26.
03.
2004
NLA Männer | Autor: Chur Unihockey

Chur Unihockey meldet 1. Liga-Team – mit Björn Söderberg und Mikael Fernström als Trainerduo

Die beiden Schweden Björn Söderberg (36) und Mikael Fernström (29) werden in der Saison 2004/05 für Chur Unihockey tätig sein. Sie werden die 1. Liga-Mannschaft der Churer als Spielertrainerduo führen. Gesucht wird nun zusätzlich ein Coach für das Team.

Söderberg und Fernström sind bekannte Unihockey-Gesichter in Chur. Söderberg war früher langjähriges Mitglied von Torpedo Chur, als Trainer und Spieler. Danach war er als Trainer bei Jona-Uznach, Wiler-Ersigen (NLA-Vizemeister) und bei den Vipers Innerschwyz tätig. Fernström war als Spieler sowohl bei Torpedo Chur wie bei Rot-Weiss Chur aktiv. Einsätze der beiden Schweden im NLA-Team von Chur Unihockey sind stand heute nicht geplant. Sollten Verletzungen oder sonstige unerwartete Situationen dies nötig machen, werden aber einzelne Einsätze im Laufe der Saison nicht grundsätzlich ausgeschlossen.

Das 1. Liga-Team von Chur Unihockey wird als Farmteam der NLA-Equipe aufgebaut und definitiv zur Meisterschaftsteilnahme angemeldet. Im Vordergrund steht der Leistungsgedanke, die Mannschaft wird in die Leistungssport-Abteilung integriert. Mit der 1. Liga-Equipe verfolgt Chur Unihockey mehrere Ziele: In dieser 2. Mannschaft sollen rekonvaleszente NLA-Spieler wieder aufgebaut werden. Weiter werden jene Elite-Junioren, denen der direkte Weg in die NLA nicht auf Anhieb gelingt, im Farmteam eine zweite Chance erhalten, sich fürs Fanionteam aufzudrängen. Zudem hofft Chur Unihockey, NLA-Spieler, die aus Zeitgründen aus dem Fanionteam ausscheiden, für den 1. Liga-Spielbetrieb motivieren zu können. Das Know-How und die Erfahrungen dieser Akteure sollen genutzt und an Nachwuchsspieler weiter gegeben werden.

Chur Unihockey ist froh, zwei derart ausgewiesene Fachleute für den Trainer-Staff des 1. Liga-Teams gewonnen zu haben. Diese Mannschaft ist ein wichtiger Baustein bei der Sicherung des künftigen sportlichen Erfolges auf dem Unihockey-Platz Chur. Zudem schliesst sie eine Lücke auf der Unihockey-Landkarte des Bündner Rheintals. Obwohl die Unihockey-Bewegung in dieser Gegend sehr stark ist, beheimatete sie in den letzten Jahren weder ein NLB- noch ein 1. Liga-Team.

Der HC Rychenberg Winterthur verstärkt seine Nachwuchsarbeit mit der Verpflichtung des finnischen Trainers Tero Kotilainen auf die kommende Spielzeit. Happee-Coach neuer HCR-Nachwuchschef
Der SVWE verpflichtet auf die kommende Saison hin Verteidiger Jere Pulkkinen. Der 27-jährige Finne Jere Pulkkinen spielte jahrelang für den finnischen Serienmeister Classic... Pulkkinen zu Wiler, Verlängerungen und Abgänge
Nach siebeneinhalb Jahren SVWE verlässt Michal Dudovic den Rekordmeister Ende Saison und wechselt in die schwedische SSL zum Spitzenverein Växjö Vipers. Der SVWE verliert... Michal Dudovic wechselt in die SSL
Der HC Rychenberg Winterthur und Wiler-Ersigen gewinnen am Sonntag auswärts, womit die Eulachstädter die Qualifikation gewinnen und der Rekordmeister punktgleich Zweiter... HCR Qualisieger, Tigers und WaSa vorgerückt

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks