12.
03.
2023
NLA Männer | Autor: Güngerich Etienne

Dritter Viertelfinal entschieden

Floorball Köniz gewinnt das sechste Spiel der Viertelfinal-Serie gegen die Unihockey Tigers mit 7:6 in der Overtime und zieht erneut in den Halbfinal ein. In Maienfeld gelingt dagegen den Grasshoppers das Rebreak, womit es nächsten Samstag zu einem Entscheidungsspiel kommt.

Dritter Viertelfinal entschieden Simon Jirebeck sichert Floorball Köniz mit seinem Overtime-Tor den Halbfinal-Einzug. (Bild: Wilfried Hinz)

Die am Samstag erlittene Niederlage nach Penaltyschiessen lag bei den Grasshoppers tief. Mit dem Rücken zur Wand reiste das Team von Luan Misini nach Maienfeld, im Wissen, dass nur noch ein Sieg das vorzeitige Saisonende und eine damit verbundene Blamage abwenden kann. Auf den frühen Führungstreffer Britts (11.) reagierte GC mit Toren durch Rüegger (12.) und Heller (16.) umgehend. Im Mitteldrittel gelang es den Zürchern gar, den Vorsprung auf 4:1 zu erhöhen. Malans fand die Effizienz, die sie am Vortag noch auszeichnete nicht wieder und musste sich bis zum Schluss mit dem einen Treffer begnügen. Nun kommt es in dieser Serie am Samstag zu einem entscheidenden siebten Spiel.

Ein solches verhindert konnte Floorball Köniz gegen die Unihockey Tigers. In der rappelvollen Espace-Arena in Biglen begegneten sich beide Teams erneut auf Augenhöhe. Bis zur Spielmitte wechselte die Führung jeweils die Seiten, dann zog Köniz kurz nach Aufnahme des letzten Drittels auf zwei Tore davon. Doch die Emmentaler bewiesen einmal mehr Moral und glichen zwölf Minuten vor Schluss zum 6:6 aus. Zum zweiten Mal in dieser Serie musste die Verlängerung die Entscheidung herbei bringen. Diesmal fiel das bessere Ende zu Gunsten der Berner Vorstädter aus, nachdem Jirebeck in der 65. Minute den entscheidenden Treffe erzielte. Damit zieht Floorball Köniz zum fünften Mal in Folge in einen Halbfinal ein.

 


UPL Männer, Playoff-Viertelfinal - Runde 6

UHC Alligator Malans - Grasshopper Club Zürich 1:5 (1:2, 0:2, 0:1)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 975 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 11. J. Britt (K. Berry) 1:0. 12. J. Rüegger (C. Laely) 1:1. 16. T. Heller (N. Seiler) 1:2. 28. K. Bier (S. Laubscher) 1:3. 40. J. Rüegger (C. Laely) 1:4. 58. S. Laubscher 1:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

Tigers Langnau - Floorball Köniz 6:7 n.V. (2:1, 2:4, 2:1, 0:1)
Espace-Arena, Biglen. 715 Zuschauer. SR Bühler/Bühler.
Tore: 6. Mi. Gerber (S. Bolliger) 0:1. 11. Ma. Gerber (M. Steiner) 1:1. 13. J. Lauber (K. Kropf) 2:1. 23. S. Bolliger (S. Poffet) 2:2. 23. T. Aebersold (S. Jirebeck) 2:3. 24. K. Kropf (S. Steiner) 3:3. 30. L. Fankhauser (J. Ewald) 4:3. 38. S. Bolliger (J. Zaugg) 4:4. 38. R. Willfratt (Mi. Gerber) 4:5. 41. D. Hermle (S. Jirebeck) 4:6. 45. M. Steiner (M. Rentsch) 5:6. 48. M. Rentsch (J. Lauber) 6:6. 65. S. Jirebeck (J. Zaugg) 6:7.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 3mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

 

 

Eric Kunz, Damian Hocevar und Almiro Stüdeli unterzeichnen ihren ersten UPL-Vertrag beim HC Rychenberg Winterthur. Mit dem Start in die Vorbereitung erhalten weitere... HCR setzt auf Nachwuchsspieler
In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt... Silly Season Männer 1.0
Die Anzeichen verdichten sich, dass Piranha Chur und Chur Unihockey ab der Saison 2025/26 als neuer, fusionierter Verein antreten. Dazu gehören würde auch ein Namens- und... Churer Fusion wird vorangetrieben
Der 28-jährige Stürmer Yannick Rubi beendet seine Karriere. Er war bei Thurgau an mehreren Aufstiegen beteiligt und wurde 2020 mit Zug United Cupsieger. Yannick Rubi tritt zurück

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks