28.
04.
2003
NLA Männer | Autor: Floorball Thurgau

Floorball Thurgau verpflichtet Philippe Soutter

Das Herren 1.Ligateam Floorball Thurgau hat mit dem 40jährigen Philippe Soutter einer der erfahrensten Schweizer Unihockey-Trainer verpflichten können.

Der Winterthurer war zuletzt für die Elite-A-Junioren des HC Rychenberg verantwortlich. Vorher war Soutter auch zweimal bei Serienmeister Rot-Weiss Chur für die Elite-Junioren zuständig und zudem der erste italienische Nationaltrainer. Bei Floorball Thurgau wird Philippe Soutter die Funktion eines Supervisors für die drei Grossfeldmannschaften innehaben. „Er soll die bestehenden Trainerteams unterstützen, taktischen Support einbringen und die Spieler individuell weiterbringen“, umschreibt Emanuel Müller, TK-Chef von FBTG das Pflichtenheft seines neuen Mannes. Philippe Soutter entschied sich für Thurgau, weil „die Chemie auf Anhieb gestimmt hat. Wir sprechen eine gemeinsame Sprache, wobei ich hier nicht den Thurgauer Dialekt meine. Aber an den werde ich mich schon gewöhnen“

In den Playouts startet ein effizientes Basel Regio gegen Uster mit einem 8:4-Heimsieg. WaSa liegt gegen Chur lange in Führung, doch im dritten Drittel gelingt den Bündnern... Basel legt vor, Chur mit Wende
Der 19-jährige Stürmer Mario Kunz wechselt von Chur zu GC. In der laufenden Spielzeit schoss er für die Bündner fünf Tore und nahm 2023 für die Schweiz an der U19-WM... Mario Kunz wechselt zu GC
Das Kader des UHC Waldkirch-St. Gallen für die kommende Saison nimmt Form an. Mit Luca Holenstein verlängert eine langjährige Teamstütze um ein weiteres Jahr, mit Michael... Drei Verlängerungen und ein Abgang bei WaSa
Der HC Rychenberg Winterthur verstärkt seine Nachwuchsarbeit mit der Verpflichtung des finnischen Trainers Tero Kotilainen auf die kommende Spielzeit. Happee-Coach neuer HCR-Nachwuchschef

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks