11.
03.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

GC kurz vor dem Halbfinal-Einzug

Im einzigen Playoff-Spiel am Sonntag besiegten die Hoppers den Kantonsrivalen aus Winterthur deutlich mit 9:2. Damit liegen in drei von vier Viertelfinal-Serien die Favoriten mit 3:0 in Führung.

GC kurz vor dem Halbfinal-Einzug Fabrice Göldi und Florian Wenk sind mit GC auf Halbfinal-Kurs. (Bild: Dieter Meierhans)

GC scheint langsam auf Playoff-Betriebstemperatur zu kommen. Nach dem knappen 2:1 zum Auftakt holten sich die Hoppers in Winterthur vor 1950 Zuschauern mit 6:3 den zweiten Sieg und setzten sich am Sonntag in der Hardau klar und deutlich mit 9:2 durch. In der ersten Viertelstunde trafen Zürcher, Steiger und Rüegger zur 3:0-Führung, ehe Borth für den HCR verkürzen konnte. Heller erhöhte kurz vor der ersten Pause aber noch auf 4:1. Danach herrschte eine Viertelstunde lang Torflaute in der Hardau, ehe Rüegger und Steiger auf 6:1 erhöhen konnten - es war die Vorentscheidung in diesem Spiel. GC machte auch defensiv seine Hausaufgaben, im dritten Drittel waren es wiederum die Gastgeber, die als erste jubeln konnten. Florian Wenk erhöhte auf 7:1, ehe Nils Conrad für den HCR den zweiten und letzten Treffer markierte. Am Ende stand es nach Toren von Steiger (drittes Tor an diesem Abend) und Julkunen 9:2.

Somit liegt GC genau wie Malans und Wiler in den Viertelfinalserien mit 3:0 in Führung.

 


Grasshopper Club Zürich - HC Rychenberg Winterthur 9:2 (4:1, 2:0, 3:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. 811 Zuschauer. SR Brunner/Büschlen.
Tore: 6. M. Zürcher (F. Göldi) 1:0. 9. D. Steiger (B. Reusser) 2:0. 13. J. Rüegger (C. Meier) 3:0. 15. B. Borth (M. Schwerzmann) 3:1. 19. T. Heller (J. Rüegger) 4:1. 35. J. Rüegger (C. Laely) 5:1. 37. D. Steiger (C. Zolliker) 6:1. 49. F. Wenk (C. Meier) 7:1. 51. N. Conrad (M. Saarnio) 7:2. 54. D. Steiger (C. Zolliker) 8:2. 60. E. Julkunen (F. Wenk) 9:2.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 3mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur.

 

Für Zug United endete die Saison am letzten Sonntag mit einer 5:10-Niederlage in Köniz. Für Topskorer Billy Nilsson war es nach drei Saisons womöglich der letzte Auftritt... Wohin des Weges, Billy?
In der Person von Adrian Schöni konnte der UHC Thun einen profunden Kenner der Unihockeyszene als Ausbildungsverantwortlichen gewinnen. Neu entsteht auch ein Kompetenzbereich... Thun reorganisiert seine Strukturen
Hier finden Sie die aktuelle Übersicht der Playoffs, Playouts und Auf-/Abstiegsspiele der NLA Männer und Frauen. Playoff-Übersicht NLA
Die Top 4 der Männer NLA stehen geschlossen im Playoff-Halbfinal. Nach den "Sweeps" von Wiler, Malans und GC gewann Floorball Köniz gegen Zug United das 5. Spiel mit 10:5... Köniz vierter Halbfinalist

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks