28.
06.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Drei von vier Finnen bleiben bei Basel

NLA-Aufsteiger Basel Regio holt mit Julius Lundgren einen jungen Ausländer. Yannick Lindroos, Niklas Laurila und Toni Rintala hingegen bleiben bei den Nordwestschweizern erhalten. Dazu haben zahlreiche Spieler ihren Vertrag verlängert.

Drei von vier Finnen bleiben bei Basel Yannick Lindroos und Toni Rintala bleiben bei Aufsteiger Basel. (Bild: André Düsel)

Drei von vier Finnen bleiben auch nach dem Aufstieg bei Unihockey Basel Regio (UBR). Yannick Lindroos, Niklas Laurila und Toni Rintala werden auch in der NLA für die Nordwestschweizer spielen. Trennen musste man sich hingegen von Jimi Jokinen, da dieser nicht mehr als "junger Ausländer" gilt und Basel somit gegen das NL-Agreement verstossen hätte. Neu ist Julius Lundgren aus der F-Liiga von Karhut ans Rheinknie. Der junge Stürmer, der im Dezember 19 Jahre alt wird, kam letzte Saison in 26 Spielen bei den Aktiven auf 13 Skorerpunkte.

Zahlreiche Vertragsverlängerungen
Viele Spieler der Aufsteiger-Mannschaft werden auch in der NLA für Basel auf Punktejagd gehen. Wie bereits in der vergangenen Saison hüten Christian Coray und Claude Feigenwinter das Tor von UBR. Die erfahrenen Defender Tobias Meier, Fabian Frutschi und Lukas Moser sowie der Rückkehrer Gian Mühlemann werden ihnen dabei die Arbeit erleichtern. Ebenfalls in der Verteidigung werden Dennis Kramer, Nicolas Schwob, Fabio Plozza und Simon Wahl werden das UBR-Trikot auch in der kommenden Saison überstreifen.

Auf dem linken Flügel freuen sich Patrick Krähenbühl, Patrick Mendelin und Linus Chrétien auf die erste NLA Saison mit Basel Regio. Mit Tim Kurth und Reto Staudenmann kann UBR im Sturm weiterhin auf zwei langjährige NL-Spieler zählen. Zudem kann das NLA-Team wieder auf Jonas Tschan zählen, der nach einer verletzungsgeprägten Saison wieder voll einsatzfähig ist.

 

Die Unihockey-Community hat entschieden: In den Halbfinals des diesjährigen Supercups kommt es sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern zur Neuauflage der vergangenen... Neuauflagen der Cupfinals am Supercup
In Winterthur findet vom 19. bis 21. August die dritte Edition der Mobiliar Unihockey Trophy statt. Am Vorbereitungsturnier nimmt neu das Team Bern teil, dem die Männer von... HCR-Trophy neu mit Team Bern
Mit der langfristigen Bindung von Marcel Stucki schliesst Chur Unihockey die Kaderplanung für die Saison 2022/23 ab. Zwei Torhüter, acht Verteidiger und 12 Stürmer stehen... Chur bestätigt NLA-Kader
An der Generalversammlung von Zug United wurde bekanntgegeben, dass der bisherige Interimspräsident Pascal Hoorn sein Amt unbefristet annehmen wird. Vizepräsident Hans... Veränderungen im Vorstand von Zug United

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks