23.
02.
NLA Männer | Autor: swiss unihockey

Alle TV-Spiele in Winterthur

Winterthur ist der Standort des «Floorball Production Center». In der AXA Arena und in der Eishalle Deutweg werden alle Playoff-Spiele, welche die SRG live überträgt, ausgetragen. Auch die beiden Superfinals werden in dieser Saison in Winterthur über die Bühne gehen.

Alle TV-Spiele in Winterthur Die AXA-Arena in Winterthur wird Austragungsstätte von sämtlichen TV-Spielen sein. (Bild: HC Rychenberg)

Ende Januar entschieden sich die NLA-Vereine, dass aufgrund der momentanen Situation alle TV-Spiele in derselben Halle stattfinden werden, in einem sogenannten «Floorball Production Center». Auch ohne Zuschauer kann so jedes Spiel, das die SRG übertragen wird, attraktiv inszeniert werden. Ausserdem kann im Falle von kurzfristigen Spielverschiebungen ohne grossen Aufwand jederzeit eine andere Partie im Fernsehen gezeigt werden. Als Austragungsort dieser TV-Spiele wurde nun Winterthur festgelegt. Die AXA Arena, die Heimstätte vom HC Rychenberg Winterthur, bietet ideale Voraussetzungen, um eine hochstehende TV-Produktion auf die Beine zu stellen. Da die Halle nicht immer verfügbar ist, wird am 27. März auf die Eishalle im Deutweg ausgewichen. Ebenso würden ab dem 2. Mai alle Spiele am Deutweg ausgetragen werden, falls die Playoffs aufgrund von Verschiebungen länger dauern sollten.

6. März erstes TV-Spiel auf SRF zwei
Das erste Unihockeyspiel überträgt die SRG am 6. März. Es ist die dritte Playoff-Viertelfinal-Partie der Frauen. Danach können die Fans jeden Samstag um 17 Uhr ein Playoff-Spiel der Frauen oder Männer live am Bildschirm verfolgen. Welche Begegnung gezeigt wird, wird jeweils am Anfang der Woche festgelegt.

Da in dieser Saison ein Superfinal vor rund 8'000 Zuschauerinnen und Zuschauer in der SWISS Arena in Kloten unmöglich ist, wird das entscheidende Meisterschaftsspiel ebenfalls in Winterthur stattfinden. Der Superfinal der Frauen ist für den 10. April geplant. Wenn es aufgrund der Coronapandemie zu Änderungen am Spielplan kommen sollte, so muss allenfalls auch dieses Datum angepasst werden. Wann der Meister bei den Männern gekürt wird, ist noch offen.

 

hellblau 46.140.1.219

22:06:00
25. 02. 2021
Bezgl. der Bodendiskussion: Die letzten Playoffspiele in Winti waren auf dem "normalen" Hallenboden. Sponsoren wurden zusätzlich noch drauf geklebt. (Ist übrigens im Teaserbild schön zu sehen ;))

@Hugo 178.198.158.60

12:03:14
25. 02. 2021
Die Eishalle ist gerade nebenan... TV-Spiele in einer engen Halle wie Oberseen sehen (haha) einfach nicht gut aus... Und warum sollte der Frauenfinal dieses Jahr weniger Zuschauer haben als sonst?

Hugok 77.109.174.64

22:52:40
24. 02. 2021
Für was in die Eishalle?! Zuschauer werden keine erlaubt sein. Und der Frauenfinal wird im TV , gar keine Beachtung finden.

blau blau blau sind alle meine Freunde 178.198.158.60

14:24:07
23. 02. 2021
Also der Boden der da liegt ist auch schon blau ;-) Aber ich denke schon dass es der Superfinal-Boden sein wird, schon nur wegen den Sponsoren dir drauf müssen und dass nicht noch Handball-Linien zu sehen sind ;-)

blauer enzian 213.3.21.171

10:42:03
23. 02. 2021
Wird der blaue Boden verlegt oder auf dem originalen Hallenboden gespielt?
Vor der letzten Runde der Qualifikation ist die Spannung so gross wie selten: Vier Teams können noch Quali-Sieger werden, und vier weitere Mannschaften kämpfen um die zwei... Rechenspiele
Nach über 10 Jahren in der NLA-Mannschaft hat sich Chris Eschbach entschieden, seine Unihockeykarriere auf Ende Saison zu beenden. Der rechte Flügel hat die Mannschaft auf... Eschbach hört auf
Die Grasshoppers vermelden den Verbleib zweier Nationalspieler. Tobias Heller und Joel Rüegger, der seit Samstag auch Liga-Topskorer ist, haben ihre Verträge verlängert. GC verlängert mit Rüegger und Heller
Skorpion Emmental Zollbrück gegen Unihockey Berner Oberland, so lautet die erste Partie, die am kommenden Samstag live bei SRF übertragen wird. Ab 16.50 Uhr ist das Berner... Berner-Derby erstes TV-Spiel

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich100:662.267
2.UHC Alligator Malans89:592.200
3.Floorball Köniz89:582.133
4.SV Wiler-Ersigen93:642.067
5.Zug United92:851.533
6.HC Rychenberg Winterthur79:791.533
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks