23.
01.
NLA Männer | Autor: Güngerich Etienne

HCR distanziert Chur

Der HCR landet gegen Chur Unihockey einen wichtigen Sieg im Playoff-Kampf und liegt nun sechs Punkte über dem Strich. Während Wiler-Ersigen und GC ihre Spiele deutlich gewinnen, bekundete Alligator Malans mehr Mühe.

HCR distanziert Chur Der HCR schlägt Chur Unihockey und setzt sich damit vom Strich ab. (Bild: Dieter Meierhans)

Weil die Partien Zug gegen Thun sowie WaSa gegen Köniz kurzfristig abgesagt werden mussten, konnte am Wochenende nun doch keine komplette Runde absolviert werden. Bereits am Samstagabend holten die Grasshoppers und die Unihockey Tigers ihr Spiel von der 15. Runde nach. Die Emmentaler blieben dabei auch im dritten Spiel nach dem Trainerwechsel ohne Sieg, gegen den Tabellenführer waren sie gar chancenlos und kassierten eine 4:15-Klatsche. Der erste Treffer gelang den Tigers durch Matteo Steiner erst in der 31. Minute, da lagen die Hoppers aber bereits mit 8:0 in Führung. Nachdem Mosimann das 2:8 erzielte, fuhren die Zürcher mit ihrem Schützenfest fort und schossen sechs weitere Tore. Nationalspieler Paolo Riedi konnte sich mit einem Tor und sechs Assists als bester Punktesammler auszeichnen lassen.

Tigers mit leichtem Aufwärtstrend
Einen Tag später blieb der Liga-Topskorer beim Auswärtsspiel in Sarnen ohne Punkte. Trotzdem reichte es für die Hoppers zum nächsten Sieg. Die Gastgeber hielten zwar im ersten Drittel gut mit, lagen zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung und glichen in der 21. Minute durch Rudd zum 3:3 aus. Ein Doppelschlag von Seiler brachte GC aber zurück auf die Siegesstrasse. Meier, Hasenböhler und Göldi stellten das schlussendlich deutliche Schlussresultat von 6:3 her.

Einen rabenschwarzen Start in das Heimspiel gegen den SV Wiler-Erisgen zog der UHC Uster ein. Nach dem ersten Drittel lagen die Zürcher Oberländer bereits vorentscheidend mit 0:4 im Hintertreffen, der SVWE baute den Vorsprung mit Toren durch Persici (43.) und Louis (51.) auf 6:0 aus, ehe Schmid sieben Minuten vor Schluss der Ustermer Ehrentreffer gelang.

Durch die Niederlage verlor Uster in der Tabelle einen Rang und musste Rychenberg Winterthur vorbeiziehen lassen. Dies weil die Eulachstädter in Chur zu einem wichtigen 6:2-Sieg kamen und damit auch gleich einen direkten Konkurrenten zurückbanden. Neubauer und Nils Conrad trafen jeweils doppelt.

Durch die Niederlage Churs hätten die Unihockey Tigers wieder etwas an die Playoff-Plätze herankommen können. In Maienfeld waren die Emmentaler im ersten Abschnitt auf Punktekurs. Doch Braillard (28.), Berry (30.) und Rohner (44.) verwandelten einen 1:2-Rükstand in eine 4:2-Führung. Nach Laubers Anschlusstreffer (49.) konnten die Tigers nicht mehr nachsetzen und mussten sich damit ein weiteres Mal in diesem Jahr geschlagen geben.


NLA Männer, 15. Runde

Grasshopper Club Zürich - Tigers Langnau 15:4 (3:0, 8:2, 4:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 145 Zuschauer. SR Gasser/Por.
Tore: 2. S. Volkart (P. Riedi) 1:0. 4. N. Seiler (C. Meier) 2:0. 7. M. Wenk 3:0. 21. J. Rüegger 4:0. 23. K. Bier (P. Riedi) 5:0. 23. D. Dürler (A. Strässle) 6:0. 28. N. Seiler (P. Riedi) 7:0. 30. D. Hasenböhler (A. Strässle) 8:0. 31. Matt. Steiner (M. Mosimann) 8:1. 32. M. Mosimann (K. Kropf) 8:2. 33. N. Seiler (P. Riedi) 9:2. 38. C. Laely (J. Rüegger) 10:2. 39. P. Riedi (T. Heller) 11:2. 43. D. Dürler (A. Strässle) 12:2. 48. C. Meier 13:2. 51. T. Heller (P. Riedi) 14:2. 52. S. Siegenthaler (T. Gfeller) 14:3. 59. T. Gfeller (Eigentor) 14:4. 60. T. Heller (P. Riedi) 15:4.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.

NLA Männer, 17. Runde

Zug United - UHC Thun abgesagt

Waldkirch-St. Gallen - Floorball Köniz abgesagt

Ad Astra Sarnen - Grasshopper Club Zürich 3:8 (2:3, 1:2, 0:3)
Dreifachhalle, Sarnen. 295 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.
Tore: 6. A. Strässle (J. Rüegger) 0:1. 8. N. Burri 1:1. 8. J. Sommerhalder (M. Dubacher) 2:1. 12. F. Göldi (J. Rüegger) 2:2. 16. P. Riedi (C. Meier) 2:3. 21. A. Rudd 3:3. 23. N. Seiler (K. Bier) 3:4. 37. N. Seiler (S. Volkart) 3:5. 52. C. Meier (N. Seiler) 3:6. 58. D. Hasenböhler (A. Alliata) 3:7. 59. F. Göldi (J. Rüegger) 3:8.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Ad Astra Sarnen. 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

UHC Uster - SV Wiler-Ersigen 1:6 (0:4, 0:0, 1:2)
Buchholz, Uster. SR Gasser/Por.
Tore: 4. G. Persici (M. Dudovic) 0:1. 10. M. Krebner (M. Dudovic) 0:2. 16. J. Davet (M. Louis) 0:3. 19. N. Siegenthaler (M. Louis) 0:4. 43. G. Persici (J. Pylsy) 0:5. 50. M. Louis (J. Pylsy) 0:6. 53. C. Schmid (F. Bolliger) 1:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Uster. 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

Chur Unihockey - HC Rychenberg Winterthur 2:6 (0:3, 1:3, 1:0)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 165 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 9. N. Conrad (N. Aeschimann) 0:1. 16. M. Lindgjerdet (L. Conrad) 0:2. 20. R. Neubauer (D. Keller) 0:3. 24. S. Cavelti (A. Helin) 1:3. 37. M. Schaub (L. Conrad) 1:4. 37. R. Neubauer (D. Foelix) 1:5. 38. N. Conrad (L. Conrad) 1:6. 53. A. Helin (D. Sesulka) 2:6.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 2mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur.

UHC Alligator Malans - Tigers Langnau 5:3 (1:1, 2:1, 2:1)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 240 Zuschauer. SR Anderegg/Röder.
Tore: 3. M. Holenstein (C. Gartmann) 1:0. 4. T. Gfeller (L. Steiner) 1:1. 22. T. Gfeller (M. Gerber) 1:2. 28. T. Braillard (F. Tromm) 2:2. 30. K. Berry (R. Buchli) 3:2. 44. D. Rohner 4:2. 49. J. Lauber (T. Gfeller) 4:3. 59. M. Holenstein (T. Braillard) 5:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 1mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (J. Nyh) gegen Tigers Langnau.

 

 

Goalie Yanick Altwegg hat seinen Vertrag bei Thurgau um drei Jahre verlängert und wird sein Können auch in der höchsten Liga demonstrieren dürfen. Altwegg bleibt langfristig bei Thurgau
Mit Mario Bardill schliesst bei Alligator Malans ein Torhüter aus der eigenen Nachwuchsabteilung die Lücke, die Jonas Wittwer nach seinem vorzeitigen, verletzungsbedingten... Bardill und Breu neues Malanser Goalie-Duo
Der 19-jährige Eero Kuutsa hat einen 1-Jahres-Vertrag bei Floorball Thurgau unterschrieben. Er hat die letzten beiden Jahre bei TPS in der F-Liiga gespielt. Im vergangenen... Thurgau holt jungen Finnen
Seit der letzten Silly Season ist klar, dass Nati-Captain Luca Graf in der nächsten Saison wieder für Floorball Köniz verteidigen wird. GC sicherte sich derweil die Dienste... Silly Season 2.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks