01.
02.
2023
NLA Männer | Autor: SV Wiler-Ersigen

Auch Moser zurück zum SVWE

Nach Simon Laubscher kehrt ein weiteres «Eigengewächs» zum SVWE zurück: Lukas Moser, aktuell Verteidiger und sogar Captain bei Basel-Regio, läuft in der kommenden Saison wieder für seinen Stammverein auf.

Auch Moser zurück zum SVWE Lukas Moser gelang in Basel der erhoffte Entwicklungssprung. (Bild: Markus Aeschimann)

Bereits vor einem Jahr hatte es Gespräche über eine mögliche Rückkehr gegeben, so der 27jährige Verteidiger. «Da ich wusste, dass ich im November 22 länger abwesend sein würde, schien mir der Zeitpunkt aber nicht ideal.» Jetzt fühlt sich Moser bereit, die Herausforderung SVWE nochmals anzunehmen, «und eine andere Rolle ausfüllen zu können als in meinen ersten drei Saisons NLA, als eigener Junior und eher Mitläufer u.a. auch zum Meistertitel 2018.» Ihm schwebt vor, dass er wie in seinen drei Jahren bei Basel zum Stammspieler reifen und Verantwortung im Team übernehmen kann. Bei Basel war er in den zwei ersten Formationen gesetzt und bekleidet nun in der zweiten Saison auch das Amt als Captain. «Ich bin dankbar, dass mir Basel die Chance gegeben hat, mich als Spieler weiter zu entwickeln.»

Vor allem die Reiserei, Moser wohnt im Solothurnischen und arbeitet auch in Solothurn, sei ihm aber zu viel geworden, «und letztlich sei es doch eher wahrscheinlich, dass er mit dem SVWE einen Titel gewinnen könne als mir Basel. Unterschrieben hat Moser vorerst für eine Saison: «Ich musste einen Knorpelschade im Knie beheben und wusste nicht, wie es danach weiter gehen wird. Aktuell verspüre ich zwar keine Schmerzen, ich denke aber es ist sinnvoll, Saison für Saison zu nehmen.»

 

 

Am Freitagabend wurden die Schweinwerfer auf die Stars gerichtet: An der zweiten Lidl Prime League Award Night im Trafo Baden sind herausragende Einzelleistungen der Saison... Gerig und Sjögren sind MVP
Cyril Doffey und Noah Ziltener bilden auf die kommende Saison das Assistentenduo für UPL-Coach Ilkka Kittilä. Nicolas Petit stösst zudem als Videoanalyst und Statistiker... Basel komplettiert Staff und erweitert Kader
Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Unihockey-Teams im Sommer mit Eishockey-Teams messen. In den kommenden Tagen und Wochen treffen Floorball Köniz Bern, Zug United im... Vom Eis in die Turnhalle
Das UPL Team von Floorball Thurgau erweitert das Kader durch 5 weitere Junioren. Damit ist die Kaderplanung für die Saison 2024/25 bei den Ostschweizerin abgeschlossen. Thurgau schliesst Kaderplanung ab

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks