03.
12.
2003
NLA Männer | Autor: UHC Uster

Daniel Brunner hört Ende Saison auf

Der Unihockeyclub Uster wird ab nächster Saison ohne die Dienste von Daniel Brunner auskommen müssen. Brunner, welcher seit drei Jahren die erste Mannschaft trainiert und von der 1. Liga an die Spitze der NLB führte, hat gestern Abend bekannt gegeben, dass er seinen Ende Saison 2003/2004 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.


Noch bis Ende Saison an der Bande des UHC Uster - Daniel Brunner
Als Hauptgrund gibt Brunner die Doppelbelastung zwischen Beruf und Sport an, welche in letzter Zeit immer grösser geworden ist. „Es wurde immer schwerer beides unter einen Hut zu bringen und keine Abstriche machen zu müssen.“ Auch im sportlichen Bereich sieht Brunner Gründe: „Natürlich habe ich noch viele Ideen und die Arbeit mit dieser Mannschaft macht unglaublich Spass, dennoch denke ich, dass gerade eine so junge Mannschaft während ihrer Entwicklung noch was anderes zu hören bekommen muss. Ein neuer Trainer, mit anderer Arbeitsweise kann bei gewissen Spielern noch mehr bewirken und damit aus der Mannschaft als Ganzes noch mehr herausholen.“

Brunner hat seinen Rücktritt bewusst frühzeitig bekannt gegeben, damit die Planung der Nachfolge rechtzeitig in Angriff genommen werden kann. Der UHC Uster dankt Daniel Brunner bereits jetzt ganz herzlich für die geleistet Arbeit.

 

Fotogalerien

Der 19-jährige Stürmer Mario Kunz wechselt von Chur zu GC. In der laufenden Spielzeit schoss er für die Bündner fünf Tore und nahm 2023 für die Schweiz an der U19-WM... Mario Kunz wechselt zu GC
Das Kader des UHC Waldkirch-St. Gallen für die kommende Saison nimmt Form an. Mit Luca Holenstein verlängert eine langjährige Teamstütze um ein weiteres Jahr, mit Michael... Drei Verlängerungen und ein Abgang bei WaSa
Der HC Rychenberg Winterthur verstärkt seine Nachwuchsarbeit mit der Verpflichtung des finnischen Trainers Tero Kotilainen auf die kommende Spielzeit. Happee-Coach neuer HCR-Nachwuchschef
Der SVWE verpflichtet auf die kommende Saison hin Verteidiger Jere Pulkkinen. Der 27-jährige Finne Jere Pulkkinen spielte jahrelang für den finnischen Serienmeister Classic... Pulkkinen zu Wiler, Verlängerungen und Abgänge

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks