26.
01.
NLA Männer | Autor: Güngerich Etienne

GC mit Sieg aber Punktverlust

Floorball Köniz kann mit dem Sieg über Wiler-Ersigen einen Punkt gut auf Leader GC machen, das den HC Rychenberg Winterthur erst in der Verlängerung bezwingt. Die Tigers beenden ihre Niederlagen-Serie und WaSa stiehlt in Maienfeld drei Zähler.

GC mit Sieg aber Punktverlust Die Grasshoppers holens sich gegen den HCR in der Verlängerung den Zusatzpunkt. (Bild: Dieter Meierhans)

Im Berner-Derby in Kirchberg trafen mit Floorball Köniz und Wiler-Ersigen der Zweite und Dritte der Tabelle aufeinander. Bis zum dritten Drittel war die Partie toremässig ausgeglichen, die knappe Könizer Ein-Tore-Führung hielt ganze 24. Minuten an, ehe Zaugg auf 3:1 erhöhte (42.). Die Entscheidung fiel zwischen der 54. und 56. Minute als Tringaniello und Aebersold den Vorsprung auf 6:2 ausbaute. Ledergerber, Zaugg und Aebersold liessen sich allesamt als Doppeltorschützen auszeichnen.

Die Berner Vorstädter machen einen Punkt auf Leader GC gut, weil das Team von Luan Misini Rychenberg Winterthur erst in der Verlängerung schlug. Dem HCR gelang es in der regulären Spielzeit dreimal einen Rückstand aufzuholen. 68 Sekunden vor der Schlusssirene gelang Studer der erstmalige Führungstreffer für die Gäste, doch die Hoppers reagierten 34 Sekunden später mit dem erneuten Ausgleich. In der Overtime war es dann Nationalspieler Claudio Laely, der seinen Farben den Zusatzpunkt sicherte.

Erstmals nach acht Spielen wieder ein Erfolgserlebnis einholen konnten die Unihockey Tigers. Gegen den Zweitletzten aus Thun zogen die Emmentaler zwischen der 18. und der 45. Minute vom 1:1 zum 6:2 davon. Die Tore von Ammann und Bühler waren nicht genug für eine Aufholjagd der Berner Oberländer.

In Mainefeld musste sich Alligator Malans überraschend Waldkirch-St. Gallen geschlagen geben. Zu Beginn der Partie schienen die Bündner das Geschehen im Griff zu haben, doch die schelle Zwei-Tore-Führung glichen die Ostschweizer noch vor der ersten Pause aus. Und auch auf das 2:3 fanden die Gäste durch einen Treffer Veteläinens die passende Antwort. Der Finne erzielte drei Minuten nach Aufnahme des letzten Spielabschnittes auch das Game-Winning-Goal.


 

NLA Männer, 18. Runde

Wiler-Ersigen - Köniz 3:7 (1:2, 0:0, 2:5)
Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. 475 Zuschauer. SR Brunner/Büschlen.
Tore: 7. Vogt (Döbeli) 1:0. 13. J. Ledergerber (Jirebeck) 1:1. 18. Aebersold (O. Schmocker) 1:2. 42. Zaugg 1:3. 51. J. Ledergerber (Aebersold) 1:4. 52. Persici (Väänänen) 2:4. 54. Tringaniello (Michel Pascal) 2:5. 56. Aebersold (J. Ledergerber) 2:6. 57. Wyss (Dudovic) 3:6. 60. (59:59) Zaugg 3:7.
Strafen: Je 1mal 2 Minuten.

Langnau - Thun 7:4 (2:1, 3:1, 2:2)
Espace-Arena, Biglen. 272 Zuschauer. SR Colacicco/Roth.
Tore: 10. Flühmann (Steiner) 1:0. 17. N. Ammann (Reto Graber) 1:1. 18. Gfeller (Gerber) 2:1. 27. Gerber (Lauber) 3:1. 28. M. Steiner (Flühmann) 4:1. 34. Rentsch (Flühmann) 5:1. 36. N. Ammann (Saurer) 5:2. 45. M. Steiner (Langenegger) 6:2. 51. N. Ammann (Baumann) 6:3. 52. Bühler (Moser) 6:4. 60. (59:24) Steiner (Flühmann) 7:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Langnau, 1mal 2 Minuten gegen Thun.

Grasshoppers - Rychenberg Winterthur 5:4 n.V. (1:1, 1:1, 2:2, 1:0)
Sporthalle Hardau, Zürich. 175 Zuschauer. SR Bühler/Bühler.
Tore: 1. F. Wenk (Laely) 1:0. 20. Schaub (N. Conrad) 1:1. 33. L. Conrad (Keller) 1:2. 35. Rüegger (Mock) 2:2. 49. Bier (Mock) 3:2. 50. Studer (Oesch) 3:3. 59. Studer (Püntener) 3:4. 60. (59:26) Riedi 4:4. 66. Laely (Rüegger) 5:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshoppers.

Malans - Waldkirch-St. Gallen 3:4 (2:2, 1:1, 0:1)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 222 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 2. Braillard (Camenisch) 1:0. 2. Holenstein (Tromm) 2:0. 9. Mi.Wellauer (Ma. Wellauer) 2:1. 17. Zahner (Veteläinen) 2:2. 25. Schubiger (Friolet) 3:2. 39. Veteläinen (Zahner) 3:3. 43. Veteläinen (Moser) 3:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Malans, 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

 

 

Mit Mario Bardill schliesst bei Alligator Malans ein Torhüter aus der eigenen Nachwuchsabteilung die Lücke, die Jonas Wittwer nach seinem vorzeitigen, verletzungsbedingten... Bardill und Breu neues Malanser Goalie-Duo
Der 19-jährige Eero Kuutsa hat einen 1-Jahres-Vertrag bei Floorball Thurgau unterschrieben. Er hat die letzten beiden Jahre bei TPS in der F-Liiga gespielt. Im vergangenen... Thurgau holt jungen Finnen
Seit der letzten Silly Season ist klar, dass Nati-Captain Luca Graf in der nächsten Saison wieder für Floorball Köniz verteidigen wird. GC sicherte sich derweil die Dienste... Silly Season 2.0
Nachdem der langersehnte Aufstieg im Frühling realisiert wurde, ist Basel Regio daran, ein schlagkräftiges Team für die NLA zusammenzustellen. Das Ausländertrio wird durch... Bereitmachen für das neue Abenteuer

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks