10.
05.
NLA Männer | Autor: Chur Unihockey

Chur nimmt Stellung zum Reich-Transfer

Dass Chur Unihockey Curdin Furrer von den Tigers zurückholte und dafür der bisherige Stammgoalie Christoph Reich den Klub verlassen musste, schlug offenbar hohe Wellen. Der Verein reagiert mit einer Stellungnahme in der er beteuert, dass man mit Reich bereits vor Furrers Verpflichtung vereinbart habe, getrennte Wege zu gehen.

Chur nimmt Stellung zum Reich-Transfer Christoph Reich hat sich entschlossen, Chur zu verlassen. (Bild: Erwin Keller)

Die Stellungnahme im Wortlaut:

"Chur Unihockey möchte zur gestrigen Mitteilung über den Transfer von Christoph Reich Stellung nehmen:

Christoph Reich und Chur Unihockey haben den noch laufenden Vertrag im Vorfeld der Rückkehr von Torhüter Curdin Furrer im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Dies aus dem Grund, dass man Christoph Reich bezüglich einem Transfer keine Steine in den Weg legen wollte und Christoph Reich sich eine Veränderung zur persönlichen Weiterentwicklung wünschte. Um die entstandene Lücke zu schliessen, wurde im Anschluss an die Gespräche mit Christoph Reich die Verhandlung mit Curdin Furrer aufgenommen und erfolgreich abgeschlossen.

Chur Unihockey ist es ein Anliegen, klar festzuhalten, dass die Vertragsauflösung mit Christoph Reich nicht aufgrund der Rückkehr von Curdin Furrer erfolgte, sondern aufgrund des Veränderungswunsches von Christoph Reich. Im Anschluss erfolgte die Verpflichtung von Curdin Furrer.

Dazu Christoph Reich: „Nach der intensiven Saison und ein wenig Abstand vom Unihockey kam ich zum Schluss, dass ich einen nächsten Schritt für meine persönliche Entwicklung brauche und nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, eine neue Herausforderung zu suchen. Zusammen mit den Verantwortlichen wurde nach einer passenden Lösung für beide Seiten gesucht und gefunden. Die Rückkehr von Curdin Furrer stellte im Anschluss an die Gespräche als Bestandteil der Lösung dar. Ich blicke auf drei tolle Jahre im Churer-Dress zurück und bin dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen."

An dieser Stelle möchte sich Chur Unihockey bei Christoph Reich für die offene Kommunikation, den geleisteten Einsatz und sein Herzblut für den Verein herzlichst bedanken. Wir wünschen dir alles Gute auf deinem weiteren Weg."

 

Noah 213.55.176.232

14:52:39
10. 05. 2017
du haste absoliut rescht

Churer 212.90.213.122

14:24:52
10. 05. 2017
Wers glaubt... Als Sportchef würde ich jetzt auch das schreiben. Ich denke eher, dass Reich nach einer Lösung gefordert hat, nachdem klar war, dass Furrer wieder in die Heimat kommt und der Sportchef das Gespräch gesucht hat. Wie immer ist die Frage: war zuerst das Huhn da, oder das Ei...
Das Spitzentrio Köniz, Wiler und GC bleibt weiterhin zusammen. Zug United klettert dank einem Sieg in Thun über den Strich, und zwar auf Kosten des HCR. Malans tut sich... NLA Männer, 8. Runde
Bevor es in die dreiwöchige Nationalmannschaftspause mit der EFT in Kirchberg geht, steht in der NLA der Männer noch eine Runde an. Am Sonntag folgen dann noch die... NLA Männer, Vorschau 8. Runde
Der finnische Coach Akseli Ahtiainen kommt zu Alligator Malans zurück und übernimmt per sofort als Headcoach das Team der U18-A Junioren. Ahtiainen kehrt zu Malans zurück
Wiler-Ersigens neue Tormaschine Daniel Johnsson spuckte bisher mehr Assists als Tore aus. Der Schwede ist mit seinen bisherigen Auftritten in der Schweiz noch nicht ganz... Johnsson erwartet mehr von sich

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz63:3720
2.SV Wiler-Ersigen63:3920
3.Grasshopper Club Zürich81:3618
4.Tigers Langnau59:4816
5.UHC Alligator Malans53:4715
6.Waldkirch-St. Gallen44:5911
7.Zug United52:5710
8.UHC Uster46:539
9.HC Rychenberg Winterthur49:658
10.Kloten-Bülach Jets44:617
11.Chur Unihockey41:617
12.UHC Thun31:633
1.piranha chur54:1823
2.UHC Dietlikon55:2418
3.Wizards Bern Burgdorf49:3816
4.R.A. Rychenberg Winterthur50:3415
5.Unihockey Berner Oberland31:3414
6.Skorpion Emmental Zollbrück50:3913
7.Aergera Giffers24:398
8.UH Red Lions Frauenfeld26:614
9.Zug United22:463
10.Waldkirch-St. Gallen18:463
1.Unihockey Basel Regio63:3623
2.Floorball Thurgau53:3818
3.Unihockey Langenthal Aarwangen39:3217
4.Ad Astra Sarnen52:3915
5.Floorball Fribourg43:3514
6.Ticino Unihockey50:5911
7.UHC Grünenmatt35:3610
8.UHC Sarganserland47:539
9.RD March-Höfe Altendorf37:547
10.I. M. Davos-Klosters40:495
11.Regazzi Verbano UH Gordola33:465
12.Pfannenstiel Egg24:394
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf39:1422
2.UHC Laupen ZH46:1817
3.Unihockey Basel Regio38:3017
4.FB Riders DBR37:2914
5.Mendrisiotto Ligornetto27:3512
6.UH Lejon Zäziwil32:4010
7.Floorball Uri19:433
8.UHC Trimbach24:531

Quicklinks