. Zulji (E. Ratti) 2:1. 27. P. Vacinova 2:2. 28. N. Lindenstruth 2:3. 29. J. Kradolfer (L. Müggler) 2:4. 35. S. Fitzi (N. Lindenstruth) 2:5. 35. G. Intraina (S. Teggi) 3:5. 39. N. Lindenstruth (S. Fitzi) 3:6. 46. A. Zulji (S. Teggi) 4:6. 48. J. Hohl (J. Kradolfer) 4:7. 57. S. Teggi (P. Fylke) 5:7. 58. S. Fitzi 5:8. 60. G. Intraina (S. Teggi) 6:8.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen SU Mendrisiotto. 5mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.
Frauenfeld: Senkpiel, Steiger, Mahler, Birks, Hohl, Adank, Meyer, Schlub, Hofmann, Merz, Beck, Fitzi, Lindenstruth, Kradolfer, Müggler, Meister, Vacinova, Weber, Brändli
Bemerkungen: A. Zulji (SU Mendrisiotto) und N. Lindenstruth als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Frauenfeld ohne Lenz, Schmitz und Schnetzer (alle verletzt).

 

Als einziges Team sind die Red Ants nach zwei Runden noch ohne Verlustpunkt. Zum ersten Saisonsieg kommen derweil die Skorps, Zug und Frauenfeld. Insbesondere der Zuger Sieg... Die Red Ants sind Leader
Die Skorps und BEO treffen sich zum Derby, die Red Ants und die Wizards wollen vor heimischer Kulisse ihre Auftaktsiege bestätigen. Wer holt im Duell zwischen den Riders und... Erstes Gipfeltreffen
Die neue Saison wurde zwar schon gestartet, der Sommer hat sich am letzten Wochenende aber noch einmal zurückgemeldet. Für uns Grund genug, euch in dieser Woche die beiden... Sommerserie: Katarina Klapitova
Piranha und die Jets starten mit einem Sieg in die neue Saison. Die Red Ants gewinnen dank einem fulminanten Startdrittel und Laupen fügt den Riders die erste Niederlage in... Vier Teams mit der vollen Punktzahl

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz015
2.SV Wiler-Ersigen015
3.UHC Alligator Malans013
4.Chur Unihockey011
5.Zug United015
6.Grasshopper Club Zürich120
7.Tigers Langnau010
8.HC Rychenberg Winterthur09
9.Waldkirch-St. Gallen06
10.UHC Thun05
11.UHC Uster04
12.Ad Astra Sarnen03
1.R.A. Rychenberg Winterthur012
2.Kloten-Dietlikon Jets016
3.piranha chur114
4.Skorpion Emmental Zollbrück010
5.Zug United06
5.UHC Laupen ZH06
7.UH Red Lions Frauenfeld05
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland16
10.FB Riders DBR05
1.RD March-Höfe Altendorf017
2.Floorball Thurgau019
3.UHT Eggiwil015
4.Unihockey Basel Regio013
5.Unihockey Langenthal Aarwangen110
6.Ticino Unihockey09
7.Regazzi Verbano UH Gordola010
8.I. M. Davos-Klosters111
9.UHC Grünenmatt011
10.UHC Sarganserland05
11.Kloten-Dietlikon Jets03
12.Floorball Fribourg08
1.UH Lejon Zäziwil012
2.Aergera Giffers05
3.UH Appenzell04
4.Waldkirch-St. Gallen013
5.Visper Lions110
6.Unihockey Basel Regio010
7.Floorball Uri05
8.Nesslau Sharks04
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf01
10.UC Yverdon05

Quicklinks